Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Jäger, Jörg (Dr.)

Jäger, Jörg (Dr.)
Lebenslauf
  • 2000: Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Sport und Mathematik
  • 2000 - 2002: Alpine Kinderklinik Davos. Leistungsdiagnostik und sportmedizinische Interventionen in der Sporttherapie
  • 2002 - 2005: Westfälische Wilhelms-Universität Münster. Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    am Institut für Sportwissenschaft, Abt. Trainingswissenschaft. 
  • 2005-2007: Studienseminar für Gymnasien Gießen / Weidigschule Butzbach. Studienreferendar (LiV) für die Fächer Mathematik und Sport
  • seit 08.2007: Johanneum Gymnasium Herborn. Studienrat für die Fächer Mathematik und Sport
  • 08.2009-07.2012: Studienseminar für Gymnasien Marburg. Ausbildungsbeauftragter für Fachdidaktik Mathematik und Methoden und Medien in Mathematik einsetzen  
  • seit 02.2014: Justus-Liebig-Universität Gießen. Pädagogischer Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft der JLU Gießen
Publikationen

Zeitschriftenbeiträge

  • Jäger, J. M. (2002). Psychologisch orientierte Interventionen in der Sportrehabilitation - Training der Selbstwirksamkeitsüberzeugung. Schweizerische Zeitschrift für Sportmedizin und Sporttraumatologie, 50(2), 59-63.
  • Jäger, J. M. (2003). Kampfspiele - Implikationen einer fernöstlichen Perspektive. Sport Praxis, 44, 36-40. 
  • Jäger, J.M., Gail, S., & Müller, H. (2017). Evaluation of a test module to measure relevant components of ball release height in jump throws in team handball. Journal of Human Sport and Exercise, 12(1), 17- 28. doi:10.14198/jhse.2017.121.02

  • Jäger, J. M., Perl, J., & Schöllhorn, W. I. (2007). Analysis of players' configurations by means of artificial neural networks. International Journal of Performance Analysis in Sport, 7(3), 90-105.
  • Jäger, J. M., & Schöllhorn, W. I. (2007). Situation orientated recognition of tactical patterns in volleyball. Journal of Sports Sciences, 25(12), 1345-1353.
  • Jäger, J. M., & Schöllhorn, W. I. (2012). Identifying individuality and variability in team tactics by means of statistical shape analysis and multilayer perceptrons. Human Movement Science, 31, 303-317.
  • Janssen, D., Schöllhorn, W. I., Newell, K. M., Jäger, J. M., Rost, F., & Vehof, K. (2010). Diagnosing fatigue in gait patterns by support vector machines and self-organizing maps. Human Movement Science, 30(5), 966-975.
  • Mehl, S., & Jäger, J. M. (2006). Selbst entwickeln bringt's. Gruppentaktische Angriffsmaßnahmen genetisch vermitteln. Sportpädagogik, 30(6), 40-45.
  • Ullrich, J., & Jäger, J. M. (2010). Flag Football spielend lernen - ein Unterrichtskonzept für die Praxis. Sport Praxis, 3+4, 12-22.

 

Monograhpien / Herausgeberwerke

  • Jäger, J. M. (2006). Mustererkennung im Sportspiel. Marburg: Tectum.
  • Jäger, J. M. & Krüger, K. (Eds.). (2012). Der Muskel im Sport. Berlin: KVM - Der Medizin-
    verlag.
  • Schöllhorn, W., Bohn, C., Jäger, J. M., Schaper, H., & Alichmann, M. (Eds.). (2003). European Workshop on Movement Science. Köln: Sport und Buch Strauss.

