Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Dr. Elisabeth Pohlon

Dr. Elisabeth Pohlon

Poholon_elisabeth_klein.jpgDr. Elisabeth Pohlon
Justus Liebig Universität
IFZ - Abteilung Tierökologie
Heinrich-Buff-Ring 26-32
D-35392 Giessen
Deutschland

Tel:    +49(0)641/ 99-35711
Fax:    +49(0)641/ 99-35709











Forschungsinteressen

Forschungsinteressen

Limnische Gewässer haben eine große Bedeutung für den Menschen, nicht nur als Ressource, sondern auch für den Kohlenstoffkreislauf, Retention, Wasserführung und Selbstreinigung. So verbleiben große Mengen an eingetragenem organischem Material wie Laub im entsprechenden Gewässerabschnitt und werden den höheren Trophiestufen zugeführt.

Ich untersuche die Auswirkungen von anthropogenen Einflüssen (Klimawandel, ökotoxikologische Einträge) auf die Struktur und Funktion von Organismengemeinschaften in aquatischen Systemen, wie Fließgewässer, Stauseen und Auen in der gemäßigten und der tropischen Klimazone.

Weiterhin interessieren mich die Interaktionen zwischen den unterschiedlichen Organismengruppen, hauptsächlich Bakterien, Pilze und Algen im Sediment und im Biofilm, aber auch zwischen Makrophyten und Bakterien.

Die funktionellen Aspekte beinhalten Messungen von extrazellulären Enzymaktivitäten und die Quantifizierung des Laubabbaus durch Gammariden und den Organismen im mikrobiellen Biofilm.

 

Lebenslauf

Lebenslauf

 

seit Jan. 2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der AG Tierökologie und Spezielle Zoologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

April-Juli 2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universidad de Antioquia Medellin, Kolumbien.

Sept 2014 -

März 2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der AG Tierökologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Sept-Nov 2013

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universidad de Antioquia Medellin, Kolumbien.

2010-2013

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Eigene Stelle, DFG) in der AG Tierökologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

2009-2010

Wissenschaftliche Hilfskraft in der AG Tierökologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

August 2006

Geburt meines Sohnes Leo.

2002-2006

Doktorarbeit am LS Aquatische Geomikrobiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena, im Graduiertenkolleg der DFG: "Funktions- und Regenerationsanalyse belasteter Ökosysteme".

2001-2002

Projektarbeit in der limnologischen Arbeitsgruppe der FSU Jena in Zusammenarbeit mit der  Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie Jena/Sondershausen "Einfluss von sekundärer Versalzung auf ein Fließgewässer in Nordthüringen".

2000-2002

Projektarbeit in der limnologischen Arbeitsgruppe der FSU Jena in Zusammenarbeit mit dem  Hydrolabor Schleusingen derBauhaus-Universität Weimar: "Effizienzkontrolle von 5 Fischaufstiegsanlagen in der Werra und der Schmalkalde in Südthüringen".

2000

Diplom in Biologie: "Using artificial diets to "capture" induced responses in Nicotiana attenuata plants" am Max-Planck-Institut für Chemische Ökology Jena.

1994-2000

Biologiestudium an der Humboldt-Universität Berlin und der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Publikationen

Publikationen

Anna M. Romaní, Stéphanie Boulêtreau, Veronica Díaz-Villanueva, Frédéric Garabetian, Jürgen Marxsen, Helge Norf, Elisabeth Pohlon, Markus Weitere (2015) .Microbes in aquatic biofilms under the effect of changing climate Book: “Climate Change and Microbial Ecology: Current Research and Future Trends” Jürgen Marxsen (Ed.)

Pohlon E., Ochoa Fandino A., and Marxsen J. (2013). Bacterial community composition and extracellular enzyme activity in temperate streambed sediment during drying and rewetting. PLoS ONE 8(12): e83365. doi:10.1371/journal.pone.0083365.

Pohlon E.,Mätzig C., and Marxsen J. (2013). Desiccation affects bacterial community structure and function in temperate stream sediments. Fundamental and Applied Limnology 182:123-134.

Pohlon E., Marxsen J., and Küsel K. (2010). Pioneering bacterial and algal communities and potential extracellular enzyme activities of stream biofilms. FEMS Microbiology Ecology 71:364-373.

Pohlon, E., Augspurger, C., Risse-Buhl, U., Arle, J., Willkomm, M., Halle, S. and Küsel, K. (2007). Querying the obvious: Lessons from a degraded stream. Restoration Ecology. 15 (2): 312-316.

Gebühr, C., Pohlon, E., Schmidt, A., and Küsel, K. (2006). Development of the microalgae communities in the phytotelmata of allochthonous populations of Sarracenia purpurea (Sarraceniaceae). Plant Biology, 8 (6): 849-860.

Pohlon, E. ,Baldwin, I.T. (2001): Artificial diets 'capture' the dynamics of jasmonate induced defenses in plants. Entomologia Experimentalis E Applicata 100, 127-130.