Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Beteiligte Professuren

DittmannProf. Dr. Andreas Dittmann

Anthropogeographie und Geographische Entwicklungsforschung

Die Interaktion von Mensch und Umwelt und die daraus folgenden Entwicklungen im Raum bilden die Interessengrundlage des Fachbereichs. Schwerpunkte werden in den Themenfeldern der Bevölkerungsgeographie und der geographischen Friedens- und Konfliktforschung gesetzt. Weiterhin wird ein besonderes Augenmerk auf die geographische Entwicklungsforschung gerichtet. Die MENA-Region und das subsaharische Afrika liegen im Blickfeld der Forschungen.


LuterbacherProf. Jürg Luterbacher, PhD

Klimatologie, Klimadynamik und Klimawandel

Die Analyse der regionalen bis kontinentalen Klimaschwankungen der letzten 2000 Jahre liegen im Fokus der Arbeitsgruppe. Die Forschungen konzentrieren sich dabei auf das Verständnis der natürlichen und der auf menschlichen Einfluss zurückzuführenden Klimaschwankungen, sowie dem Vergleich mit Klimamodellen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Modellierung und Analyse von vergangenen, aktuellen und künftigen Extremereignissen.


FuchsProf. Dr. Markus Fuchs

Physische Geographie

“The past is the key to the future “ bildet den Leitsatz der Arbeitsgruppe. Diese befasst sich mit der Analyse von Sedimentarchiven, um hieraus Rekonstruktionen der quartären Paläoumwelt vornehmen zu können. Die zeitliche Einordnung dieser Archive mittels optisch stimulierter Lumineszenz (OSL) stellt dabei den Kern des methodischen Ansatzes dar. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind die historische Bodenerosionsforschung und die Geoarchäologie.