Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Medizin in Literatur, Film & Kunst - frühere Semester

Wintersemester 2009/2010

Dienstag, 15. Dezember, 20 Uhr, HELI-Filmtheater, Frankfurter Straße, Gießen:

Filmabend & Diskussion: Dr. Alemán. Deutschland/Kolumbien, 2007 (im spanischen Original mit deutschen Untertiteln)

 

Des Doktors Dilemma / Der Arzt am Scheideweg (satirisches Drama von Bernard Shaw, 1906)

Der berühmte Arzt Collenso Ridgeon, der eine neue, erfolgreiche Therapie gegen Tuberkulose anwendet, hat nur noch Platz für einen weiteren Patienten in seiner überfüllten Klinik. Nun steht er vor dem Dilemma, sich zwischen zwei Patienten entscheiden zu müssen: Soll er den genialen aber moralisch durchtriebenen Maler Dubedat behandeln, dessen attraktive Freundin ihn so verzweifelt um Hilfe gebeten hat, oder den wenig erfolgreichen, aber rechtschaffenen Arztkollegen Dr. Blenkinsop? Ridgeon entscheidet sich gegen die Behandlung des Malers - ein weniger erfahrener Kollege übernimmt dessen Therapie mit der Folge, dass der Maler stirbt.

Montag, 09.11., 18:00 (Seminarraum): Einführung zum Stück und zu Leben und Werk Bernard Shaws (Karin Geiger)

Montag, 11.01.2010, 18:00 (Seminarraum): Gesprächsrunde zu Des Dokors Dilemma nach individueller Lektüre (Karin Geiger)

Sommersemester 2009

Krankenzimmer Nr. 6 (Erzählung von Anton Čechov, 1892)

Im Krankenzimmer Nr. 6 eines Krankenhauses in der russischen Provinz, wo die Geisteskranken eingesperrt sind, lebt der Beamte Gromov, der unter Verfolgungswahn leidet. Eines Tages kommt der Chefarzt des Krankenhauses, Ragin, der dieses Krankenzimmer sonst nie betreten hat, mit Gromov ins Gespräch, und und entdeckt in ihm den einzigen vernünftigen Gesprächspartner des ganzen Provinznestes. Seine regelmäßigen Besuche bei Gromov führen schließlich dazu, dass Ragin selbst von seiner Umgebung für „verrückt“ gehalten und ins Krankenzimmer Nr. 6 eingewiesen wird.

Montag, 11. Mai, 18 Uhr (Seminarraum): Einführung zur Erzählung sowie zu Leben und Werk von Anton Čechov (Karin Geiger)

Montag, 29. Juni, 18 Uhr (Bibliothek des Instituts): Gesprächsrunde zu Krankenzimmer Nr. 6,  nach individueller Lektüre

Filmabend: Frankenstein (USA 1931)

Regie: J.Whale, mit Boris Karloff in der Rolle des Frankenstein.

Mittwoch, 29.April 2009, 18 Uhr, Seminarraum

Wintersemester 2008/2009

Rahmenthema: Die Verbesserung des Menschen als Utopie in der Medizin

Frankenstein, Roman von Mary Shelley (1818)

2. Februar 2009, 18 Uhr: Vortrag von Prof. Dr. D. v. Engelhardt (Lübeck), Ort: Uni Hauptgebäude, Biologischer Hörsaal

Hundeherz, Erzählung von Michail Bulgakow (1925)

Der Arzt Michael Bulgakow (1891-1940) war ein bedeutender russischer Schriftsteller. Der Roman "Hundeherz" ist eine bissige Gesellschaftssatire um einen berühmten Chirurgen, der unter anderem durch die Transplantation von tierischen Organen versucht, seine Patienten zu "verjüngen".

Unser Angebot: Individuelle Lektüre des Romans und im Anschluss ein Diskussionsabend mit weiteren Infos zum Autor, dem Werk und seiner Zeit, sowie dem medizinischen und historischen Hintergrund.

Montag, 24. November 2008, 18 Uhr: Vorbesprechung und Einführung zu M. Bulgakow und seinem Werk (Dr. K. Geiger): .

Montag, 12.1.2008, 18 Uhr: Diskussionsabend und Hintergrundvortrag (Prof. Giese):

"Arzt-Deutsch/Deutsch-Arzt“- Warum Worte Medizin sind. Eine Lehrstunde mit Dr. med. Eckart v. Hirschausen.

Donnerstag, 30. 10. 2008, 17 Uhr: Der Arzt und Kabarettist Dr. med. E. v. Hirschhausen gibt eine interaktive Vorlesung zum Thema (Fach-)Sprache exklusiv für Medizinstudierende an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Ort: Kongresshalle Gießen