Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Binnensalzrasen Wetterau

Nutzungsmanagement von Binnensalzrasen in der Wetterau.


Projektleitung: Prof. Dr. Dr. Annette Otte

Bearbeiterin/Bearbeiter: Dipl.-Ing. agr. Markus Labasch, cand. agr. Katja Elsebach

Laufzeit: 1999 - 2001

Schlagwörter: Halophyten, Beweidung, Verschilfung, FFH, Effizienzkontrolle

Kurzbeschreibung:

Ziel des Vorhabens ist die Erarbeitung wissenschaftlicher Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung und Sicherung der Salzwiesenvegetation von Binnensalzstellen der Wetterau (Hessen).
Binnenländische Salzwisen sind nach der FFH-Richtlinie der EU priorotäre Lebensräume, deren Schutz europaweit von besonderer Bedeutung ist. Im Projekt werden zwei FFH-Gebiete untersucht:
Das Naturschutzgebiet "Salzwiesen von Münzenberg", und das Naturschutzgebiet "Salzwiesen von Wisselsheim".
Abweichend von der bisherigen naturschutzfachlichen Lehrmeinung soll in diesem Vorhaben dem Nutzungsaspekt bei der Pflege ein stärkeres Gewicht zukommen als bisher. Basierend auf den vegetationsökologischen Untersuchungen ist ein Nutzungskonzept entwickelt worden, dass für die jeweiligen Standorte eine am Artenschutz orientierte Bewirtschaftung vorsieht. Versuchsweise ist sonst übliche starke Reglementierung der Beweidungstermine und -dauer entfallen und durch nutzungskonforme Kriterien ersetzt worden.

Projektträger:
Regierungspräsidium Darmstadt (ONB)
Staatl. Landratsamt Wetteraukreis (Hauptabteilung LFN - Abteilung Landschaftspflege)

Veröffentlichungen:

  • LABASCH, M. & OTTE, A., 1999: Ursachen und Folgen von zur Dominanz neigenden Arten in primären Binnensalzwiesen. - Braunschweiger Geobotanische Arbeiten 6: 53 - 68.
  • LABASCH, M. & OTTE, A., 1999: Handlungsebenen und Aufgaben der naturschutzfachlichen Effizienzkontrolle. - Zeitschrift für Kulturtechnik und Landentwicklung 40 (1): 1 - 5.
  • LABASCH, M. & OTTE, A., 1999: Handlungsebenen und Aufgaben der naturschutzfachlichen Effizienzkontrolle. - Zeitschrift für Kulturtechnik und Landentwicklung 40 (2): 59 - 64.
  • OTTE, A., LABASCH, M. & KLINGSHIRN, I., 1999: Indikatoren für landwirtschaftliche Extensivierungserscheinungen in Hessen. - Geobotanische Kolloquien 15: 3-24.

Dissertation: