Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Adam Jarosz

 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1997-2000 Studium und Abschluss im Fach Deutsch am Privaten Fremdsprachenkolleg “The Top“, Bielsko-Biała, Polen Diplomarbeit: „Der Künstler zwischen zwei Welten. Das Schöne und das Hässliche in den Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge von R. M. Rilke“
  • 2000  Hochschulabschlussdiplom an der Schlesischen Universität, Katowice, Polen
  • 2000-2003  Magister Artium, Germanistische Philologie, Uniwersytet Śląski, Katowice, Polen Magisterarbeit: „Einsamkeit und Tod im lyrischen und dramatischen Frühwerk von Rainer Maria Rilke“
  • 2003-2006 Studium an der Philipps-Universität, Marburg
  • 2006-2007  Fortsetzung und Abschluss an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Magister Artium (Westslavische und vergleichende slavische Philologie, Russische Philologie,  Osteuropäische Geschichte)
  • Seit 2008 Doktorand und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Slavistik, Gießen
  • Promotion am 05. 12. 2012 zum Thema: "Das Todesmotiv im Drama von Stanisław Przybyszewski"

Lehre

  • SS 2008: Das polnische Drama der Moderne
  • WS 2008/09: Die russische Erzählung im 19. und 20. Jahrhundert: Analyse und Interpretation ausgewählter Werke
  • SS 2009: Literatur und Kultur des polnischen Fin de siècle
  • WS 2009/10: Die polnische Romantik
  • SS 2010: Vom Wort zum Bild - "Moderne Landschaften" in der polnischen und tschechischen Literatur und Kunst des 19. Jahrhunderts
  • WS 2010/11 Der polnische Realismus
  • SS 2011: "Belle époque?" - Fragen zur polnischen Kultur und Literatur im Spiegel des industriellen Zeitalters
  • WS 2011/12: Aus der Problematik kurzer Prosawerke. Polnische Literatur von der Romantik bis zum 20. Jahrhundert
  • SS 2012: Polnische Literatur von der Zwischenkriegszeit bis zur Gegenwart
  • WS 2012/13: Ausgewählte Kapitel der polnischen Lyrik im 19. Jahrhundert

Forschungsschwerpunkte

  • Westslawische und russische Literatur des 19.-20. Jahrhunderts
  • Die Literatur, Kultur und Kunst des "Jungen Polen" im europäischen Kontext
  • Die literarische Avantgarde

Aktuelle Projekte

  • "Stanisław Przybyszewski: 'Il regno doloroso' " - Eine kommentierte Übertragung ins Polnische.

Sprachliche Schwerpunkte

  • Polnisch, Russisch

Publikationen

  • Aufsätze

Stanisław Przybyszewski (1868-1927) und Rainer Maria Rilke (1875-1926). Eine Begegnung, die nie stattfand? In: Germanoslavica. Zeitschrift für germano-slawische Studien. Siegfried Ulbrecht (Hrsg.) Prag 2012, Jahrgang 23, Nummer 1, S. 54-77.

Marginalien zu Maeterlincks Ame, der Gedichtsammlung Serres chaudes (1889) In: Germanoslavica. Zeitschrift für germano-slawische Studien. Siegfried Ulbrecht (Hrsg.) Prag 2012, Jahrgang 23, Nummer 1, S. 78-88.

„Ja chcę opiewać festyny“ („Ich will die Feste besingen“): Der Ruf nach Idylle in Tadeusz Borowskis Sielanka und Czesław Miłosz´ W Warszawie (In Warschau). In: Specimina Philologiae Slavicae. Bd. 166. Ausgewählte Probleme der polnischen und tschechischen Holocaustliteratur und –kultur. Materialien des Internationalen Workshops, Gießen 27. – 28. Mai 2010. München 2012. S. 51-64.

„Śmierć mi nie będzie wiekuistą Nocą” – Obraz przemijania w „Sadzie rozstajnym” Bolesława Leśmiana a poetyka śmierci Rainera Marii Rilkego. In: Proudy. 1. 2012.

Überlegungen zur Angst-Erfahrung in der europäischen Moderne – eine vergleichende Betrachtung mit besonderem Bezug zum erzählerischen Frühwerk von Stanisław Przybyszewski (1868-1927). In: Proudy. 1. 2012.

