Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Titel

Artikelaktionen

Informationen für Angehörige im Sterbefall

Im Falle des Todes eines/r Körperspenders/-spenderin sind folgende Schritte erforderlich:

Meldung des Sterbefalls: Während der regulären Dienstzeiten: Nach der Meldung des Sterbefalles beauftragt das Anatomische Institut ein Bestattungsunternehmen mit der Überführung des Leichnams. Die Benachrichtigung des Anatomischen Institutes der Universität Gießen erfolgt unter der Telefonnummer

0641 – 99 47012 (Dr. C. Nassenstein, Leitung der Prosektur),

0641 – 99 47060 (Hr. M. Golaszynski, Oberpräparator) oder

0641 – 99 47062 (Hr. T. Stöhr, Präparator)

Außerhalb der regulären Dienstzeiten kann das Bestattungsunternehmen direkt von den Angehörigen benachrichtigt werden unter der Telefonnummer

0641 – 34668 (Werner Bestattungen OHG)

 

  1. Leichenschau: Schnellstmögliche Beauftragung einer Ärztin/eines Arztes zur Durchführung der Leichenschau und Ausfertigung einer Todesbescheinigung. Der nicht-vertrauliche Teil der Todesbescheinigung wird von den Angehörigen (zusammen mit der Geburtsurkunde und eventuell einer Heiratsurkunde) für die Meldung des Sterbefalles bei der zuständigen Behörde (Standesamt des Sterbeortes) benötigt. Der vertrauliche Teil („gelber Schein“) wird von der Anatomie benötigt. Bitte sorgen Sie dafür, dass dieser dem Bestatter bei der Überführung ausgehändigt wird.
  2. Sterbeurkunde: Nach der Meldung des Sterbefalles durch die Angehörigen beim zuständigen Standesamt werden vom diesem Sterbeurkunden ausgestellt. Eine Sterbeurkunde muß dem Anatomischen Institut für die weitere Bearbeitung des Sterbefalles zugeschickt werden.
  3. Dauer des Verbleibs in der Anatomie: Im Regelfall bleibt der Leichnam ca. zwei bis drei Jahre im Institut für Anatomie und Zellbiologie. Bei Personen, die sich als „Dauerspender“ zur Verfügung gestellt haben, ist ein langfristiger Verbleib möglich. Nach Abschluss der Untersuchungen erfolgt die Einäscherung des Leichnams.
  4. Beisetzung: Zur ökumenischen Trauerfeier mit anschließender Beisetzung (meist im Mai jeden Jahres) werden die Angehörigen - falls gewünscht - frühzeitig schriftlich benachrichtigt und eingeladen.
  5. Fragen: Sprechen Sie uns gerne jederzeit an. Wir sind unter der 0641-9947012 (Dr. C. Nassenstein) erreichbar oder per E-Mail: christina.nassenstein@anatomie.med.uni-giessen.d

 

 

 

Stand 05/2019