Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Titel

Artikelaktionen

Uroonkologie

Blasenkarzinom
Prof. Dr. Florian Wagenlehner

Das Karzinom der Harnblase ist ein bösartiger Tumor, insbesondere wenn er tiefere Wandschichten der Harnblase infiltriert. Das Harnblasenkarzinom wird zum einen durch transurethrale Resektion des Blasentumors und zum anderen bei Infiltration tiefer Wandschichten der Blase durch Entfernung der Harnblase therapiert. Bei oberflächlichen Tumoren ist nicht immer sofort ersichtlich, ob und wann eine Entfernung der Harnblase durchgeführt werden sollte.

In einer multizentrischen Studie werden deswegen derzeit alle Patienten, die eine Entfernung der Harnblase aufgrund eines Blasentumors erhalten sollen, prospektiv untersucht. Ab der transurethralen Blasenresektion werden bestimmte Risikofaktoren erfasst, um ein Konzept der Abschätzung des klinischen Verlaufs des Tumors zu erhalten. Die gewonnen Daten sollen abschliessend in einem Nomogramm münden.

 

Nierenzellkarzinom

Nicht-interventionelle Studie zur Untersuchung von Pazopanib und Everolismus bei fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom

/