Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Dr. Stephanie Holzhauer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bis Juli 2011

 Bild Stephanie Holzhauer

neue Adresse:

Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

 

 

Forschungsinteressen

  • Landschaftsgenetik (Populationsgenetik und Landschaftsökologie)
  • Effekte räumlicher Nutzungsstruktur und ihrer zeitlichen Dynamik auf genetische Populationsstrukturen in Agrarlandschaften
  • Phylogenie, Biogeographie und Populationsgenetik montaner Flora am Beispiel von Edelweißarten (Leontopodium)


Wissenschaftliche Laufbahn

  • 01/2011:  Forschungsaufenthalt am Naturhistorischen Museum, Wien (SYNTHESYS research grant)
  • seit 09/2010:  Teilnehmerin an der DFG-Nachwuchsakademie "Systematik der Pflanzen und Pilze"
  • seit 2010:   Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Botanik, AG Spezielle Botanik, Justus-Liebig-Universität Giessen, Deutschland
  • 2009:   Dissertation: „Saltatoria in agricultural landscape: spatio-temporal effects of land-use dynamics on population genetic structure and gene flow”
  • 12/00 – 07/09:   wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Tierökologie und Spezielle Zoologie, Bereich Tierökologie, Justus-Liebig-Universität Giessen, Deutschland
  • 2001 – 2008:   Mitarbeit im Sonderforschungsbereich (SFB) 299 'Landnutzungskonzepte für periphere Regionen' der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG); Teilprojekt B 3.3 “Einfluss von Nutzungsänderungen auf die genetische Struktur und Diversität ausgewählter Floren- und Faunenelemente“
  • 11/04 – 10/04:   Marie-Curie-Stipendium der EU: Marie Curie Training inkl. AFLP-Anwendung am Department of Biology and Environmental Sciences, University of Sussex, U.K.
  • 10/03 – 06/04:   Marie-Curie-Stipendium der EU: Entwicklung und Analyse von Mikrosatelliten; Marie Curie Training Site MOTIVE: Molecular Tools in Evolutionary and Ecological Research, School of Biology, University of Newcastle, U.K.
  • 2001 – 2003:   Stipendiatin des Landes Hessen, Deutschland
  • 05/00:   Diplom in Biologie: "Populationsgenetische Untersuchung an der Heuschrecke Metrioptera roeseli (Hagenbach 1822) in unterschiedlichen Bewirtschaftungsmustern", Philipps-Universität Marburg, Deutschland; angefertigt am Institut für Allgemeine und Spezielle Zoologie, Bereich Tierökologie, der Justus-Liebig-Universität Giessen, Deutschland
  • 1998 – 2000:   Biologiestudium an der Justus-Liebig-Universität Giessen, Deutschland. Diplomprüfung in Biologie, Fach: Ökologie.
  • 1993 – 2000:   Biologiestudium und Diplom an der Philipps-Universität Marburg, Deutschland. Diplomprüfung in Biologie, Fächer: Zoologie, Naturschutz, Geographie.


Publikationen


Lehrerfahrung

  • Betreuung von Bachelor-, Master-, und Diplomarbeiten
  • Projektpraktika für Doktoranden anderer Universitäten
  • IFZ Graduate School
  • Praktika und Bestimmungsübungen in Zoologie bzw. in Botanik (K-2-BEX, M-BO-BFS), Praktika in Landschaftsgenetik, etc.