Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Titel

Artikelaktionen

Kolloquium zur Medizin- und Wissenschaftsgeschichte / Archiv

Titel

Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2018/19

Ort: Institut für Geschichte der Medizin, Seminarraum, Jheringstr. 6, 35392 Gießen
Zeit: montags, 18:15 - 19:45 Uhr

Organisation & Kontakt: Prof. Dr. Volker Roelcke

 

Wintersemester 2018/19

 


 

Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2018

Ort: Institut für Geschichte der Medizin, Seminarraum, Jheringstr. 6, 35392 Gießen
Zeit: montags, 18:15 - 19:45 Uhr

Organisation & Kontakt: Prof. Dr. Volker Roelcke

 

Sommersemester 2018

 

14.05.2018

Dr. Pierre Pfütsch (Stuttgart)

Therapeuten und Assistenten: Zur Geschichte nichtärztlicher Gesundheitsberufe nach 1945


04.06.2018

Dr. Maria Keil (Würzburg)

Zur Lage der Kranken: Eine kulturhistorische Untersuchung des Bettes (1800–2000)


11.06.2018

PD Dr. Heiko Stoff (Hannover)

Spezialisierung und Vertikalisierung. Zum Versuch der Überwindung der „Krise der Medizin“ um 1960


25.06.2018

Prof. Dr. Christina Brandt (Bochum)

Zukunftsprognosen und Zeitentwürfe in den Biowissenschaften,

1960er – 1980er Jahre



Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2017/18

Ort: Institut für Geschichte der Medizin, Seminarraum, Jheringstr. 6, 35392 Gießen
Zeit: montags, 18:15 - 19:45 Uhr

Organisation & Kontakt: Prof. Dr. Volker Roelcke

 

Wintersemester 2017/18

unter Vorbehalt

06.11.2017 PD Dr. Henning Tümmers (Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Tübingen)
Aids. Autopsie einer Bedrohung im geteilten Deutschland

20.11.2017 Dr. Tine Hanrieder (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)
Wofür Global Health? "Lehren aus dem Süden" im US-Medizinstudium

11.12.2017 Dr. Marcel Reinold (Institut für Sportwissenschaft, Universität Münster)
Doping als Konstruktion. Eine Kulturgeschichte der Anti-Doping-Politik.

15.01.2018 Dr. Claas Kirchhelle (Wellcome Unit for the History of Medicine, University of Oxford) Resistenz - eine Geschichte über Antibiotika, Bakterien und Regulierung in Großbritannien (1935 - 1998)


 


Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2017

Sommersemester 2017

 

08.05.2017    Dr. Sven Bergmann (Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft,
Universität Bremen)

Was ist in einer Keimzelle drin? Die Herstellung von Verwandtschaft und Ähnlichkeit durch In-vitro-Fertilisation und Gameten-Transfer

 

12.06.2017    Dr. Kristin Kastner (Institut für Ethnologie, Ludwig-Maximilians-Universität München)

"It is not easy at all...!" Die Rolle des Körpers nigerianischer Migrantinnen auf dem Weg nach Europa


26.06.2017    Dr. Pascal Germann (Institut für Medizingeschichte der Universität Bern)

Rassenforschung und Humangenetik: Neue Perspektiven auf eine gemeinsame Geschichte am Beispiel der Schweiz, 1920-1960


10.07.2017    Dirk H. Medebach, M.A. (Institut für Soziologie, Justus-Liebig-Universität Gießen)

Geschichten über Demenz: Zu medialen und kulturellen Reflexionen einer vergessen(d)en Zeit


Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2016/17

Ort: Institut für Geschichte der Medizin, Seminarraum, Jheringstr. 6, 35392 Gießen
Zeit: montags, 18:15 - 19:45 Uhr

Organisation & Kontakt: Prof. Dr. Volker Roelcke

 

Wintersemester 2016/17

 

21.11.2016    Dr. Martina Klausner (Humboldt-Universität zu Berlin)

Choreografien psychiatrischer Praxis. Für eine relational-anthropologische Perspektive auf psychiatrische Erkrankungen

 

12.12.2016    Dr. Nils Hansson (Universität Düsseldorf)

Wissenschaftliche Exzellenz im Wandel: Nobelpreisnominierungen in der Medizin 1901-1950


23.01.2017    Dr. Herwig Czech (Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands/Universität Wien)

Hans Asperger und die Heilpädagogik im Nationalsozialismus: Zwischen Distanz, Anbiederung und Verstrickung

 

06.02.2017    Dr. Donna Drucker (Technische Universität Darmstadt)

Feminism and Science in Masters of Sex: The Portrayal of Sexual Medicine on Television


 

 

 
Gäste und Interessenten aus anderen Fakultäten sind herzlich willkommen!

