Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wie verstehen Kinder im Alter von 8-14 Jahren Schmerzskalen?

Liebe Eltern,

wir möchten untersuchen, wie Kinder und Jugendliche sogenannte Schmerzskalen benutzen. Solche Skalen werden bei der Diagnose und Behandlung von Schmerzen oft eingesetzt, damit Kinder und Jugendliche darauf ihre Schmerzen beurteilen können. Es ist allerdings nur wenig darüber bekannt, wie Kinder und Jugendliche diese Schmerzskalen verwenden. Um dies genauer zu untersuchen, brauchen wir die Hilfe Ihres Kindes.

Für die Teilnahme bekommt Ihr Kind wahlweise einen Kino- oder Amazon-Gutschein. Die Teilnahme an der Studie ist verteilt auf zwei Termine im Abstand von ca. einer Woche und dauert insgesamt ca. 1 Stunde. Die Studie findet in den Räumlichkeiten des Psychologischen Institutes, Philosophikum I, Otto-Behaghel-Straße 10, in Gießen statt.

Die Aufgabe Ihres Kindes besteht zunächst im Ausfüllen von Fragebögen zu verschiedenen Gefühlen, Gedanken und Einstellungen zum Umgang mit Schmerz sowie zur derzeitigen Stimmung. Die Fragebögen beinhalten keinen Leistungstest (z.B. Intelligenztest).Dann wird ein Interview durchgeführt, bei dem nach eigenen Schmerzerfahrungen, Schmerzerfahrungen anderer und deren Beurteilung auf der Schmerzskala gefragt wird. Im Rahmen des Interviews wird Ihr Kind auch gebeten, seine Hand in kaltes Wasser zu halten, was häufig als schmerzhaft erlebt wird, und diese Erfahrung auf der Schmerzskale einzuschätzen. Dabei übersteigt der Schmerz nie die Toleranzgrenze Ihres Kindes, da die Hand jeder Zeit aus dem Wasser genommen werden kann.

Interesse geweckt? Melden Sie sich unverbindlich bei uns, wir beantworten gerne all Ihre Fragen.

Wir freuen uns auf Ihre Email!


Ihr Studienteam Schmerzskalen
Kontakt:

abgelegt unter: Titelseite