Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Funktionelle Diversität

image1.jpeg           image2.jpeg

 

Im Rahmen diese Oberthemas werden folgende Teilprojekte bearbeitet: I. Auswirkungen invasiver Arten auf funktionelle Diversität und Ökosystemfunktionen, II. Quantifizierung der funktionellen Diversität im Zuge der Inselsukzession

 

Auswirkungen invasiver Arten auf funktionelle Diversität und Ökosystemfunktionen


Beteiligte Wissenschafter/Innen: apl. Prof. Dr. Rolf Lutz Eckstein, Prof. Dr. Dr. Annette Otte, Prof. Dr. Michael Wachendorf (Universität Kassel)

 

Kurzbeschreibung: Es ist postuliert worden, dass invasive Pflanzenarten, die sowohl die Struktur als auch die Funktionen von Ökosystemen beeinflussen, besonders erfolgreich sind und einen großen Einfluss auf die Zusammensetzung von Lebensgemeinschaften und damit auf die Biodiversität ausüben. Es gibt jedoch bislang nicht viele empirische Untersuchungen, die sich umfassend mit dieser Thematik befassen.

Daher soll im Rahmen dieses Projektes am Beispiel der Staudenlupine (Lupinus polyphyllus) der Einfluss dieser erfolgreichen invasiven Art auf die funktionelle Diversität von Pflanzen in Bergwiesensytemen in der Rhön untersucht werden.

 

Kooperation: Biosphärenreservat Rhön, Verwaltungsstelle Hessen

 

Publikationen:

 

 

Quantifizierung der funktionellen Diversität im Zuge der Inselsukzession

Beteiligte Wissenschafter/Innen: MSc Miriam Bienau, apl. Prof. Dr. Rolf Lutz Eckstein, Prof. Dr. Dr. Annette Otte (JLU), Dr. Markus Bernhardt-Römermann (Universität Regensburg), Dr. Walter Durka (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Leipzig-Halle)

 

Kurzbeschreibung: Erst seit wenigen Jahren ist die Quantifizierung verschiedener Aspekte funktioneller Diversität mit Hilfe geeigneter Indices möglich. Daher sind unsere Kenntnisse darüber, wie sich funktionelle Diversität unter verschiedenen Nutzungsregimes oder auch im Zuge natürlicher Sukzession verhält, noch lückenhaft. Im Rahmen dieses Projekts werden verschiedene Aspekte der funktionellen Diversität von Pflanzen im Zuge natürlicher Sukzession auf Schäreninseln in Südschweden untersucht. Ziel ist es, zu verstehen, wie sich die funktionelle Diversität in Bezug zu Variablen der Inselbiogeographie wie Inselgröße, Isolation und Habitatheterogenität verhält.

 

Kooperation: Prof. Dr. Sara Cousins, Dept. of Physical Geography and Quaternary Geology, Universität Stockholm, Schweden; Prof. em. Björn E. Berglund, Department of Earth and Ecosystem Sciences, Universität Lund, Schweden

 

Publikationen:


Eckstein, R.L., Bienau, M.J., Otte, A., Bernhardt-Römermann, M. Plant species richness and functional trait diversity on small land-uplift islands: direct and indirect effects of island area, habitat richness and distance. submitted.