Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Master Wirtschaftsgeographie und Raumentwicklungspolitik (WIREP) - Studiengang wird durch neuen Studiengang Wirtschaftsgeographie, Mobilität und Raumentwicklungspolitik (WIMORE) abgelöst

Masterstudium für Bachelorabsolventen aus den Bereichen Geographie, Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften oder Raumplanung mit Interesse an wissensbasierter Regionalentwicklung, Innovationsforschung, Regionalökonomie und Evaluationsforschung.
Studieninhalt

Der M.Sc. Studiengang Wirtschaftsgeographie und Raumentwicklungspolitik (WIREP) verbindet Wirtschaftsgeographie (insbesondere wissensbasierte Regionalentwicklung und Innovationsforschung) mit den für die Regionalentwicklung zentralen Politikfeldern und mit der Vermittlung berufsbezogener Fertigkeiten.

Der Studiengang richtet sich einerseits vor allem an B.Sc. Absolvierende aus der Wirtschaftsgeographie, die ihr theoretisches Wissen zum Thema der regionalen Wirtschaftsentwicklung vertiefen und sich dabei auf die dazugehörigen Berufsfelder vorbereiten wollen. Andererseits richtet sich der Studiengang an B.Sc. Absolvierende aus der Raumplanung, die ihr Grundlagenwissen über die Ursachen räumlicher Entwicklung vertiefen und zudem ihre Anschlussfähigkeit an andere raumbezogene Politikfelder außerhalb der Raumplanung (z. B: Wirtschaftsförderung, Verkehrspolitik) verbessern wollen.

Vermittelt werden theoretische Inhalte insbesondere zu den Themen Regionale Disparitäten, Innovationsforschung, Clusterforschung, Politikfeldforschung und Planungstheorie. In Grundlagenveranstaltungen und insgesamt drei Studienprojekten werden aktuelle Fragestellungen aus der Wirtschaftsgeographie und Politikfeldern wie Raumplanung, Regionale Wirtschaftsförderung, Verkehrspolitik sowie Bildungspolitik behandelt. Die methodischen Kenntnisse der Studierenden werden durch Vertiefungen in den Bereichen Evaluationsforschung und Netzwerkanalyse sowie Regionalmarketing/Regionalmanagement ergänzt.

Der Studiengang ist einerseits konsequent international ausgerichtet (u. a. Auslandssemester), andererseits durch die Einbindung von Institutionen und Dozenten aus der Praxis in der Metropolregion Frankfurt und der Region Mittelhessen verankert.