Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Forschung: UVPD-MS

Struktursensitive Ultraviolett Photodissoziations Massenspektrometrie

Zellmembranlipide und deren Metabolite spielen eine bedeutende Rolle in biologischen Prozessen. Sie dienen als intra- und interzelluläre Botenstoffe und sie bestimmen die physikalischen Eigenschaften jeder Zellmembran. Spezielle Lipide können mit Erkrankungen wie Diabetes oder Krebs in Verbindung gebracht werden. Trotz der Bedeutung dieser Substanzklasse für Biologie, Medizin und Biochemie gibt es derzeit keine Methode, um verlässlich spezielle Strukturmotive von Lipide in komplexen biologischen Proben aufzuklären.

 

UVPD

 

Daher entwickeln wir instrumentelle analytisch-chemische Methoden, die zum Ziel haben, einen selektiven Bindungsbruch in Lipiden mittels UV-Photonen hervor zu rufen, um im Anschluss die Fragmente massenspektrometrisch detektieren zu können. Dabei ist von Interesse, die physikalisch-chemischen Grundlagen der UV-induzierten Photodissoziation zu verstehen, entsprechende Instrumentierung (Ionenquellen, Massenspektrometer, Lasersysteme) und Datenerfassungssoftware zu entwickeln, sowie die Sensitivität und Selektivität des Bindungsbruchs durch Optimierung der experimentellen Bedingungen oder ablaufender chemischer Reaktionen zu erhöhen.

 

Gefördert durch ein Liebig-Stipendium (Fonds der chemischen Industrie)