Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Pressemitteilungen

Dem „mRNP-Code“ von Eukaryoten auf der Spur

DFG bewilligt drei Teilprojekte im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms 1935 „Entschlüsselung des mRNP-Codes: RNA-gebundene Determinanten der posttranskriptionellen Genregulation“.

Mehr ...

Wie Proteine Ribonukleinsäuren spezifisch erkennen

Neue Methode zur Untersuchung der RNA-Erkennung unter Federführung der Universität Gießen etabliert – Identifikation neuer Zielgene von tumorrelevanten Proteinen möglich.

Mehr ...

Entstehung von Krankheiten: Untersuchungen zur Funktion von Zellen unter Stress

Dynamische Zusammensetzung von Protein-mRNA-Komplexen – DAAD fördert den Austausch im Rahmen eines Kooperationsprojekts der Justus-Liebig-Universität Gießen mit der Monash University in Melbourne und der Australian National University in Canberra.

Mehr ...

Wie Zellen auf genetischer Ebene mit Stress umgehen

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe von Dr. Cornelia Kilchert zur Regulation der RNA-Stabilität mit rund 1,5 Millionen Euro.

Mehr ...

Von den Grundlagen der Genexpression bis zur molekularen Medizin

DFG fördert neues Graduiertenkolleg zu regulatorischen Ribonukleinsäuren an der Universität Gießen.

Mehr ...

EU-Millionenförderung für Biochemikerin Prof. Dr. Katja Sträßer

Begehrte Auszeichnung unterstützt Wissenschaftlerin der Justus-Liebig-Universität Gießen bei der Erforschung unbekannter Prozesse der Genexpression.

Mehr ...

Innovative RNA-Forschung eröffnet neue Therapie-Strategien

LOEWE-Schwerpunkt „Medical RNomics – RNA-regulierte Netzwerke bei humanen Erkrankungen“ erhält 700.000 Euro Auslauffinanzierung vom Land Hessen.

Mehr ...

RNA-abhängige humane Krankheiten im Fokus

Deutsch-chinesisches Symposium auf Schloss Rauischholzhausen beschäftigt sich mit hochaktuellem Forschungsthema – Anbahnung von bilateralen Kooperationen.

Mehr ...

Getunte Kopiermaschinen der Zelle: Wie ein Protein die RNA-Polymerase III leistungsfähiger macht

Forschergruppe um Prof. Dr. Katja Sträßer identifiziert ein Protein, das für die effiziente Transkription wichtig ist.

Mehr ...

Wenn fehlerhafte Genregulation zu Krankheiten führt

Universitäten Gießen und Marburg erhalten mit Partnern den Zuschlag für den neuen LOEWE-Schwerpunkt „Medical RNomics – RNA-regulierte Netzwerke bei humanen Erkrankungen“.

Mehr ...