Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Archiv Mitteilungen

Deutscher Olympischer Sportärztekongress

In der Zeit vom 24.05.-28.05.18 war eine Delegation der Abteilung für Sportmedizin auf dem diesjährigen Deutschen Olympischen Sportärztekongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) und der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) in Hamburg und konnte im Rahmen von 4 Beiträgen (Poster und Kurzvorträge) ihre Forschungsarbeiten präsentieren. Das Projekt „Prävention von muskuloskelettalen Erkrankungen bei Schweißarbeitern“ um die Autorengruppe Pilat, Weyh, Fleckenstein und Mooren wurde mit dem 2. Sporlastic Posterpreis der GOTS geehrt.
Dr. Christian Pilat, Poster.       Christopher Weyh, Vortrag 
Dr. Christian Pilat, Poster.             Christopher Weyh, Vortrag.

Laktatleistungsdiagnostik der Fußballerinnen des FSV Hessen Wetzlar

Am 07.02.2018 wurde zum Rückrundenstart der Fußballerinnen des FSV Hessen Wetzlar wiederholt eine Laktatleistungsdiagnostik durchgeführt. Die Spielerinnen der 2. Bundesliga konnten auch bei frostigen Bedingungen ihr hervorragendes Ausdauervermögen im Wetzlarer Stadion eindrucksvoll aufzeigen.

FSV Hessen Wetzlar Laktat 02/2018 b


Das Team der Sportmedizin wünscht eine erfolgreiche Rückrunde!

FSV Hessen Wetzlar Laktat 02/2018 a

 

Symposium des Wissenschaftsrats der DGSP

Die Abteilung für Sportmedizin präsentiert sich auf dem Symposium des Wissenschaftsrats der DGSP

 

1.-Liga-Handballspieler des TV 05/07 Hüttenberg schwitzen im Dienst der Wissenschaft

1.-Liga-Handballspieler führen in der Sportmedizin der Universität Gießen einen Laktat-Feldstufentest durch und stellen sich dabei in den Dienst der Wissenschaft

Die 1.-Liga-Männer des TV 05/07 Hüttenberg absolvierten Anfang August einen Laktat-Feldstufentest in der Sportmedizin der Universität Gießen, um vor weiteren umfangeichen Saison-Vorbereitungsmaßnahmen den aktuellen Ausdauer-Fitness-Zustand zu ermitteln. Dabei erklärten sich die Handballer neben knapp 100 weiteren Probanden (Leistungssportlern, Hobbysportlern und Nichtsportlern) bereit, in den nächsten Wochen an weiteren Ausdauerbelastungen sowie motorischen, kognitiven und biomedizinischen Messungen teilzunehmen. Die Daten dienen in erster Linie der Güte-Prüfung von potentiellen Ermüdungs- und Regenerationsmarkern.

 

feldstufentest_huettenberg_201708