Komurasaki. Legenda i jej wieczni kochankowie, in: Litteraria Copernicana, Japonia, 2(14) / 2014, S. 169-178, Adam Bednarczyk / Sylwia Kołos / Hanna Ratuszna (Red.), Toruń, Wydział Filologiczny Uniwersytetetu Mikołaja Kopernika.

Lustro i odzwierciedlenia. O płci i duszy w dziele Stanisława Przybyszewskiego. In: Przybyszewski. Rewizje i filiacje. Gabriela Matuszek (Red.). [Wydział Polonistyki Uniwersytetu Jagiellońskiego / Księgarnia akademicka] Kraków 2015, S. 121-134.

Przybyszewski a wiedza tajemna, in: Rocznik Kasprowiczowski, XIV-XV, 1. Aufl., Inowrocław MMXVI, Janina Sikorska (Red.), S. 115-133.

 

  • Herausgabe/Übersetzung/Reihen

[Hrsg.:] Stanislaw Przybyszewski: Der Rächer. Drama in drei Akten. Zweisprachige Ausgabe. Mit einem Vorwort von Dr. hab. Hanna Ratuszna (UMK, Toruń). Aachen 2011

Rainer Maria Rilke. Wiersze. O przemijaniu oraz inne wybrane liryki. [Zweisprachige Ausgabe der Gedichte zwischen 1891-1925] Przełożył Adam Jarosz. Toruń 2012

Przybyszewski und Japan. Bezüge und Annäherungen. [= Literatur und Kultur im mittleren und östlichen Europa, Bd. 2.] Stuttgart 2012.

[Hrsg.:] sowie Hanna Ratuszna [Hrsg.:] Zycie i twórczość Gabrieli Zapolskiej. [Konferenzband, darin:] "Kilka gestów tragicznych nie starczy“ – Gabriela Zapolska a dramat symboliczny epoki. Stuttgart 2013, S. 119-132.

[Hrsg.:] sowie Hanna Ratuszna [Hrsg.:] Stanisław Przybyszewski. Ja jestem maską mego ducha / Ich bin die Maske meines Geistes. Dwa odczyty o śmierci / Zwei Vorträge über den Tod. Zweisprachige Ausgabe: polnisch/deutsch. Übersetzt und kommentiert von Adam Jarosz mit einleitenden Beiträgen der Herausgeber. Stuttgart 2014.

Der Spiegel und die Spiegelungen. Über Geschlecht und Seele im Werk von Stanisław Przybyszewski. [=Literatur und Kultur im mittleren und östlichen Europa, Bd. 18.]. Stuttgart 2018.
 

  • Gedichtveröffentlichungen in der Deutschen Nationalbibliographie

In: Die Literareon. Lyrik Bibliothek. Bd. VI. München 2006

In: Brentano Gesellschaft. Frankfurter Bibliothek. Jahrbuch für das neue Gedicht. Gedicht und Gesellschaft 2008. Giordana Brentano (Hrsg.). S. 239 (eingestellt und dokumentiert u. a. in: Österreichische Nationalbibliothek Wien. Die Deutsche Bibliothek. Schweizerische Landesbibliothek. Französische Nationalbibliothek. Staatsbibliotheken zu Berlin, Hamburg und München, Library of Congress, Washington)

In: Lyrik des XXI. Jahrhunderts. Ausgewählte Gedichte aus der Frankfurter Bibliothek (=Frankfurter Bibliothek). Giordana Brentano (Hrsg.). Bd. 5. Die besten Gedichte 2008/2009. Frankfurt/M. München. London. New York 2008

In: Die Literareon. Lyrik Bibliothek. Bd. X. München 2009

In: write: on 2. Wolfgang Bader (Hrsg.). Austria. Germany. Switzerland. Hungary 2010

In: Die Literareon. Lyrik Bibliothek. Bd. XI. München 2010


  • Prosaveröffentlichungen/Lyrik/Prosagedicht

In: Horizonte. "Edition Leben". Bd. 2. Anja Zimmermann (Hrsg.). München 2008

In: Seitenblicke. "Edition Leben". Bd. 3. Anja Zimmermann (Hrsg.). München 2010

"Die Rückkehr" und andere Erzählungen. Stuttgart 2010

"Heba, das Mädchen aus Kairo. Erzählungen, Gedichte, Dramatische Skizzen". Stuttgart 2011

"Impresje. Opowiadania, liryka, szkice dramatyczne". Toruń 2012.

"Pawie" [Erzählungen, Lyrik]. Torun 2013.

