Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Aksana Braun, Dipl.-Philologin

Wissenschaftlicher Werdegang


  • Seit 01/2017: Koordinatorin des LOEWE-Schwerpunktes „Konfliktregionen im östlichen Europa“ (2017–2020), gefördert vom Land Hessen im Rahmen der Landesoffensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz.
  • 01/2016–10/2016: Stipendiatin der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 11/2014–08/2015: Vertretung der Geschäftsführung am Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo)
  • 01/2014–10/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Slavistik, Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 07/2011–03/2015: Mitglied am International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 07/2010–03/2015: Doktorandin an der Justus-Liebig-Universität Gießen; Promotionsvorhaben unter der Betreuung von Prof. Dr. Monika Wingender zum Thema "Zwischen Dominanz und Zurückweisung: Das Russische in Kasachstan im öffentlichen Sprachdiskurs und in der Sprachenpolitik"
  • 01/2010–01/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Mehrheit oder Minderheit? Identitätskonstruktionen im sprachpolitischen Diskurs russisch-türksprachiger Sprachgemeinschaften", Justus-Liebig-Universität Gießen; gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 12/2008–12/2009: Wissenschaftliche Hilfskraft am Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZo)
  • 10/2004–09/2009: Zweitstudium, Magister-Studiengang "Slavische Sprachwissenschaft; Englische Sprachwissenschaft; Slavische Literaturwissenschaft", Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 09/1998-06/2004: Studium der Philologie (Deutsch, Deutsche Literatur, Englisch, Russisch als Fremdsprache) an der Belarussischen Staatlichen Universität in Minsk, Abschluss als Dipl.-Phil., Lehrberechtigung für Fremdsprachen und Literatur (Diplom mit Auszeichnung)