Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

News-Ticker

Prof. Katja Sträßer zum EMBO-Mitglied gewählt
Renommierte Biochemikerin der Justus-Liebig-Universität Gießen wurde in die europäische Wissenschaftsorganisation European Molecular Biology Organization (EMBO) aufgenommen
Einblick in das Auge der Pflanzen: Fortschritte in der Phytochromforschung am Institut für Pflanzenphysiologie.
"Structural insights into photoactivation and signalling in plant phytochromes", Nature Plants, 03.05.2020
Kostengünstige Alternative zu Edelmetallen
Stabiler Carbonylkomplex mit Silizium hergestellt Kohlenmonoxid wird in vielen großtechnischen Verfahren verwendet, in denen seltene und teure Edelmetalle als Katalysatoren fungieren. Ein Wissenschaftlerteam der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und der Universität Duisburg-Essen (UDE) konnte nun erstmalig einen Carbonylkomplex mit dem kostengünstigen Halbmetall Silizium herstellen. Die Fachzeitschrift „Nature Chemistry“ berichtet.
Lukas Groos in einem Tagesschaubeitrag zum Semesterstart
Das Sommersemester 2020 startet zunächst ohne Präsenzzeiten. Die Studierenden bekommen Modulinhalte komplett Online in unterschiedlichen Formaten vermittelt. Für Laborpraktika eine enorme Herausforderung, genau diese Thematik bearbeitet Lukas Groos in seinem Promotionsprojekt.
Akademiepreis 2020 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften für Prof. Peter R. Schreiner
abgelegt unter: Forschung, Biologie, 2019, Aktuelles, Chemie