Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Studium

R ü c k f r a g e n  a n  D r .  Z e n s  ,  T e l .  + 4 9 ( 0 ) 6 4 1 / 9 9 - 3 8 2 6 5

L E H R E

P R A K T I K A

VORLESUNGEN (JLU, FB 10 / 6. - 8. Sem.)
- Fleisch- und Lebensmittelhygiene
- Fleischhygiene
- Lebensmittelkunde einschließließlich -hygiene
ÜBUNGEN (JLU, FB 10 / 7. + 8. Sem.)

- Schlachttier- und Fleischuntersuchung
- Lebensmitteluntersuchung und -technologie
WAHLPFLICHTVERANSTALTUNG (JLU, FB 10 / 5. - 8. Sem.)

- Herstellung von Wurstwaren (+ Exkursionen zu Lebensmittelbetrieben)

- Schlachthof
- Öffentliches Veterinärwesen
- Hygiene- und Lebensmitteluntersuchung

Wintersemester 2022/23 (7. Sem.)


Rotationsjahr (9. + 10. Sem.)

LEHRKONZEPT DES IfTN
- Die aktuellen JLU-Pläne sehen z.Z. (weiterhin) ein generelles Präsenz-Semester vor
- I
n den Einführungsveranstaltungen (erste Vorlesungswoche) werden die Einzelheiten erläutert
- Unsere Homepage vermittelt weitere Informationen zu den Bereichen "Lehre", "Prüfungen", "Praktika", "Sonstiges"
- Im Stud.IP-Bereich befinden sich die Lernunterlagen (mit kontinuierlicher Aktualisierung während der Sem.)

• VORLESUNG
- "Fleischhygiene" (4 SWS)

• ÜBUNG ("Flex-now"-gelistet, Teilnahmepflicht)
- "Schlachttier- und Fleischuntersuchung" (2 SWS / z.T. gruppenweise)
  -> Gruppeneinteilungen ("Stud.IP") folgen
  -> Teilnahme-Voraussetzung: Kenntnisnahme des Formblatts "Hygiene- und Sicherheitsbelehrung" (in Arbeit)


• WAHLPFLICHTVERANSTALTUNG
- "Herstellung von Wurstwaren" (5. + 7. Sem., 15 SES / blockweise)
  -> Ankündigungen ("Stud.IP") folgen

! Präsenzveranstaltungen (inkl. Prüfungen) !
-> das Tragen einer "medizinischen Maske" wird generell empfohlen,
in unserer Fleischhygienehalle "FFP2" (aufgrund der besonderen Belüftungsverhältnisse)

! Schwangerschaft im Studium !
-> die Gefährdungsbeurteilung für Studentinnen des FB 10 sieht ein uneingeschränktes Teilnahmeverbot
im Bereich der Professur "Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz" für alle
Übungen (7. + 8. Sem.), Wahlpflichtveranstaltungen (5. - 8. Sem.) und Prüfungen (PB 5
) vor

PFLICHTPRAKTIKA (gemäß TAppV §§ 55, 56, 61)
- Basis-Anforderungen für die Anerkennung durch das Prüfungsamt bzw. Regierungspräsidium
-> im Zweifel ggf. gezielte Nachfrage bei den jeweiligen Stellen oder zuständigen Behörden der Landkreise
     ! Alternativen sind nur in Absprache mit dem Studiendekanat unter besonderen Umständen eventuell möglich


"Schlachthof" (extramural)
- In einem regulären Schlachtbetrieb mit EU-Zulassung
-> HAUPTAMTLICH tätige amtliche Tierärzt:innen sind an den Schlachttagen (durchgehend) vor Ort
-> 100 Stunden in einem "angemessenen" Zeitraum, i.d.R. 3 Wochen (Vorgaben zu den Schlachttierarten beachten)
     ! Eine ausnahmslose Betreuung durch NEBENBERUFLICH tätige amtliche Tierärzt:innen ist NICHT ausreichend

"Öffentliches Veterinärwesen" (extramural)
- In den Dienststellen der Veterinärverwaltung
-> Amtsleitung ist (durchgehend) verfügbar
-> 75 Stunden in einem "angemessenen" Zeitraum, i.d.R. 2 Wochen
     ! Kombination mit dem Praktikum "Hygiene- und Lebensmitteluntersuchung" ist zulässig

"Hygiene- und Lebensmitteluntersuchung" (intra-/extramural)
- In einem Lebensmittel-Untersuchungslabor (privat oder unternehmensintegriert, öffentliche Einrichtung)
-> Laborleitung ist (durchgehend) verfügbar
-> 75 Stunden in einem "angemessenen" Zeitraum, i.d.R. 2 Wochen

