Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Biographie

Biographie

geboren am 13.8.1960 in Lahnstein

Juni 1979: Abitur am Staatlich Neusprachlichen Gymnasium Lahnstein
Okt. 1979 bis Juli 1985: Studium der Diplom-Geographie mit den Nebenfächern Botanik, Bodenkunde und Geologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen
23.7.1985: Diplomabschluß in Geographie
1.2.1986 bis 30.6.1990: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geographischen Institut der Universität Gießen.
14.6.1989: Promotion zum Dr.rer.nat. am Fachbereich Geowissenschaften und Geographie der Justus-Liebig-Universität Giessen mit dem Thema "Biotopverbundmodell Oberer Mittelrhein. Möglichkeiten und Grenzen der Vernetzung xerothermer Biotope".
1.7.1990 bis 30.6.1993: Postdoktoranden-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Thema: "Untersuchungen zur Regenerationsfähigkeit arktischer und subarktischer Ökosysteme"
1.10.1993 bis 31.1.1997: Habilitations-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Thema: "Vergleichende Untersuchungen zur Regenerationsfähigkeit arktischer und subarktischer Ökosysteme nach natürlichen und anthropogenen Störeinflüssen."
9.6.1998: Habilitation im Fach Geographie am Fachbereich 16 (Geowissenschaften und Geographie) der Universität Giessen
seit Juni 1998 Privatdozentin am Geographischen Institut