Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Forschung


Forschungsschwerpunkte

Das Team der Professur Marktlehre befasst sich mit Fragestellungen zu:

 

(i) Produktdifferenzierung und Preisbildung z.B. mittels hedonischer Preisanalysen,

(ii) Wettbewerb auf Agrar- und Lebensmittelmärkten mittels industrieökonomischer Ansätze 

(iii) Internationalem Handel von Agrarprodukten und Lebensmitteln z.B. mittels Pricing-to-market-Ansätzen oder Gravitationsmodellen.

 

Im Bereich der Konsumforschung liegt ein besonderer Schwerpunkt der Professur auf Analysen des Konsumentenverhaltens unter Berücksichtigung kognitiver Aspekte der Wahrnehmung sowie dem Einfluss kultureller Unterschiede in ländervergleichenden Studien. Zudem werden Fragestellungen hinsichtlich sich wandelnder Ernährungsmuster durch eine steigende Globalisierung der Agrar- und Ernährungsmärkte, der sogenannten nutrition transition, bearbeitet.

 

Methodik

Experimentelle Auktion samt Verkostung
Experimentelle Auktion samt Verkostung Foto: Irina Dolgopolova
Methodisch werden Mixed-Methods-Ansätze angewandt, das heißt die Kombination qualitativer und quantitativer Datenerhebungsmethoden.

 

Solch ein Ansatz verbindet zum Beispiel Fokusgruppeninterviews zur Generierung qualitativer Daten in einem ersten mit einer quantitativen Datenerhebung in einem zweiten Untersuchungsschritt.

 

Im Bereich der quantitativen Analysen kommen verschiedene Verfahren der Marktforschung zum Einsatz, wie beispielweise experimentelle Auktionen zur Ermittlung der Akzeptanz und Zahlungsbereitschaft für bestimmte Qualitätsattribute bei Lebensmitteln.

 

 

 

Regionaler Fokus und Forschungsvernetzung

Regional liegt der Forschungsfokus der Professur auf Deutschland und den Transformationsökonomien der ehemaligen Sowjetunion, insbesondere auf Russland und den zentralasiatischen Staaten.  

So besteht eine enge Vernetzung unter anderem mit Forschern vom Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (Halle, Deutschland), mit Wissenschaftlern der Higher School of Economics (Perm, Russland) sowie der Technischen Universität München (Deutschland).

Markt in Kasachstan
Markt in Kasachstan - Foto: Alexander Prishchepov

Innerhalb Hessens besteht eine langjährige Kooperation mit der Marketing-Gesellschaft Gutes Aus Hessen GmbH.