Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Anerkennung (nicht gültig im Jahr 2020)

Im Folgenden finden Sie Informationen zur Anerkennung externer Sport-Eignungsprüfungen und der Sport LK-Leistungen.
la_eig_anerkennung

Bitte beachten Sie - das Deutsche Sportabzeichen kann nicht anerkannt werden.

Anerkennung von Eignungsprüfungen anderer Universitäten

Eignungsprüfungen . anderer Universitäten und Bundesländer können anerkannt werden (siehe unten), wenn diese zur Aufnahme eines Lehramtsstudiums durchgeführt worden sind, und wenn diese inhaltlich und vom Umfang mit der Eignungsprüfung der JLU Gießen vergleichbar sind.

 

Anerkennbare Eignungsprüfungen anderer Universitäten: Bayern, Berlin, Bochum, Chemnitz, Darmstadt, Duisburg-Essen, Erfurt, Frankfurt (* bitte die Anerkennungsvoraussetzungen unten beachten), Freiburg, Halle, Heidelberg, Hildesheim, Karlsruhe, Kaiserslautern, Kassel, Kiel, Koblenz, Köln, Konstanz, Ludwigsburg, Mainz, Münster, Oldenburg, Paderborn, Potsdam, Rostock, Saarbrücken, Stuttgart, Tübingen, Vechta, Weingarten, Wuppertal.

Nicht anerkennbare Eignungsprüfungen anderer Universitäten: Bielefeld, Braunschweig, Bremen, Dortmund, Flensburg, Göttingen, Hamburg, Hannover, Jena, Leipzig, Lüneburg, Magdeburg, Marburg, Osnabrück.

 

* Anerkennungsvoraussetzungen für Frankfurt = die Ergebnisse des Studierfähigkeitstest müssen in den Teilbereichen Leichtathletik, Schwimmen, Gerätturnen, Gymnastik/Tanz jeweils mindestens eine Punktzahl 2 aufweisen. Falls einer dieser Teilbereiche nur mit einer Punktzahl 1 abgeschlossen wurde, muss ein anderer von den oben genannten Teilbereichen kompensatorisch 3 Punkte haben. Diese Kompensation darf in den genannten Teilbereichen nur einmalig erfolgen. In den Teilbereichen Rückschlag- und Zielschussspiel muss aus den vier eingebrachten Teilbereichen eine mittlere Bewertung von Punktzahl 2 erreicht werden (Regelung ist ab dem SoSe 2016 gültig).

 

Zur Einreichung der Anerkennungsunterlagen füllen Sie bitte diesen Vordruck aus und schicken die Unterlagen bitte an das 

Institut für Sportwissenschaft
Christofer Segieth

Kugelberg 62
35394 Gießen


  • Vordruck zur Anerkennung (siehe oben)
  • beglaubigte Kopie der Eignungsprüfungsurkunde
  • Original oder beglaubigte Kopie eines Sporttauglichkeits-Attests (Hier wird ausschließlich der JLU Vordruck akzeptiert)
  • Kopie des Überweisungsbeleges der Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 €

 

Für das Anerkennen von Unterlagen wird eine Gebühr von 10,00 € erhoben. Überweisen Sie die Bearbeitungsgebühr auf folgendes Konto der Justus-Liebig-Universität Gießen: 

Empfänger: Justus-Liebig-Universität Gießen – Institut für Sportwissenschaft FB 06
Bankverbindung: Landesbank Hessen-Thüringen
IBAN: DE 9850 0500 0000 0100 6550
BIC: HELADEFF
Kto. Nr. 1006 550
BLZ: 500 500 00

Vermerk (unbedingt angeben):

Sporteignungsprüfung - Anerkennung - Projekt-Nr. 600  00 500; Name der Person


Wenn eine Anerkennung der Unterlagen möglich ist, erhalten Sie von uns eine Anerkennungsurkunde, die Sie dann mit ihrer Bewerbung für das Studium an der Universität einreichen bzw. zur Einschreibung vorlegen müssen. Falls es nicht anerkannt werden kann, erhalten Sie eine Benachrichtigung. Frühzeitiges Einreichen der Unterlagen kann die Bearbeitung beschleunigen.

 

Anerkennung von Abiturleistungen im Fach LK-Sport

Die Abiturleistungen im LK-Sport können anerkannt werden, wenn im Durchschnitt in der Abiturphase (4 Halbjahre - Q1-Q4) das Leistungsfach Sport (mit mindestens 5 Wochenstunden) mit mindestens 11 Punkten (Durchschnitt 10,5 und 10,75 Punkte werden nicht aufgerundet) absolviert wurde.

 

Zur Einreichung der Anerkennungsunterlagen füllen Sie bitte diesen Vordruck aus und schicken die Unterlagen bitte an das

Institut für Sportwissenschaft
Christofer Segieth

Kugelberg 62
35394 Gießen


  • Vordruck zur Anerkennung (siehe oben)
  • beglaubigte Kopie des Abiturzeugnisses
  • Original oder beglaubigte Kopie eines Sporttauglichkeits-Attests (Hier wird ausschließlich der JLU Vordruck akzeptiert)
  • Kopie des Überweisungsbeleges der Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 €

 

Für das Anerkennen von Unterlagen wird eine Gebühr von 10,00 € erhoben. Überweisen Sie die Bearbeitungsgebühr auf folgendes Konto der Justus-Liebig-Universität Gießen:

Empfänger: Justus-Liebig-Universität Gießen – Institut für Sportwissenschaft FB 06
Bankverbindung: Landesbank Hessen-Thüringen
IBAN: DE 9850 0500 0000 0100 6550
BIC: HELADEFF
Kto. Nr. 1006 550
BLZ: 500 500 00

Vermerk (unbedingt angeben):

Sporteignungsprüfung - Anerkennung - Projekt-Nr. 600  00 500; Name der Person

 

Wenn eine Anerkennung der Unterlagen möglich ist, erhalten Sie von uns eine Anerkennungsurkunde, die Sie dann mit ihrer Bewerbung für das Studium an der Universität einreichen bzw. zur Einschreibung vorlegen müssen. Falls es nicht anerkannt werden kann, erhalten Sie eine Benachrichtigung. Frühzeitiges Einreichen der Unterlagen kann die Bearbeitung beschleunigen.

 

Bitte die Einreichung von Unterlagen per Einschreiben vermeiden, da diese am Institut häufig nicht zugestellt werden können und dann automatisch an den Adressaten zurückgeschickt werden.