Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Merkel, Iris (2017)

Der Stellenwert von Fleisch als Nahrungsmittel im Hinblick auf eine gesunde Ernährung am Beispiel der Medienberichterstattung zur WHO-Studie über Fleischkonsum und Krebsrisiko (Iris Merkel, 2017)

Eine gesunde Ernährung ist heute wichtiger denn je. Fleisch als Nahrungsmittel nimmt hier eine ambivalente Rolle ein: zum Einen gilt es als ernährungsphysiologisch wertvoll, zum Anderen gilt ein zu hoher Konsum als gesundheitsschädlich. Hinzu kommt, dass es sich um ein Lebensmittel mit hoher emotionaler Bedeutung handelt. Mit Bezug auf die aktuelle Übergewichtsproblematik in Deutschland, der Gewichtung von Gesundheit allgemein sowie der Nachhaltigkeitsdebatte wird eine diskurshistorische Verknüpfung von gesunder Ernährung mit dem Nahrungsmittel Fleisch in dieser Arbeit vorgenommen. Am Beispiel der Medienberichterstattung zur WHO-Studie über Fleischkonsum und Krebsrisiko wird, mithilfe einer qualitativen Frame-Analyse, die derzeitige öffentliche Meinung zu Fleisch und Fleischkonsum in Deutschland und damit einhergehende Aspekte beschrieben. Dies schafft ein Bewusstsein dafür, welche Deutungen mit dem Spannungsfeld menschliche Ernährung, Fleischkonsum und Gesundheit verknüpft sind und könnte weiterführend dazu genutzt werden, auch alternative Sichtweisen zu entwickeln oder bestimmte gesellschaftliche Strömungen zu erklären.