"Z wnetrza katedr" [Erzählungen, lyrische Prosa, Lyrik]. Toruń 2013.

"Powroty. Liryka. Opowiadania." Toruń 2014.

"Początek", Opowiadania, Liryka, Impresje, Toruń 2015.

"Miasto" [Erzählungen, Lyrik], Toruń 2016.

"Okna" [Prosa, Impressionen, Lyrik, a. in dt. Sprache], Toruń 2018.

 

  • Rezensionen

Petr Kučera: Problémy slovanské recepce díla R. M. Rilka. Plzeň 2008. In: Kritikon Litterarum. Band 37. 2010. Heft 1-2. S. 58-62.

Regina Hartmann  : Grenzen auf der Landkarte - Grenzen im Kopf? Kulturräume der östlichen Ostsee in der Literatur vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Bielefeld: Aisthesis Verlag 2010. In: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung, Heft 2 des Jahrgangs 60. S. 295-296.

Lenka Ďuranová: Lieber tot als elendig. Das Suizid-Motiv in der slowakischen Gegenwartsliteratur am Beispiel der Kurzprosa Dušan Mitanas. Marburg 2010. (In: Kritikon Literarum. Bd. 39. 2012. Heft 1/2. S. 89-93.)

 

  • Forschungsreisen, Lehraufenthalte, Konferenzen

2008, 1-5 Dezember, Ústav slavistiky, Filozofická fakulta, Masarykova univerzita v Brně (Tschechische Republik)           

2009, 10-14 August, Instytut Literatury Polskiej, Uniwersytet Mikołaja Kopernika, Toruń (Polen); Biblioteka Konrada Górskiego in der Wissenschaftlichen Gesellschaft in Thorn (Towarzystwo Naukowe w Toruniu); Exkursionen in Kujawien-Pommern (Polen)

2011, 5-11 März, Instytut Literatury Polskiej, Uniwersytet Mikołaja Kopernika, Toruń (Polen): Forschungsgespräche zum Werk Stanisław Przybyszewskis und zu besonderen Einflüssen der Zeit- und Landgegebenheiten auf sein literarisches Schaffen - mit freundlicher Unterstützung von Dr. hab. Hanna Ratuszna (Instytut Literatury Polskiej, UMK), mgr. Janina Sikorska (Direktorin des Museums, Nachlassverwaltung) - am Muzeum im. Jana Kasprowicza, Dział Literatury, Młodopolska legenda Stanisława Przybyszewskiego, Inowrocław;

Exkursionen in Kujawien-Pommern zur Sichtung aktuellen Standes Przybyszewskis Gedächtnisses und einer nachhaltigen Erinnerungspflege (Jaronty, Góra, Toruń)

Teilnahme an der Konferenz der Universität Nikolaus Kopernikus zu Thorn (Uniwersytet Mikołaja Kopernika w Toruniu) am Instytut Literatury Polskiej (12. und 13. Oktober 2011) zum Thema "Gabriela Zapolska - życie i twórczość" mit dem Vortrag: "Kilka gestów tragicznych nie starczy“ – Gabriela Zapolska a dramat symboliczny epoki.

Międzynarodowa Konferencja Naukowa: "Modernizm - zwrot ku nowocześności" in: Muzeum im. Jana Kasprowicza, Inowrocław (Polen), 17. V. 2013, Beitrag: "Przybyszewski a ´wiedza tajemna´" [Przybyszewski und das ´Geheimwissen´] (Der Beitrag wird dämnächst im Konferenzband erscheinen, seine erweiterte Fassung jedoch in: Adam Jarosz / Hanna Ratuszna [Hrsg.], Stanisław Przybyszewski, Ja jestem maską mego ducha, Ich bin die Maske meines Geistes, Zwei Vorträge über den Tod/Dwa odczyty o śmierci, Stuttgart 2014, S. 31-56 (poln.)/157-183.

"PRZYBYSZEWSKI - RE-WIZJE". Międzynarodowa Konferencja Naukowa. Wydział Polonistyki Uniwersytetu Jagiełłonskiego. Katedra Historii Literatury Pozytywizmu i Młodej Polski. Krakow, 14-16 November 2013. Darin Beitrag: "Lustro i odzwierciedlenia. O płci i duszy w dziele Stanisława Przybyszewskiego. [Der Beitrag erscheint im Konferenzband 2015].

Adam Jarosz
Adam Jarosz