 

Beiträge in Sammelwerken / Tagungsbeiträge / Abstacts (Auswahl)

  • Jäger, J. M., Alichmann, M., & Schöllhorn, W. (2003). Erkennung von Ermüdungszuständen anhand von Bodenreaktionskräften mittels neuronaler Netze. In G.-P. Brüggemann & G. Morey-Klapsing (Eds.), Biologische Systeme. Mechanische Eigenschaften und ihre Adaptation bei körperlicher Belastung (pp. 179-183). Hamburg: Czwalina.
  • Jäger, J. M., Büsch, D., & Müller, H. (2016). Decomposing performance factors in jump throws reveals subgroups of handball players with specific training recommendations. Research Quarterly for Exercise and Sport, 87 (sup1), 107-108.
  • Jäger, J. M., Gail, S., & Müller, H. (2014). Diagnostik unterschiedlicher Leistungsanteile der Abwurfhöhe beim Handball-Sprungwurf. In L. K. Maurer, F. Döhring, K. Ferger, H. Maurer, M. Reiser & H. Müller (Hrsg.), Trainingsbedingte Veränderungen - Messung, Modellierung und Evidenzsicherung (S. 132). Hamburg: Feldhaus.
  • Jäger, J. M., Keller, H., Zeitoun, M., & Knöpfli, B. (2001). Asthma und Leistungssport - Untersuchung des Nationalkaders der Schweizer Triathleten. Schweizerische Zeitschrift für Sportmedizin und Sporttraumatologie, 3, 136.
  • Jäger, J. M., Kurz, J., & Müller, H. (2016). Predicting maximum speed in a 4x1000 m Field Test based on estimated VO2max values from Shuttle Run Test and Queens College Step Test. In D. Saupe, T. Dahmen, C. Widmann, I. Baiker,  M. Gratkowski, S. Wolf, & R. Bertschinger (Hrsg.), Modelling in Endurance Sports (pp. 20-24). Konstanz: Universität Konstanz. URI http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-0-371586

  • Jäger, J. M., & Schöllhorn, W. I. (2003). Taktikanalyse mittels geometrischer Algorithmen. In B. Strauß, N. Hagemann, M. Tietjens & G. Falkenberg-Gurges (Eds.), sport goes media (pp. 126). Hamburg: Czwalina.
  • Joch M., Jäger J.M., Maurer H., Maurer L.K. & Müller H. (2018) Artificial Neural Networks Predicting the Outcome of a Throwing Task – Effects of Input Quantity and Quality. In: M. Lames, D. Saupe & J. Wiemeyer (Eds), Proceedings of the 11th International Symposium on Computer Science in Sport (IACSS 2017), Advances in Intelligent Systems and Computing 663 (pp 23-34). Cham: Springer, DOI 10.1007/978-3-319-67846-7_3
  • Knöpfli, B., Jäger, J. M., Keller, H., & Rohrer, K. (2002). Trainierbarkeit und Lebensqualität bei hospitalisierten Patienten mit Cystischer Fibrose. Schweizerische Zeitschrift für Sportmedizin und Sporttraumatologie, 50(3), 124.
  • Schöllhorn, W. I., & Jäger, J. M. (2006). A survey on various applications of artificial neural networks in selected fields of healthcare. In R. Begg, J. Kamruzzaman & R. Sarker (Eds.), Neural networks in healthcare. Potentials and challenges (pp. 20-58). Hershey, PA: Idea Group.
  • Schöllhorn, W. I., Jäger, J. M., & Janssen, D. (2008). Artificial neural network models of sports motion. In Y. Hong & R. Bartlett (Eds.), Handbook of Biomechanics and Human Movement Science (pp. 50-64). London: Routledge.
  • Zeitoun, M., Accola, C., Gartmann, M., Krüsli, G., Jäger, J. M., Knöpfli, B., et al. (2002). Bronchial responsiveness depends more on atopic disposition than on chronic cold air inhalation in athletes. Medicine & Science in Sports & Exercise, 34(5), 100.
Mitgliedschaften
    • Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie – asp

     

    Hinweis zu den Seminaren Ausdauertraining im BA-Studiengang Bewegung und Gesundheit:

    Im Rahmen der Veranstaltungen zum Ausdauertraining wird uns Markus Finke, Geschäftsführer des Sport Point Gießen, dankenswerterweise einen Einblick in das Spinning ermöglichen und uns dafür Räume und Gerätschaften zur Verfügung stellen. Diese Veranstaltung wird als externer Termin im Sport Point stattfinden. Weitere Hinweise folgen an geeigneter Stelle.