Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Forschung & Methoden

AG Quantennanophotonik: Forschung & Methoden
Nanophotonik
Im Forschungsfeld der Quantennanophotonik werden mit Partnern weltweit und vor Ort am IPI mikroskopische Systeme der Licht-Materie Kopplung sowohl mit Blick auf flexible Nano-Photovoltaik/-Lichterzeugung als auch die Quantenoptik erforscht. Unterstützt von Simulationen entwickelt die AG Rahimi-Iman beispielsweise Nanostrukturen für 2D-Materialienphotonik und optimiert unter anderem Designs für chirale Metaoberflächen mittels maschinellen Lernens.
Mehr ...
vdW Heterostructures
Hauchdünne van-der-Waals Schichtkristalle, sogenannte 2D-Materialien, mit unterschiedlichen elektrischen und optischen Eigenschaften sind als einzelne Lage, als „Monolage“, oftmals weniger als 1 nm hoch und werden von Projektmitarbeitenden der AG manuell von millimeter-großen Kristallen mechanisch getrennt und nahezu beliebig zu funktionalen Nano-Heterostrukturen gestapelt.
Mehr ...
Polaritonen
Quasiteilchen der starken Licht-Materie Kopplung in optischen Mikrokavitäten mit eingebetten elektronischen Quantenstrukturen: (Exziton-)Polaritonen, teils Licht, teils Materie, können durch optische Pulse einerseits angeregt und andererseits manipuliert oder kontrolliert werden. Ihre hybride Natur verleiht ihnen spezifische Vorteile gegenüber anderen Quasiteilchen in Halbleiterkristallsystemen, sowohl im linearen als auch nichtlinearen Regime. Mit ihnen gelang unter anderem die Demonstration dynamischer Bose-Einstein-artiger Kondensate, auf deren Grundlage sowohl die Erforschung von neuartigen Quantenflüssigkeiten in Festkörpern als auch elektrisch betriebener Polariton-Laser ermöglicht wurde. Auch optisch/elektromagnetisch zugängliche beziehungsweise kontrollierbare Quantenbits (Qubits), oder Quantensimulatoren, könnten auf ihnen beruhen, was sie attraktiv für die photonische Quanteninformationsverarbeitung macht.
Mehr ...
Nichtlineare Effekte in Halbleiterschichten
Halbleiterscheibenlaser bieten die Möglichkeit, vielseitige leistungsstarke und spezialisierte Laser zu entwickeln. Die überwiegend optisch gepumpten Chips beherbergen nanometergenau konfigurierte Halbleiterschichtstrukturen in einer sogenannten Mikrokavität, die mit einem externen Spiegel vervollständigt werden kann. In diesen Chips können durch das darin stehende Kavitätslichtfeld verstärkt nichtlineare optische Effekte auftreten, die unter anderem für die Modenkopplung des Laserlichts von sogenannten VECSELn genutzt werden kann. Das Phänomen der Selbstmodenkopplung verspricht dabei zum Beispiel, mögliche Einschränkungen durch (intrakavitäre) sättigbare Absorber zu überwinden. Zudem sind VECSEL nun sogar für die selbststartende Frequenzkammerzeugung interessant geworden.
Mehr ...
Sino-German Cooperation Group on Functional Nano-Materials Science
The combination of 2D and 0D systems, as well as 3D materials, delivers a measureless scope to explore materials science and promotes the performance of electronic, optoelectronic, quantum optical and thermoelectric devices. Our binational Cooperation Group supported by the Sino-German Center for Research Promotion brings together expert groups from different universities, with research dedicated to the utilisation and understanding of various nanostructured heterojunctions or material systems.
Mehr ...
Kooperationen
(in Bearbeitung)
Kompetenzen-Übersicht
Anwendung neuronaler Netze / maschinelles Lernen,
Herstellung photonischer Nanostrukturen,
Laserphysikalische Messungen,
Mikro-Kryo-Spektroskopie und Fourierraum-Bildgebung,
Mikrokavitäts-Design / -Simulation und -Charakterisierung,
Nichtlineare Optik und Frequenzkonversion,
Optische räumliche und zeitliche Kohärenzuntersuchungen,
Photonische Quantenkorrelationen.
(in Bearbeitung)