Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Tina Bartelmeß

Tina Bartelmeß ist PostDoc an der Professur für Kommunikation und Beratung in den Agrar-, Ernährungs- und Umweltwissenschaften. Sie hat Ökotrophologie (B.Sc.) und Ernährungsökonomie (M.Sc.) an der Justus-Liebig-Universität Gießen studiert. Nach Abschluss ihres Studiums war sie in Uganda und hat dort mit einer gemeinnützigen Frauenorganisation im Bereich Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene gearbeitet. Zur Promotion kehrte sie anschließend an die JLU zurück. In ihrer Dissertation hat sie untersucht, wie Unternehmen der Ernährungsindustrie Nachhaltigkeit interpretieren und ihre Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung des Ernährungssystems konstruieren.

Forschungsinteresse

Frau Bartelmeß beschäftigt sich in Forschung und Lehre besonders mit qualitativen, rekonstruktiven sowie auch korpuslinguistischen Forschungsansätzen und ihrem Potential für neuartige Erkenntnisse zur Ernährungskommunikation. Forschungsbereiche sind u.a. die Kommunikation von Wirtschaftsorganisationen, aber auch die von Alltagsakteuren. Insbesondere deren digitale Kommunikation auf Webseiten sowie auf Social-Media-Plattformen sind dabei von Interesse. Im Zentrum ihrer Forschung steht die Frage, wie bestimmte gesellschaftliche Erscheinungsformen der Ernährungskommunikation das Ernährungshandeln mitstrukturieren. Von Relevanz sind dabei auch Fragen nach der kommunikativ-konstruierten Verantwortung, den Verständnissen und den Orientierungsrahmen für gesundes, nachhaltiges und/oder klimarelevantes Ernährungshandeln.

Ausgewählte Publikationen

Bartelmeß, T. & Godemann, J. (2020). Corporate Perspectives on Responsibility and
Sustainability in the Food System: A (Food) Communicative-Constructivist Viewpoint
. Sustainability 12, 2024. DOI: https://doi.org/10.3390/su12052024

Bartelmeß, T. (2020). Unternehmerische Ernährungskommunikation und -verantwortung. Eine konstruktivistische Betrachtung im Kontext von Nachhaltigkeit. Wiesbaden: Springer Gabler. DOI: 10.1007/978-3-658-29401-4_5

Bartelmeß, T. & J. Godemann (2019). Ernährungskommunikation von Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft im Kontext von Nachhaltigkeit. Eine rekonstruktive Analyse. Ernährungs Umschau 66(6). M332-340. DOI: 10.4455/eu.2019.022

Bartelmeß, T. & J. Godemann (2019). Food communication of food industry corporations in the context of sustainability. A reconstructive analysis. Ernährungs Umschau 66(6), pp. 100–108. DOI: 10.4455/eu.2019.022

Godemann, J. & Bartelmeß, T. (2018). Gesellschaftliche Verständigung über ein Totalphänomen. Zum Verständnis nachhaltigkeitsbezogener Ernährungskommunikation. In: Phyel, T. (Hrsg.). Zwischen Ohnmacht und Zuversicht. Vom Umgang mit Komplexität in der Nachhaltigkeitskommunikation. DBU Reihe Umweltkommunikation (10). München: oekom. S. 187-206. ISBN 978-3-96238-042-7

Godemann, J. & Bartelmeß, T. (2017). Communication of food and sustainability in relation to food communication research. Ernaehrungs Umschau international 12/2017. pp. 188 – 194. DOI: 10.4455/eu.2017.049

Godemann, J. & Bartelmeß, T. (2017). Ernährungskommunikation und Nachhaltigkeit. Perspektiven eines Forschungsfeldes. Ernährungs Umschau 64 (12), M692-M698. DOI: 10.4455/eu.2017.049