Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Allgemeine Informationen zum Studium

Allgemeine Informationen zum Ablauf des Studiums

Allgemeines

    • Die Regelstudienzeit beträgt 5,5 Jahre.

    • Das Studium umfasst insgesamt 3850 Stunden Veranstaltungen an der Universität und 1170 Praktika (z.T. extern und z.T. an der Universität).

Das Studium wird in zwei Prüfungsabschnitte gegliedert

    • 2 Jahre Grundstudium (Vorklinik)
      Nach dem 1 Jahr Vorphysikum
      Nach dem 2 Jahr Physikum

    • 3,5 Jahre Hauptstudium (Klinik)
      Jeweils fächernah finden die Prüfungen des Staatsexamens statt

Die einzelnen Prüfungen und Praktika finden folgendermaßen statt:

    • Nach dem 1. Semester findet das 14-tägige Praktikum in Landwirtschaft, Tierzucht und Tierhaltung am Oberen Hardthof statt (Lernziel Praktikum).
    • Nach dem 2. Semester finden die Prüfungen in Physik (schriftlich), Chemie (schriftlich), Zoologie (schriftlich) und Botanik (schriftlich) statt.
    • Nach dem 3. Semester werden folgende Fächer geprüft: Anatomie (mündlich) sowie Histologie und Embryologie (mündlich).
    • Nach dem 4. Semester folgen die Prüfungen in den Fächern Physiologie (mündlich), Biochemie (mündlich) sowie in Tierzucht und Genetik (mündlich).
    • Nach dem 5. Semester sind die Prüfungen Virologie (schriftlich) und Bakteriologie/Mykologie (mündlich/ praktisch). Zudem finden eine praktische Prüfung in Propädeutik am Tier und schriftliche Teilprüfungen in den Fächern Allg. Pathologie, Pharmakologie und Toxikologie statt

    • Nach dem 6. Semester sind die Prüfungen Tierhaltung und Tierhygiene (schriftlich als Multiple Choice Verfahren), Parasitologie (mündlich/praktisch), Arzneimittelverordnung (mündlich/praktisch) und Tierernährung (schriftlich). Außerdem wird in diesem Zeitraum die erste Teilprüfung in den Fächern Chirurgie/Anästhesiologie und Innere Medizin als MCQ Klausur geschrieben.

    •  Am Ende der vorlesungsfreien Zeit nach dem 6. Semester soll das kleine Praktikum (4 Wochen) absolviert werden.

    • Nach dem 7. Semester erfolgen die drei schriftlichen Prüfungen Tierschutz/Ethologie, Radiologie und Milchkunde sowie der zweite Teil der Fächer Chirurgie/Anästhesiologie und Innere Medizin (MCQ)

    • Nach dem 8. Semester finden folgende Prüfungen statt: Pharmakologie/Toxikologie (mündlich),  Tierseuchenbekämpfung (mündlich) und Gerichtliche Veterinärmedizin (schriftlich als Multiple Choice Verfahren). Zudem wird der dritte Teil der Prüfungen Innere Medizin, Chirurgie sowie die Reproduktionsmedizin als Multiple Choice abgeprüft.

    • Das 9. und 10. Fachsemester findet im Rahmen eines klinischen Rotationsjahres statt. 25 Gruppen mit je ca. 8 Studierenden rotieren durch einzelne Kliniken/Institute der Universität (Klinik für Pferde: 4 Wochen, Klinik für Kleintiere: 4 Wochen, Klinik für Geburtshilfe: 4 Wochen, Klink für Vögel: 2 Wochen, Klinik für Wiederkäuer: 2 Wochen, Klinik für Schweine: 2 Wochen, Pathologie, Virologie/Bakteriologie je 1 Woche). Zudem werden folgende Praktika im Rotationsjahr abgeleistet: großes klinisches Praktikum: 16 Wochen, Schlachthof: 3 Wochen, öffentliches Veterinärwesen: 2 Wochen, Hygienepraktikum: 2 Wochen.

    • Im 11. Semester finden folgende Prüfungen statt: Pathologie (mündlich), Fleischhygiene (mündlich/praktisch+schriftlich), Lebensmittelkunde (mündlich/praktisch+schriftlich), Geflügelkrankheiten (mündlich), Reproduktionsmedizin, Chirurgie und Innere Medizin (je mündlich/praktisch)

Weitere Informationen

    • Für jedes Semester werden rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltungen Stundenpläne herausgegeben, in denen die wöchentlichen Vorlesungen, Übungen und Seminare sowie die Veranstaltungsorte und Dozenten aufgeschlüsselt sind. Diese sind per Internet erhältlich. Die Gruppeneinteilung für diese Veranstaltungen erfolgt zentral und kann über Stud-IP nachgeschaut werden.
    • Genauere Informationen über den Ablauf sind der tierärztlichen Approbations­verordnung (TappV) und der Studien- und Prüfungsordnung der JLU (StuPO Vet) zu entnehmen.