 

Archiv...

Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2016

Sommersemester 2016


25.04.2016    Dr. des. Laurens Schlicht
                        (Goethe-Universität Frankfurt)
    
Revolutionäre Schocks: Die Beobachtung des menschlichen Geistes innerhalb der Société des observateuts de l'homme (1799-1804)

09.05.2016    Prof. Dr. Gerhard Aumüller
                       (Philips-Universität Marburg)
    
Adalbert Friedrich Marcus, Refomer des fränkischen Medizinalwesens um 1800 und seine ärztlichen Verwandten

06.06.2016    Katherine S. van Schaik, M.A.
                       (Harvard Medical School)
    
How did doctors decide? Medical pluralism and medical decision making from Hippocrates to Galen

20.06.2016    Christoph Schneider
                        (Gedenkstätte Hadamar)
    
Das Verfahren gegen drei NS-"Euthanasie"-Ärzte vor dem Landgericht Frankfurt 1967 oder: Über die Quellen des Irrtums und der Ressentiments

Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2015/16

Wintersemester 2015/16


02.11.2015    Prof. Dr. Jörg Niewöhner
                        (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Europäische Ethnologie)
    
Epigenetik - Zur Renaissance lokaler Biologien aus kulturanthropologischer Perspektive

30.11.2015    Prof. Dr. Christian Kassung
                       (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kulturwissenschaft)
    
Kulturtechniken industrieller Fleischproduktion. Am Beispiel des Berliner Central Vieh- und Schlachthofs

14.12.2015    Dr. G.J.C. Cecile aan de Stegge
                       (Bunnik, NL)
    
Sterblichkeit bei Psychiatriepatienten im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung in den Niederlanden unter deutscher Besatzung: Das Beispiel der Gemeinde Zeist, 1940 - 1945

18.01.2016    Dr. Martin Saxer
                        (Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Ethnologie)
    
Tibetische Medizin in der Volksrepublik China. Modernismus, Unternehmertum und die Produktion von kulturellem Erbe

Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2015

Sommersemester 2015


Montag, 18.05.2015 Dr. Thorsten Noack  (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) 

Ein unglaubliches Gerücht? Die internationale Rezeption der deutschen Behinderten- und Krankenmorde im Zweiten Weltkrieg

  

Montag, 08.06.2015 Dr. med. Ananda Chopra (Universität Heidelberg / Ayurveda-Klinik Kassel)
Ayurvedische Krankheitslehre zwischen Tradition und Moderne

 

Montag, 29.06.2015 Dr. Kamila Ucarczyk (Wroclaw Medical University)
“Prognose zweifelhaft: Pflegestation B”: Medical experiments of children in the Jugendpsychiatrische Klinik Loben/Lubiniec during World War II

 

Dienstag, 07.07.2015 Prof. Dr. theol. Arne Manzeschke (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Menschlichkeit und Wirtschaftlichkeit – Ethische und theologische Überlegungen zu einer sachgemäßen und menschengerechten Sorge im Krankenhaus

Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2014/15

Wintersemester 2014/15


  • 03.11.2014
    Dr. phil. Magnus Vollset
    (Universität Bergen / Norwegen):
    The local and the global: The creation of international health advice on leprosy, 1880s-1930s
  • 24.11.2014
    PD Dr. phil. Britta Lange
    (Humboldt Universität zu (Berlin):
    Der Fall 'Kubai', 1893 - 2014. Die Zirkulation einer ethnografischen Modellfigur in deutschen Wissenskonstellationen
    mehr...
  • ! Achtung ! Veranstaltung am 01.12.2014 fällt aus !
    01.12.2014
    Dr. phil. Laurent Pordié
    (Centre National de la Recherche Scientifique/CNRS, Paris):
    Equivocal  innovation: Ayurvedic pharmaceuticals, hangovers and society
    mehr...
  • 19.01.2015
    MMag. vet. med. Kerstin Weich
    (Veterinärmedizinische Universität Wien):
    Die Kultur des Einschläferns

Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2014

Sommersemester 2014

05.05.2014, Prof. Mark Walker, Ph.D. (Schenectady / Berlin)
War die Zeit des Nationalsozialismus gut für Naturwissenschaft, Medizin und Technik?

