Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Prof. Dr. Alexander Graf

Professor für slavische Literaturwissenschaft

Raum 512 

GrafTel: +49 (0)641 99-31181
Fax: +49 (0)641 99-31179

 

Sprechstunde

in der Vorlesungszeit: Dienstag 13-14 Uhr

in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung per E-Mail

Lehre im Sommersemester 2022

  • PS: Einführung in die slavistische Literaturwissenschaft 
  • SE/UE: Satire in Russland 
  • SE/UE: Der russische Realismus

Sprachliche Schwerpunkte

  • Russisch
  • Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Forschungsschwerpunkte

  • Russische Literatur des 19.–21. Jahrhunderts, insbesondere Romantik
  • Literatur der "reinen Kunst"
  • Literatur der Moderne
  • Gegenwartsliteratur
  • Serbische und kroatische Literatur des 20. Jahrhunderts
  • Deutsch-slavische literarische Wechselbeziehungen

Wissenschaftlicher Werdegang

  • seit Oktober 2002: Professor für slavische Literaturwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 1997–2002: Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für slavische Philologie der Georg-August-Universität Göttingen, Habilitation 2002
  • 1993–1996: Doktoratsstudium Slavistik in Klagenfurt
  • 1989–1993: Studium der Russistik, Serbokroatistik und Anglistik in Klagenfurt