Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Die GGG lädt ein am Montag, den 26.11.2018, 18.15 Uhr

PD Dr. Stefan Applis, Gießen: Tourismus als Strategie zur Bewältigung sozialer und ökonomischer Krisen in der postsowjetischen Peripherie am Beispiel Ushgulis (Georgien).

Oberswanetien (Georgien) ist bis heute ethnisch weitgehend homogen besiedelt, wie dies für einige Gebirgsregionen des Kaukasus typisch ist. So blieb der Raum auch während der Sowjetzeit ein Beispiel für die Grenzen kultureller Transformationsmaßnahmen, da es nicht gelang lokale Rechtskonzepte und Rechtsinstitutionen aufzulösen (u. a. Ältestenräte, Einsatz von Vermittlern bei Eheanbahnung, Verteilung von Grundbesitz, Abwendung von Blutrache). Das Untersuchungsfeld der dem Vortrag zu Grunde liegenden Studie ist die Dorfgemeinschaft Ushguli, die seit der Erklärung zum UNESCO-Welterbe 1996 und der Herstellung äußerer staatlicher Sicherheit seit etwa 2010 einen zunehmenden Tourismus verzeichnet. Dieser trifft dort auf wenig Vorbereitung im Umgang mit touristischen Bedürfnissen und modernen Lebensweisen. So bietet sich in Ushguli ein Raum, in welchem unter fast laborähnlichen Bedingungen untersucht werden kann, wie sich Tourismus als Bewältigungsstrategie ökonomischer und sozialer Krisen auf räumliche ökonomische, ökologische und soziale Strukturen auswirkt.

 

Der Vortrag findet im Großen Hörsaal des Zeughaus statt (Senckenbergstr. 3, Eingang Landgraf-Philipp-Platz).
weitere GGG-Vorträge finden Sie hier