Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Arbeitsschwerpunkt - Bewegungsanalyse

Bewegungsanalyse

Alle im nemolab bearbeiteten Fragestellungen thematisieren Bewegung. Die Erfassung und Analyse von Bewegungen sind somit im nemolab von besonderer Bedeutung. Darüber hinaus ermöglichen Bewegungsanalysen aber auch in der Diagnostik von Bewegungsstörungen wichtige Einblicke. Daher wird im nemolab auch an der Entwicklung von Verfahren gearbeitet, die es erlauben, spezifische Aspekte der Bewegungskontrolle (z.B. der Gleichgewichtsregulation) für diagnostische Zwecke nutzbar zu machen.


Für die Erfassung menschlicher Bewegungen stehen im nemolab eine Reihe von Messsystemen zur Verfügung, die es ermöglichen die Kinematik und Dynamik komplexer Bewegungen zu erfassen.

 

Ein Projekt im Arbeitsschwerpunkt Bewegungsanalyse ist die Entwicklung eines Mess- und Informationssystems zur simultanen Erfassung, Verarbeitung und Aufbereitung von Wettkampfdaten im Trampolinturnen (KF FuE-Kooperationsprojekte Technologiegebiet; Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)).

Durch die Veränderungen der Wertungsbestimmungen im Trampolinturnen wurden die Kriterien der Leistungsbeurteilung einer primär technisch kompositorisch ausgerichteten  Sportart wie Trampolinturnen, um einen objektiv messbaren Parameter erweitert. Neben der Schwierigkeit und der oftmals als subjektiv wahrgenommenen Bewertung der Bewegungsausführung wurde die reine Flugzeit der Athleten als objektives (Leistungs‐) Kriterium eingeführt. An dieser Stelle setzt das Kooperationsprojekt an und zielt darauf ab, ein Mess- und Informationssystem zu entwickeln, welches über die Ermittlung der Flugzeit hinaus weitere Daten liefern kann, die dann gewinnbringend in unterschiedlichen Bereichen wie beispielweise in der Wettkampfbewertung, Trainingssteuerung und Gerätejustierung zum Einsatz kommen.