Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Studieren in Gießen

GeogrillenDas Leben und Studieren in der Studentenstadt Gießen bietet eine Vielzahl von Vorzügen im Gegensatz zu anderen deutschen Studienorten. Zunächst ist Gießen die Stadt mit der höchsten Studentendichte ganz Deutschlands. Die rund 37.000 Studenten der JLU und THM prägen das Stadtbild, die Freizeit- und Kulturangebote sowie die Kneipen- und Restaurantszene. Weiterhin ist Gießen eine Stadt der kurzen Wege: So ist fast alles innerhalb von 10 Minuten mit dem Rad oder dem Bus erreichbar. Besonders ist auch die zentrale Lage Gießen. Die Metropolregion Frankfurt am Main, der internationale Flughafen oder die Nachbarstadt Marburg sind in kürzester Zeit mit dem Zug erreichbar. Ein großer Vorteil dabei ist das Studententicket der Universität, welches den ÖPNV in ganz Hessen kostenlos macht.

StudierenDas Institut für Geographie ist in zwei denkmalgeschützten Gebäuden im Zentrum Gießens untergebracht: Mensen, Einkaufsmöglichkeiten, Bahnhof etc. sind von hieraus in kürzester Zeit zu erreichen. Hervorstechend ist das Institut durch seinen „familiären“ Charakter. So werden z. B. von der Fachschaft des Instituts während des Semesters Events wie das GeoGrillen oder das GeoQuiz veranstaltet. Das Studium wird bestimmt durch das Lernen und Diskutieren im kleinen Kreis und eine individuelle Betreuung durch die Dozenten. Einzigartig in der Lehre sind die Projektmodule des „Gießener Modells der Geographie“. Die Projekte stellen einen Verbund einer fundierten Methodenausbildung und der Vermittlung geographischen Fachwissens dar. Die Spezialisierung an einem der Fachbereiche des Instituts erfolgt über das Projektstudium.