Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

AG Niepmann

  

   AG Niepmann 2106

06/2021 Bildrechte: privat

AG Niepmann 2111

11/2021 Bildrechte: privat

Niepmann Group - 01/2022

02/2022 Bildrechte: privat


Gene regulation of Hepatitis C virus and Picornaviruses


Das Hepatitis-C-Virus (HCV) vermehrt sich bevorzugt in der Leber. Nach der Infektion einer Zelle verwenden HCV und andere einzelsträngige RNA-Viren wie Polioviren, Rhinoviren oder Hepatitis-A-Viren ihre genomische Positivstrang-RNA direkt zur Translation im Zytosol.

HCV replication cycle 

Bildrechte: privat


Die cis-Elemente für die Replikation des HCV-RNA-Genoms, die die Initiierung der Synthese des RNA Negativ- und des Plus-Strangs steuern, befinden sich größtenteils in den 5'- und 3'-untranslatierten Regionen (UTRs), die den offenen Leserahmen (ORF) des viralen Polyproteins flankieren. Für die bevorzugte Translation ihrer eigenen viralen Proteine umgehen diese Viren den normalen Weg der cap-abhängigen Translation in der eukaryotischen Zelle durch einen speziellen Mechanismus. Die Initiierung der Translation viraler Proteine wird durch eine cis-aktive Region der viralen RNA, die interne Ribosomen-Eingangsstelle (IRES), gesteuert.

Hepatitis C Virus genome replication

Bildrechte: privat

 

Daneben binden auch andere zelluläre Proteine an die viralen RNAs. Dabei werden die zellulären Proteine meist abweichend von ihren kanonischen Funktionen in der Zelle in so genannten "Monnlighting" Funktionen von den viralen RNAs verwendet. Bei Poliovirus bindet zum Beispiel die zelluläre Glycyl-tRNA-Synthetase (GARS), die in ihrer kanonischen Funktion in der Zelle die Aminosäure Glycin auf ihre tRNA lädt, an ein tRNA-ähnliches RNA-Element in der viralen RNA des Poliovirus. Dadurch stimuliert GARS die Translation der Poliovirus RNA. Wir untersuchen die Beschaffenheit und Funktion solcher cis-Signale auch in den genomischen RNAs anderer Picornaviren.

Poliovirus Internal Ribosome Entry Site

 Bildrechte: privat

 

Eine Liste der Publikationen finden Sie hier.

 

Kontakt


Studierende, die sich für eine Master- oder Doktorarbeit interessieren, kontaktieren Prof. Michael Niepmann bitte direkt: