Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dreyer, Florian (2018)

Das Reinheitsgebot in deutschen Printmedien: Akzeptiert oder Diskutiert?
Eine quantitative Inhaltsanalyse der Berichterstattung im Jubiläumsjahr 2016

Das deutsche Reinheitsgebot für Bier feierte im Jahr 2016 sein 500. Jubiläum. Umfragen belegen eine hohe Wertschätzung in der Bevölkerung. Mit Aufkommen der Craft-Bier-Bewegung seit Mitte der 2000er Jahre wird in der Fachpresse zunehmend über das Reinheitsgebot gestritten. Ziel der Arbeit war es nachzuvollziehen, wie das deutsche Reinheitsgebot in deutschen Printmedien konstruiert wird und ob die Fachdiskussion auch öffentlich thematisiert wird. Dafür wurde der Ansatz der Framinganalyse gewählt. Frames sind Deutungsrahmen, die einige Informationen und Positionen hervorheben und andere ausblenden und eine Bewertung des Sachverhaltes vereinfachen. In der medialen Berichterstattung haben Frames einen maßgeblichen Einfluss auf die Meinungsbildung des Rezipienten. Durch die Auswahl bestimmter Zeitungen, die alle Merkmale von Leitmedien besitzen, können die ausgewählten Artikel als wesentlich für den gesamten öffentlichen Diskurs eingestuft werden. Die Ergebnisse geben Aufschluss welche Argumente und Sprecher den öffentlichen Diskurs über das deutsche Reinheitsgebot prägen.