Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Jana Strahler

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Otto-Behaghel-Str. 10H
35394 Gießen

Raum H 123 (BION)

Telefon: +49 (0) 641 / 99 - 26332
Telefax: +49 (0) 641 / 99 - 26309
E-Mail: jana.strahler@psychol.uni-giessen.de

 

 

Ausbildung

 

Promotion 2010: Promotion Psychologie (Dr. rer. nat.) “Salivary alpha-amylase: More than an enzyme - investigating confounders of stress-induced and basal amylase activity“ Technische Universität Dresden (Prof. Clemens Kirschbaum, Prof. Nicolas Rohleder)
Diplom        2006: Diplom Psychologie (Dipl.-Psych.) “Impact of prenatal stress on the secondary vaccination response in older adulthood” Technische Universität Dresden (Prof. Clemens Kirschbaum)

 

Forschungstätigkeit

 

Postdoc 1 2016 – heute: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoktorandin), Professur Psychotherapie und Systemneurowissenschaften, Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen  (Prof. Rudolf Stark)
Anderes      08-09/2015: Visiting Researcher, Centers for Disease Control and Prevention (CDC), Chronic Viral Diseases Branch, Atlanta, Georgia, USA
Postdoc 2 2011 – 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoktorandin), Lichtenberg-Professur Klinische Biopsychologie, Fachbereich Psychologie, Philipps-Universität Marburg (Prof. Urs Nater)
wiMA 2009 – 2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik, Universitätsklinikum Carl-Gustav-Carus, Dresden
Doktoranin 2006 – 2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin), Lehrstuhl Biologische Psychologie, Fachbereich Psychologie, Technische Universität Dresden (Prof. Clemens Kirschbaum, Prof. Nicolas Rohleder)

 

Forschungsinteressen

 

Einfluss von Stress auf die und neuronale Korrelate der Verarbeitung von visuellen sexuellen Stimuli Psychobiologische Wirkmechanismen gesundheitsrelevanten Verhaltens (Sport, Ernährung, Musik, Schlaf)
psychologische und biologische (einschließlich genetische) Wirkmechanismen des Entstehens und der Aufrechterhaltung chronischer Erschöpfung und funktioneller Beschwerden Psychoneuroendokrinologie und Psychoneuroimmunologie von Stress und Resilienz

 

Methodenschwerpunkte

 

funktionelle Magnetresonanztomografie, Peripherphysiologische Parameter: Herzrate, Herzratenvariabilität und Hautleitfähigkeit, Speichel- und Haaranalytik (ELISA, LIA, Enzymkinetik); Genexpression; electronic momentary assessment, mHealth

 

Förderungen und Auszeichnungen

 

Externe Drittmittel 08/2017: DFG-Projekt (Eigene Stelle, 36 Monate) „Unravelling the ´healthy´ in a healthy lifestyle: Dietary influences on subjective wellbeing and physical health“
Interne Drittmittel

2012-2015: Regelmäßige Förderung von Abschlussarbeiten im Rahmen der Unterstützung von Forschungsarbeiten von Studierenden mit Mitteln nach dem Gesetz zur Sicherstellung der Chancengleichheit (Lehrsondermittel)

 

2013: Universitätsstiftung, Philipps-Universität Marburg, 2.100,00€, Deutschland  (Projekt: Stress und Schmerzen bei Frauen mit Fibromyalgie – eine ambulante Assessment-Studie)

 

2012: Universitätsstiftung, Philipps-Universität Marburg, 1.500,00€, Deutschland (Projekt: Stress im Studium – eine ambulante Assessment-Studie)
Reisestipendien

2017: Reisestipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, 47th Annual Meeting der International Society of Psychoneuroendocrinology (ISPNE) in Zürich, Schweiz

 

2014: Reisestipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, 72nd Meeting der American Psychosomatic Society in San Francisco, USA

 

2013: Reisestipendium der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM), Prien

 

2012: Reisestipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, 19th Meeting der Psychoneuroimmunology Research Society in San Diego, USA

 

2011: Teilnahmestipendium, 4. DGPA SpringSchool „Genes, Brain, and Behavior“, St. Goar

 

2009: Reisestipendium, Freunde und Förderer der Universität Dresden, 40th Annual Meeting der International Society of Psychoneuroendocrinology (ISPNE) in San Francisco, USA

 

2007: Reisestipendium Wisconsin Symposium on Emotion 2007, HealthEmotions Research Institute Madison, Wisconsin, USA

 

2007: Reisestipendium, Freunde und Förderer der Universität Dresden, 33. DGPA Jahrestagung „Psychologie und Gehirn“, Dortmund

 

2007: Reisestipendium, Freunde und Förderer der Universität Dresden, 6th Trier Summer School of Psychobiology, Trier

Auszeichnungen

2014: Young Investigator Fellowship der International Society of Psychoneuroendocrinology, Montreal, Kanada

 

2014: Young Investigator Colloquium der American Psychosomatic Society, San Francisco, USA

 

2012: Early Career Award der International Society of Behavioral Medicine, Budapest, Ungarn

 

2011: Posterpreis der Arbeitsgemeinschaft Sportpsychologie, Köln

 

Weitere Tätigkeiten

 

Seit 2017: Mitglied der Lokalen Ethikkommission des Fachbereichs 06 Psychologie und Sportwissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen

Seit 2013: Mitglied der Kommission für Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Gesellschaft für Psychologie

2011 – 2016: Co-Leitung des Biochemischen Labors der AG Klinische Biopsychologie, Philipps-Universität Marburg

2011-2016: Advising Member des Graduate Center for Life- and Natural Sciences der Philipps-Universität Marburg

2014 – 2016: Mittelbauvertreterin im Fachbereichsrat des Fachbereichs Psychologie, Philipps-Universität Marburg

2013 – 2015: PostDoc-Vertreterin im Direktorium der Marburg Research Academy

2012 – 2014: Mitglied der Lokalen Ethikkommission des Fachbereichs Psychologie, Philipps-Universität Marburg

2009: Organisation 2. DGPA Springschool “The ABC of Stress: Psychological Assessment, Basics and Consequences”, 2009, Dresden, Deutschland

 

Mitgliedschaften

 

Seit 2011: Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Fachgruppe Biologische Psychologie und Neuropsychologie

Seit 2013: Deutsche Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM)

 

Ausgewählte Publikationen

 

Strahler, J., Kruse, O., Wehrum-Osinsky, S., Klucken, T., & Stark, R. (2018). Neural correlates of gender differences in distractibility by sexual stimuli. NeuroImage.


Strahler, J. & Nater, U. M. (in press). Differential effects of eating and drinking on wellbeing – An ecological ambulatory assessment study. Biological Psychology, Special Issue on Stress, Addiction, and Appetitive Behaviors.

 

Strahler, J.*, Skoluda, N.*, Kappert, M., & Nater, U.M. (2017). Simultaneous measurement of salivary cortisol and alpha-amylase: application and recommendations. Neuroscience & Biobehavioral Reviews, 83, 657-677. (*shared first authorship)

 

Doerr, J.M., Fischer, S., Nater, U.M. & Strahler, J. (2017). Influence of stress systems and physical activity on different dimensions of fatigue in female fibromyalgia patients. Journal of Psychosomatic Research, 93, 55-61.

 

Strahler, J., Skoluda, N., Rohleder, N. & Nater, U.M. (2016). Dysregulated stress signal sensitivity and inflammatory disinhibition as a pathophysiological mechanism of chronic stress-related fatigue. Neuroscience & Biobehavioral Reviews, 68, 298-318.

 

 

https://www.researchgate.net/profile/Jana_Strahler