Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Thesis-Modul

Einleitung

Die Thesis besteht aus einem schriftlichen Teil und einem mündlichen Teil (Kolloquium/Verteidigung) und soll zeigen, dass ein Prüfling in der Lage ist, innerhalb einer gegebenen Frist eine eng umgrenzte Aufgabenstellung selbstständig nach wissenschafltichen Methoden zu bearbeiten.

Nachfolgend finden Sie kurzgefasst Informationen rund um das Thesismodul. Beachten Sie darüber hinaus auch die Regelungen in den Paragraphen 15, 16 und 17 der Spez. Ordnung sowie den dort genannten Paragraphen der Allgemeinen Bestimmungen. Die Spezielle Ordnung und die Allgemeinen Bestimmungen finden Sie online im "MUG" >> Mitteilungen der Universität Gießen (MUG)

Betreuung & Thema

Themen sind häufig auf den >> Institutswebseiten zu finden oder können direkt bei den Professorinnen / Professoren erfragt werden. Studierende können auch selbst ein Thema vorschlagen. An dem Thema orientiert sich die Wahl von Erst- und Zweitbetreuerin/betreuer (Prüferin/Prüfer). Einer der beiden Prüfer muss eine Professorin / ein Professor sein.

Thesis in einem Unternehmen

Es ist möglich, Ihre Thesis in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen zu schreiben. Sie benötigen einen Professor der JLU als Erstprüfer. Der Zweitprüfer kann eine Person des Unternehmens mit akademischer Qualifikation sein, die dann einen Lehrauftrag benötigt, der vom Studiendekanat erteilt wird. Dieser muss vom Erstprüfer im Studiendekanat beantragt werden. Das gesamte Anmeldeverfahren für die Thesis ist dasselbe wie bei zwei Prüfern der Hochschule und muss beim Prüfungsamt eingereicht werden. 

Falls Sie planen, das Praktikum (BP 144 oder MP 196) und die Thesis im selben Unternehmen zu absolvieren, muss dies getrennt voneinander geschehen. Es ist nicht möglich, im selben Unternehmen ein Praktikum im Rahmen von BP 144 bzw. MP 196 zu absolvieren und gleichzeitig die Thesis zu schreiben und anzumelden.

Anmeldung der Thesis

Voraussetzungen

Bachelor-Thesis: mindestens 10 absolvierte Kern- und 5 absolvierte Profilmodule
Master-Thesis: mindestens 6 absolvierte Kernmodule; ggf. erteilte Auflagen müssen absolviert sein

Anmeldung

Die Thesisanmeldung erfolgt mit dem Anmeldeformular. Nach Eingang des Anmeldeformulars im Prüfungsamt wird das Abgabedatum des schriftlichen Teils festgesetzt. Prüfling und beide Prüfer werden per Email (JLU-Email-Adresse) über das Abgabedatum informiert. Download Anmeldeformular

Der schriftliche Teil & Abgabe des schriftlichen Teils

Bearbeitungszeitraum

Bachelor Thesis: 6 Monate (Arbeitsaufwand 360 Stunden)
Master Thesis: 6 Monate (Arbeitsaufwand 720 Stunden)

Layout

Das Layout wird in Absprache mit den Betreuern gestaltet. Das Logo der JLU darf für Bachelor-, und Masterarbeiten von Studierenden der JLU verwendet werden.

Gutes wissenschaftliches Arbeiten statt Plagiate und Täuschung

Bitte informieren Sie sich vorab über die Verwendung von Quellen und die korrekte Zitierweise in wissenschaftlichen Texten.

Auf den >> Seiten der JLU finden Sie Informationen zum Wissenschaftlichen Arbeiten, Hinweise zur Vermeidung von Plagiaten und Täuschung und an der JLU gültige Sanktionen bei Plagiaten und Täuschung im Studium.