26.05.2014, Kathleen Vongsathorn, Ph.D. (Berlin)
Turmoil, Chaos, and Ignorance:
International Humanitarians, Ugandans, and the Challenges of Leprosy Eradication, 1927-1994

16.06.2014, Prof. Dr. med. Heinz-Peter Schmiedebach (Hamburg)
Entgrenzungen des Wahnsinns – Irresein in öffentlichen Diskursen um 1900
Beginn dieser Veranstaltung: 17:15


30.06.2014, Prof. Dr. med. Iris Ritzmann (Zürich)
Fremdplatzierung infolge medizinischer Diagnostik? Fragen zur Wirkkraft ärztlicher Expertise im Zeitalter der Eugenik

Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2013/14

Wintersemester 2013/2014

04.11.2013, Kathleen Vongsathorn, Ph.D. (Berlin)
Turmoil, Chaos, and Ignorance: International Humanitarians, Ugandans, and the Challenges of Leprosy Eradication, 1927-1994

02.12.2013, Dr. med. Verina Wild (Zürich)
Ökonomisierung durch Fallpauschalen im Krankenhaus: Medizinethische Herausforderungen
(Veranstaltungsort: Hörsaal des Instituts für Hygiene, Friedrichstraße 16)

16.12.2013, Dr. phil. Max Stadler (Zürich)
Maschinenwärter: Industrielle Automation und die "kognitive Wende" in der Psychologie, 1950-70

20.01.2014, Nils Kessel, M.A. (Straßburg)
Von "Tablettomanen" und "Pharmakophilen". Repräsentationen des Arzneimittelverbrauchs in der Bundesrepublik, ca. 1955-1975

 

Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2013

Sommersemester 2013

13.05.2013, Dr. phil. Sascha Topp (Gießen)
„… wie das Vieh auf dem Viehmarkt verkauft.“
Medizinische Auswahluntersuchungen bei der geregelten Anwerbung von „Gastarbeitern“ aus Italien, Spanien und der Türkei, 1955-1973
(Veranstaltungsort: HS Biochmie, Friedrichstraße 24)


27.05.2013, PD Dr. phil. Karen Nolte, M. A. (Würzburg)
"Ärztliche Praxis am Sterbebett in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts"“

Bitte beachten - Termin fällt krankheitsbedingt aus !
17.06.2013, Jeannette Madarász-Lebenhagen, PhD (Mainz)
„Krankheit, Arbeit, Geschlecht: Präventionskonzepte im deutsch-deutschen Vergleich bis ca. 1965“

 

Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2012/13

Wintersemester 2012 / 2013 


29.10.2012, Dr. Florian Bruns (Berlin)
 

Eingaben von Patienten als Spiegel der medizinischen Versorgung in der DDR  (1976-1986)


12.11.2012, Britta-Marie Schenk, M. A. (Hamburg)
 

Die Pathologien des Normalen. Sterilisationsempfehlungen für geistig behinderte Menschen in der humangenetischen Beratung in der BRD der 1960er bis 1990er Jahre


10.12.2012, Jun.-Prof. Dr. Malte Thießen (Oldenburg)
 

Prävention als Biopolitik: Perspektiven einer Geschichte des Impfens im langen 20. Jahrhundert

 

14.01.2013, Dr. Ylva Söderfeldt (Aachen) 

Die deutsche Gehörlosenbewegung 1848-1914

Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2012

Sommersemester 2012

23.04.2012, Dr. med. Tobias Schmidt-Degenhard (Freiburg)
'Kleinkarierter Größenwahn'. Zu Leben und Werk des NS-"Zigeunerforschers" Robert Ritter 1901-1951

14.05.2012, Dr. med. Maike Rotzoll (Heidelberg)
„Schreiben über die Pest“ Fiktive Texte zur Seuchengeschichte aus einem medizinhistorischen Lehrexperiment

04.06.2012, 19 Uhr s.t., Dr. Sylwia Werner (Marburg)
Die Lemberger Schule der Medizin. Von Władysław Szumowski (1875-1954) zu Ludwik Fleck (1896-1961)

25.06.2012, Prof. Dr. Josef N. Neumann (Halle)

„Wer gegen seinen Schöpfer sündigt, gerät in die Hand des Arztes“ (Sir 38,15). Zum Verhältnis von Glauben und Vernunft in der praktischen Medizin

Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2011/2012

 

Wintersemester 2011 / 2012

07.11.2011, Philipp Rauh, M.A. (Erlangen)
Die Selektion von Patienten für die NS-"Euthanasie". Die medizinischen Gutachter der Aktion T4 (1940/41)

28.11.2011 - 19:00 Uhr - Dr. Axel C. Hüntelmann (Mainz)
Mäuse, Menschen, Menagerien. Laborschimären und ihre wechselhafte Beziehung im Institut für experimentelle Therapie (Frankfurt) nach 1900

12.12.2011, Dr. Dirk Preuß (Frankfurt)

"Wie schwierig es ist, mit dem Begriff der Pietät zu operieren" - Grenzen und Potential des Pietätskonzepts im medizinischen Ethos

