Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Curriculum vitae (Kurzbiographie)

seit 08/2009

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME, Giessen, Projektgruppe “Bio-Ressourcen”

„Morphologische, molekularbiologische und mikrobiologische Untersuchungen zur Insekten-Immunologie“
06/2005–07/2009

Entwicklungsbiologie der Tiere, Institut für Allgemeine und Spezielle Zoologie, Bereich Entwicklungsbiologie, Justus-Liebig-Universität Giessen

„Ultrastrukturelle und molekularbiologische Untersuchungen zur Entwicklung des Nuchalorgans von Platynereis dumerilii (Annelida, Nereididae)“
07/2002–05/2005

Zelluläre Erkennungs- und Abwehrprozesse, Institut für Allgemeine und Spezielle Zoologie, Bereich Entwicklungsbiologie, Justus-Liebig-Universität Giessen

BMBF-Verbundprojekt: „Einfluss der Nahrungsqualität von genetisch modifizierten Kartoffelpflanzen (Fruktan-Kartoffeln) auf die Fitness des Fraßschädlings Leptinotarsa decemlineata Say gemessen anhand seiner Reproduktion und Immunabwehr“
10/1999–06/2002

Cytologie und Physiologie der Cephalopoden, Institut für Allgemeine und Spezielle Zoologie, Bereich Entwicklungsbiologie, Justus-Liebig-Universität Giessen

„Mechanorezeption und Chemokommunikation bei tetrabranchiaten Cephalopoden“
06/1998–09/1999

Institut für Spezielle Zoologie und Vergleichende Embryologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

„Neurobiologische Untersuchungen zur Innervierung der sensorischen Organe von Nautilus pompilius (Cephalopoda, Tetrabranchiata)“
1993–1998

Promotion zum Dr. rer. nat. am Institut für Spezielle Zoologie und Vergleichende Embryologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Dissertation: „Vergleichende licht- und elektronenmikroskopische Unter-suchungen zur Struktur und Entwicklung von Saugnäpfen verschiedener Cephalopoden-Arten“
1986–1992

Studium der Biologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Schwerpunkte: Morphologie, Embryologie und Systematik in Zoologie

Diplomarbeit: „Untersuchungen zur Saugnapf-Differenzierung bei Tintenfischen“