Download Informationsbroschüre Gutes wissenschaftliches Arbeiten statt Plagiate und Täuschung

Abgabe des schriftlichen Teils

Mit Abgabe der Arbeit hat der Prüfling zu  versichern, dass diese selbständig verfasst wurde, alle  benutzten  Quellen  und Hilfsmittel  in  der  Arbeit  angegeben  sind  und  eine  Überprüfung mittels  Antiplagiatsoftware  geduldet  wird.  Alle  Stellen  der  Arbeit, die wörtlich oder sinngemäß aus Veröffentlichungen oder aus anderen fremden Mitteilungen entnommen wurden, sind als solche einzeln kenntlich zu machen. Ferner ist zu erklären, dass die Arbeit noch nicht in einem anderen Studiengang als Prüfungsleistung verwendet wurde. Download Eigenständigkeitserklärung

Die Thesis ist bei der Betreuerin/bei dem Betreuer abzugeben:
1. fristgerecht
2. in Papierform mit unterschriebener Eigenständigkeitserklärung (dreifache Ausfertigung)
3. in elektronisch durchsuchbarer Form

Zur Wahrung der Abgabefrist kann die Thesis persönlich bei der Betreuerin/bei dem Betreuer abgegeben werden. Es ist ebenfalls die Zusendung auf dem Postweg möglich; zum Nachweis dessen genügt im Zweifel der Poststempel, bewahren Sie daher den Einlieferungsbeleg auf. Zur Fristwahrung genügt auch die rechtzeitige Abgabe der elektronischen oder der gedruckten Fassung, sofern die fehlende Fassung noch innerhalb der folgenden zwei Wochen nachgereicht wird.
Der Abgabezeitpunkt ist von der Betreuerin/dem Betreuer aktenkundig zu machen.
Wird die Arbeit nicht fristgerecht abgegeben, gilt sie als mit "nicht ausreichend" bewertet.

Bewertung

Die Bewertung muss spätestens sechs Wochen nach Abgabe erfolgt sein. Die Note des schriftlichen Teils ergibt sich aus dem arithmetischen Mittel beider Beurteilungen. Wenn der schriftliche Teil mit mindestens "ausreichend" bewertet wurde, müssen die wesentlichen Ergebnisse der Arbeit in einem Kolloquium präsentiert werden.

Der mündliche Teil (Kolloquium/Verteidigung)

Wurde der schriftliche Teil mit mindestens "ausreichend" bewertet, hat die Verfasserin/der Verfasser die wesentlichen Ergebnisse der Arbeit in einem Kolloquium zu präsentieren.

Das Kolloquium soll spätestens 6 Wochen nach Bekanntgabe der Bewertung der schriftlichen Leistung erfolgen und wird von beiden Prüfern bewertet.

Dauer des Kolloquiums

  • Bachelor-Thesis
    mindestens 20 Minuten
    maximal 30 Minuten
  • Master-Thesis
    mindestens 30 Minuten
    maximal 45 Minuten

Gesamtnote (Gewichtung)

Die Gesamtnote der Thesis ergibt sich aus dem Durchschnitt der Noten der Arbeit und des Kolloquiums, wobei folgendermaßen gewichtet wird:

Bachelor Thesis

  • schriftliche Arbeit: zweifach
  • Kolloquium: einfach

Master Thesis

  • schriftliche Arbeit: dreifach
  • Kolloquium: einfach

Die Thesis ist bestanden, wenn die Arbeit und das Kolloquium jeweils mindestens mit der Note „ausreichend‘‘ bewertet worden sind.

Formulare & Downloads

Bachelor-Thesis

  • Download Anmeldeformular
    Agrarwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Nachwachsende Rohstoffe und Bioressourcen, Ökotrophologie, Umweltmanagement

Master-Thesis

  • Download Anmeldeformular
    Agrar- und Ressourcenökonomie, Agrobiotechnology, Ernährungsökonomie, Ernährungswissenschaften, Insect Biotechnology and Bioresources, Nutzpflanzenwissenschaften, Nutztierwissenschaften, Ökotrophologie, Transition Management, Umweltwissenschaften
  • Download Anmeldeformular
    Getränketechnologie, Oenologie, Weinwirtschaft
  • Download Antrag auf Verlängerung der Master Thesis
    alle Masterstudiengänge

Eigenständigkeitserklärung

Rückgabe des Themas

Bis zum Ablauf der Häfte der regulären Bearbeitungszeit kann das Thema einmalig zurückgegeben werden. Ein neues Thema muss sofort bei Rückgabe des vorangegangenen Themas angemeldet werden und die Bearbeitungszeit beginnt erneut. Eine nochmalige Rückgabe des Themas ist ausgeschlossen.

Wiederholung der Thesis

Eine nicht bestandene Thesis kann einmal mit neuem Thema wiederholt werden (AllB §19(1)).

Wurde das Kolloquium nicht bestanden, kann das Kolloquium einmal wiederholt werden. Eine Wiederholung der Thesis ist in diesem Fall ausgeschlossen (Spez. Ord. §17 (4)).