16.01.2012, Dr. rer. biol. hum. Christine Wolters, M.A. (Hannover)
Zwangsabsonderung Tuberkulosekranker in deutschen Psychiatrien 1925 bis 1970

 

Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2011

 

Sommersemester 2011

09.05.2011, PD Dr. phil. Fritz Dross (Erlangen)
„Vom Einlassen derer, die ausgesetzt gehören": Fremde und Aussätzige in süddeutschen Reichsstädten der Frühen Neuzeit

23.05.2011, Dr. Ulrike Enke (Marburg)
Zum Nachlass Emil von Behrings und zum Marburger Behring-Archiv. Ein Werkstattbericht aus Anlass der Digitalisierung des Bestandes

06.06.2011, Prof. Dr. Bernhard Hadolt (Wien)
Genetische Beratung als "soziale Praxis": ethnographische und sozialtheoretische Notizen zu Beratung bei präsymptomatischer Gendiagnostik in Österreich

20.06.2011, PD Dr. Sybilla Nikolow (Bielefeld)
"Jahrmarkt des Essens". Die Berliner Ernährungsausstellung 1928 im Kontext von Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.

Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2010/2011

 

Wintersemester 2010/2011

15.11.10, Prof. Dr. Hubertus Büschel (Gießen)
Helden in den Tropen. Ärztlicher Habitus in der "Entwicklungshilfe" in Afrika südlich der Sahara, 1920-1975

06.12.10, Dr. Regula Argast (Zürich)
Eine arglose Eugenik? Überlegungen zu den Anfängen der genetischen Pränataldiagnostik und Beratung in der Schweiz und der BRD in den 1970er Jahren

17.01.11, Dr. Susanne Bauer (Berlin)
Strahlen-Effekte. Vom Kalten Krieg zur globalen Primärprävention

31.01.11, PD Dr. Andreas Renner (Köln/Tübingen)
Die Erfindung des Scharlatans. Medizin, Autokratie und 'Volkskultur' im Zarenreich des 18. Jahrhunderts

 

Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2010

 

Sommersemester 2010

26.04.10, Dr. phil. Maria Teresa Brancaccio (Amsterdam)
From War Trauma to Post-traumatic Stress disorder: the Politics of Trauma in France and Italy

17.05.10, Prof. Dr. med. Dr. phil. Heinz Schott (Bonn)
Magie der Natur: Zur Ideengeschichte neuzeitlicher Medizin

07.06.10, Dr. rer. pol. Ulrike Klöppel (Berlin)
Geschlechtsnormierung in der Intersex-Behandlung als experimentelle Schnittstelle zwischen Medizin und Psychologie, 1945-1970

28.06.10, Dr. med. Dr. phil. Ilhan Ilkilic, M.A. (Mainz)
Interkulturelle Medizinethik: Ethische, soziale und juristische Herausforderungen

 

Kolloquiumsveranstaltungen im Wintersemester 2009/2010

 

Wintersemester 2009/2010

26.10.09, PD Dr. Thomas Rütten (Newcastle)
Die Rolle des hippokratischen Eides im Nürnberger Ärzteprozess.

23.11.09, PD Dr. Martin Fritz Brumme (Berlin)
Schlachten als Politikum. Interpretationen eines Schlachtritus in der deutschen Antischächtbewegung des 19. und 20. Jahrhunderts.
Veranstaltungsort: Hörsaal Institut für Tierärztliche Nahrungsmittelkunde der JLU,
Frankfurter Str. 92, Gießen

14.12.09, Dr. Viola Balz (Berlin)
Die Erprobung des ersten Neuroleptikums Chlorpromazin an psychiatrischen Patienten in den 1950er Jahren.

18.01.10, Dr. Marcus Hahn (Siegen)
Das Warzenmotiv. Gottfried Benn und die 'Krise der Medizin' um 1930

Kolloquiumsveranstaltungen im Sommersemester 2009

 

 Sommersemester 2009

25.5.2009, Andrew Gardiner, Ph.D. (Edinburgh)
Considering the patient in 20th century small-animal veterinary medicine

15.6.2009, PD Dr. Thomas Rütten (Newcastle)
Die Rolle des hippokratischen Eides im Nürnberger Ärzteprozess. Dieser Vortrag muss aus kurzfristig aufgetretenen Gründen leider abgesagt werden und wird im Wintersemester erneut angesetzt.

6.7.2009, PD Dr. Cornelia Brink (Freiburg)
Die Irren sind immer die Anderen. Selbstthematisierung von psychischer Krankheit und Gesundheit in Umbruchszeiten von Psychiatrie und Gesellschaft (Deutschland 1900/1970)

PDF document icon Kolloquium Aushang WS 2018-19.pdf — PDF document, 117 KB (120618 bytes)