Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dauertestflächen Gladbacherhof

Dauertestflächen Gladbacherhof 

 

Herausforderung

  • Der Ökologische Landbau gilt u. a. aufgrund der angestrebten Kreislaufwirtschaft allgemein als nachhaltig und umweltgerecht.
  • Kritisch werden jedoch diese Nährstoffkreisläufe betrachtet, da sie nicht vollständig geschlossen sein können.
  • Daher sind insbesondere die Langzeitwirkungen ökologischer Produktionsverfahren auf Boden, Pflanze und Umwelt von großem Interesse.

 

Geplante Innovation und Zielsetzung

  • Anhand der Dauertestflächen auf dem Lehr- und Versuchsbetrieb Gladbacherhof sollen die Nährstoffströme langfristig erfasst und analysiert werden.
  • Änderungen bedeutender Bodenfruchtbarkeitsparameter sollen so identifiziert und in einen Kontext zur Betriebsführung gestellt werden.
  • Somit sollen Schwachstellen ökologischer Betriebssysteme erkannt und Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.
  • Verbesserungspotentiale sind in den Bereichen Fruchtfolgegestaltung, Wirtschaftsdüngereinsatz, Mineraldüngeranwendung u. a. denkbar

 

Durchführung

Auf dem Lehr- und Versuchsbetrieb für Ökologischen Landbau Gladbacherhof wurde im Jahr 1999 auf den 8 Hauptschlägen des Kernbetriebes jeweils eine Dauertestfläche von 10 m x 10 m angelegt. Diese Flächen spiegeln auch die 8-feldrige Fruchtfolge des Betriebes wider:

 

  • Fruchtfolge Gladbacherhof
    1. Luzernegras bzw. Kleegras
    2. Luzernegras bzw. Kleegras
    3. Winterweizen        - Zwischenfrucht
    4. Hackfrucht: Mais oder Kartoffeln
    5. Winterroggen       - Zwischenfrucht
    6. Ackerbohnen
    7. Winterdinkel          -Zwischenfrucht
    8. Sommergetreide mit Luzernegras- bzw. Rotkleegrasuntersaat
  •  Untersuchungsparameter:
  1. Boden: Grundnährstoffe, pH-Wert, Ct und Nt,    Nmin
  2. Pflanzen: Erträge (Haupt- und Zwischenfrüchte), Mineralstoffgehalte der Ernteprodukte
  3. Dünger: quantitative und qualitative Erfassung der ausgebrachten Wirtschafts- und                Mineraldünger

 

Hauptverantwortliche (Lead Partner)

 Justus Liebig Universität Gießen, Professur für Ökologischen Landbau

Dr. Franz Schulz

Telefon: 06474-71001-0

 

 

Laufzeit des Projektes

 Seit 1999, Ende offen

 

Finanzierung

 Haushaltsmittel

 

Weiterführende Literatur

  • Desaga M (2010): Phosphor auf dem Gladbacherhof. Bachelor-Thesis. Justus-Liebig-Universität, Gießen.
  • Gnan R (2002):Analyse und Bewertung der Abundanz und des Artenspektrums von Regenwürmern (Lumbriciden) in den ackerbaulich genutzten Böden des Lehr- und Versuchsbetriebes Gladbacherhof. [online] Giessen, Univ., Diplomarbeit, URL: http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2004/1715/ 
  • Groh M L (2012): Abundanz und Artenspektrum von Regenwürmern bei unterschiedlicher Bodennutzung im ökologischen Landbau. Bachelor-Thesis. Justus-Liebig-Universität, Gießen.
  • Klein J (2010): Strukturzustand der ackerbaulich genutzen Böden des Lehr- und Versuchsbetriebes Gladbacherhof – Bestandsaufnahme und Empfehlungen. Bachelor-Thesis. Justus-Liebig-Universität, Gießen.
  • Langkutsch A (2016): Entwicklung der Bodenfruchtbarkeit unter ökologischer Bewirtschaftung auf den Dauerbeobachtungsflächen der Lehr und Forschungseinheit Gladbacherhof. Bachelor-Thesis. Justus-Liebig-Universität, Gießen.
  • Simmel I (2006): Analyse und Bewertung der Abundanz und des Artenspektrums von Lumbriciden in ackerbaulich genutzten Böden des Lehr- und Versuchsbetriebes Gladbacherhof nach langjähriger ökologischer Bodennutzung. Bachelor-Thesis. Justus-Liebig-Universität, Gießen