     ! Kombination mit dem Praktikum "Öffentliches Veterinärwesen" ist zulässig
     ! Durchführung ist im IfTN möglich
Allgemeine Informationen
     ! Ter
minanfragen per an das Sekretariat

P R Ü F U N G E N

S O N S T I G E S

- Fleischhygiene
- Lebensmittelkunde einschließlich -hygiene
- EU-Hochschulbildungsprogramm

- EU-Approbation

- Fleischhygiene
- Lebensmittelhygiene
- Milchhygiene (siehe auch Professur "Milchwissenschaften")

Staatsexamen PB 5 (11. Sem.)

Studium / Beruf

PRÜFUNGSABLÄUFE (PB 5, ab WiSe 2022/23)
- Im Rahmen des IfTN-Hygienekonzepts (unter Berücksichtigung der aktuellen "Corona"-Vorgaben der JLU Gießen)

"Fleischhygiene" (praktisch-mündlicher Teil in der IfTN-Fleischhygienehalle)
- Die (Wieder-)Einführung der "Maskenpflicht" (hier: FFP2-Typ) ist wahrscheinlich
- Anmeldung (15 min vor dem offiziellen Prüfungsbeginn mit Studienausweis)
und Auslosung des Prüfungsplatzes
- Umziehen (EIGENE Einmal-Hygienekleidung) im Umkleidebereich (nach Anweisung)

- Durchlaufen der Hygieneschleuse und Betreten des Untersuchungsraums
- Eigenständige praktische Untersuchung (10 min, EIGENES Messer) nach Erteilung des Untersuchungsauftrages mit
  anschließender Befragung zur Schlachttier-/Fleischuntersuchung durch die Prüfer:innen
und abschließendes
  Ausfüllen der
Untersuchungsprotokolle (Ort nach Anweisung)
- Der theoretische Teil wird in Form einer Gemeinschaftsklausur abgehandelt
- Details (Termine, Uhrzeiten etc.) folgen

"Lebensmittelkunde einschließlich -hygiene" (praktisch-mündlicher Teil im IfTN-Kursraum)
- Die (Wieder-)Einführung der "Maskenpflicht" (hier: OP-Typ) ist wahrscheinlich
- Umziehen (EIGENER Kittel) im Flur des Erdgeschosses
- Anmeldung (15 min vor dem offiziellen Prüfungsbeginn mit Studien
ausweis) und Auslosung des Prüfungsplatzes
- Eigenständige praktische Untersuchung (30 min) einer (ausgelosten) Lebensmittelprobe
mit anschließender
  Befragung durch die Prüfer:innen und abschließendes Ausfüllen des Untersuchungsprotokolls (Ort nach Anweisung)

- Der theoretische Teil wird in Form einer Gemeinschaftsklausur abgehandelt
- Details (Termine, Uhrzeiten etc.) folgen

! ÄNDERUNG DER PRÜFUNGSABLÄUFE (PB 5) AB WiSe 2022/23 !
Die
Staatsexamensprüfungen "Fleischhygiene" und "Lebensmittelkunde einschließlich -hygiene" (ohne "Milchhygiene") bestehen JEWEILS aus zwei getrennten Teilen:
1. Praxis: Individualuntersuchung mit mündlicher Befragung (IfTN-Fleischhygienehalle bzw. IfTN-Kursraum)
2. Theorie: Gemeinschaftsklausur mit PC-gestützter Auswertung (JLU-Hörsaal)

EU-Approbation

Themen-/Fragenkomplexe (Fleischhygiene und Lebensmittelhygiene)
Die Lernunterlagen zu den genannten Themen mit rechtlichem Hintergrund befinden sich im "Stud.IP"-Bereich
-> "Fleischhygiene": 6. + 7. Sem., "Lebensmittelhygiene": 6. + 8. Sem.
-> siehe auch den folgenden Hinweis zur Durchführung der Prüfungen

! DURCHFÜHRUNG DER EU-KENNTNISPRÜFUNGEN AB WiSe 2022/23 !
Die Prüfungen in den Fächern "Fleischhygiene" und "Lebensmittelhygiene" (ohne "Milchhygiene")
werden schriftlich im Rahmen der regulären Staatsexamensklausuren (PB 5) durchgeführt
-> JEWEILIGE Termine und maximale Teilnehmerzahl stehen noch nicht fest (Organisation erfolgt durch das Prüfungsamt)

Das IfTN der JLU Gießen ist für Link-Inhalte nicht verantwortlich