Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Anna Rohde

Anna Rohde, externe Doktorandin, studierte Oecotrophologie und Ernährungswissenschaften an der JLU Gießen. Seit Juli 2015 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wo sie im Rahmen des Kompetenzclusters für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD; Halle, Jena, Leipzig) promoviert.

Forschungsinteresse

In ihrer Dissertation forscht Frau Rohde wie Ernährungs-Apps zur Verbesserung des Ernährungsverhaltens von Jugendlichen und jungen Erwachsenen beitragen können.  Das Forschungsvorhaben orientiert sich in seiner Vorgehensweise am Leitfaden zur systematischen Entwicklung von Verhaltensänderungsinterventionen nach Michie et al. (2014)*: 1. Entwicklung planen: Meinungen, Interessen und Bedürfnisse werden zu den Bereichen Ernährung und Smartphone-Apps erhoben, um eine zielgruppenangepasste Ernährungs-App zu entwickeln; 2. Entwicklung der App; 3. Evaluation hinsichtlich der App-Akzeptanz bei der Zielgruppe. Die drei Schritte kennzeichnen sich durch den Einsatz von verschiedenen Methoden; u.a. Fragebögen, Fokusgruppen, Einzelinterviews und App-Tests.

Ausgewählte Publikationen

Rohde, A. (2016): Ernährungs-Apps: Systematische Analyse von marktgängigen Produkten. Proc Nutr Soc (21): 82.

Rohde, A. (2016): Was ist eine Portionsgröße? Einfluss von Tellergröße und sozialer Situation auf selbstgeschöpfte Mengen - eine explorative Studie. Proc Nutr Soc (21): 81.

Rohde, A., Lorkowski, S., Dawczynski, C., Brombach, C. (Annahme am 14.06.2016): Ernährungs-Apps: Akzeptanz von jungen Erwachsenen - eine qualitative Studie. Ernährungs-Umschau.

Rohde, A. (2016): Rezension zum Buchtitel: Sandra Meusel. Freiwilliges Engagement und soziale Benachteiligung. Eine biografieanalytische Studie mit Akteuren in schwierigen Lebenslagen. transcript (Bielefeld) 2016. Online verfügbar unter: http://www.socialnet.de/rezensionen/20862.php (zuletzt geprüft am 22.08.2016)

 

* Michie, S., Atkins, L. & West, R. (2014). The behaviour change wheel. A guide to designing interventions (First published).