Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Titel

Artikelaktionen

Aktuelles zum Wintersemester 2020/21

  Im Folgenden finden Sie spezielle Hinweise zum Unterricht im Wintersemester 2020/21.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche weitergehende Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen über Email oder StudIP zur Verfügung gestellt werden. Mit Ihrer Anmeldung zu den entsprechenden Veranstaltungen werden auch Ihre Zugänge zu den jeweiligen Veranstaltungen unter StudIP freigeschaltet. Zwischen der Anmeldung und der Freischaltung kann allerdings ein Arbeitstag liegen.

Zur Lösung technischer Schwierigkeiten beim Besuch der Veranstaltungen oder dem Download der Materialien steht Ihnen Herr Wöstmann unter zur Verfügung.

 

 Aktuelle Termine im Januar/ Februar 2021

 

Dieses Semester wird die An- und Abmeldung zur Klausur zum Seminar der Medizinischen Psychologie und Medizinischen Soziologie am 19.2.2021 über StudIP erfolgen. Bitte füllen Sie das entsprechende Formular "Klausuranmeldung" bzw. "Klausurabmeldung" aus und laden Sie es als  PDF-Datei in den dafür vorgesehenen StudIP Ordner

https://studip.uni-giessen.de/dispatch.php/course/files?cid=3f5dcf9af45a54a79b49b57c69a0ebec

Sie haben die Möglichkeit sich entsprechend der Studienordnung bis 7 Tage vor der Klausur an- bzw. abzumelden. Danach ist eine An- und Abmeldung nicht mehr möglich.
Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass alle Studierenden, die die Klausur wiederholen müssen sich aufgrund der Pandemiesituation anmelden müssen. Dies ist nötig aufgrund restriktiver Vorgaben der Hörsaalbelegung.

 

1. Semester

 

Vorlesung Medizinische Psychologie I 

Vorlesung Medizinische Soziologie 

 

Für die Teilnahme an den Vorlesungen ist es wichtig, dass Sie sich dort anmelden. Die Anmeldung erfolgt über StudIp. Entgegen einer früheren Info auf dieser Seite können wir das leider doch nicht automatisch durchführen. Bitte melden Sie sich daher selbständig an. Benutzen Sie dafür bitte die folgenden links:

Medizinische Psychologie I

Medizinische Soziologie

Ab 11. November wird außerdem die Anmeldung bei flexnow freigeschaltet. Bitte melden Sie sich dann für beide Vorlesungen nochmals getrennt an, da mit flexnow ihre Prüfungsergebnisse verwaltet werden. Bei den Vorlesungen werden Nachweise erbracht, die im weiteren Verlauf des Studiums für die Zulassung zu weiteren Veranstaltungen/Prüfungen benötigt werden (s.u.). Beide Vorlesungen werden digital und weitestgehend asynchron stattfinden.

 

Für Studierende der Humanmedizin ist der Nachweis der Kenntnisse der beiden Vorlesungen (für die Sie sich separat einflexen müssen) für die Zulassung zum Seminar im 3. Semester und für den Kurs im 4. Semester Voraussetzung. Es kann immer nur der Nachweis für beide Vorlesungen gemeinsam erbracht werden.

Zum Nachweis der Kenntnisse des digitalen Vorlesungsangebots im WS 2021 müssen Sie entweder schriftliche Übungen bestehen, die zu den jeweiligen Vorlesungseinheiten im Verlauf des Semester vergeben werden, oder ein schriftliches Testat zu den Vorlesungsinhalten am Ende des Semesters bestehen (ein Testat für beide Vorlesungen). 

Für Studierende der Kindheitspädagogik ist der Besuch der Vorlesung Medizinische Psychologie I als Prüfungsvorleistung nachzuweisen. Der Nachweis erfolgt analog zu den Studierenden der Humanmedizin (s.o.) bezieht sich hier aber nur auf die Vorlesung Medizinische Psychologie I.


Weitere wichtige Hinweise zum Ablauf der

- Vorlesung Medizinische Psychologie I und zu den dazugehörigen Übungen finden Sie hier.
- Vorlesung Medizinischen Soziologie und zu den zugehörigen Übungen finden Sie hier.

Hier eine Anleitung zur Anmeldung bei Flexnow!

Link zu flexnow

2. Semester


Vorlesung Medizinische Psychologie II 

Die Vorlesung wird digital und weitestgehend asynchron stattfinden.

 

Der Nachweis der Kenntnisse der Vorlesung ist für die Zulassung zum Seminar im 3. Semester und für den Kurs im 4. Semester Voraussetzung. 

Zum Nachweis der Kenntnisse des digitalen Vorlesungsangebots im WS 2021 müssen Sie entweder schriftliche Übungen bestehen, die zu den jeweiligen Vorlesungseinheiten im Verlauf des Semester vergeben werden, oder ein schriftliches Testat zu den Vorlesungsinhalten am Ende des Semesters.


Weitere wichtige Hinweise zum Ablauf der Vorlesung Medizinische Psychologie II und zu den Übungen finden Sie hier.


Hier eine Anleitung zur Anmeldung!

Link zu flexnow

3. Semester

 

Seminar der Medizinischen Psychologie und Medizinischen Soziologie

 

Das Seminar wird in diesem Semester digital synchron stattfinden. Als System werden wir das von der Universität empfohlene Programm Webex verwenden. Eine Kurzanleitung für Teilnehmende finden sie unter folgendem link:
https://www.uni-giessen.de/fbz/svc/hrz/svc/medien/el/werkzeuge/webex-meeting-tln

Weitere Informationen bekommen sie vor Beginn der Seminare per email zugesandt!
Zur Vorbereitung der einzelnen Unterrichtseinheiten müssen Sie die entsprechende Literatur, die Sie bei den Scheinkriterien finden,  bearbeiten.


Informationen zu den Seminargruppen

Terminübersicht Seminar und integriertes Seminar
 

 

Wahlfach "Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens" (Deinzer)

Dieses Wahlfach ist zugleich Vorbereitungsmodul für das JLU TRAINEE-Programm des Fachbereichs Medizin, das Sie auf eine hochwertige Promotion vorbereitet und für dessen Besuch Stipendien vergeben werden. Es steht allen Studierenden offen, die sich strukturiert auf ihre Promotion vorbereiten wollen und/oder allgemein mehr über wissenschaftliches Arbeiten lernen wollen, selbst wenn eine Teilnahme am JLU TRAINEE-Programm nicht geplant ist. Folgenden Fragen wenden wir uns zu: Was macht die Qualität einer wissenschaftlichen Arbeit in der Medizin aus? Welche Schlussfolgerungen kann ich aus den Ergebnissen einer Studie ziehen und welche sind nicht gerechtfertigt? Wie glaubhaft sind die Aussagen, die täglich in der Laienpresse zu neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu finden sind? Was wurde da richtig interpretiert und was kann man schon auf den ersten Blick als Fehlinterpretation erkennen? Wenn ich selbst wissenschaftlich arbeiten will, worauf muss ich achten, damit die viele Arbeit auch zu brauchbaren Ergebnissen führt? Nach welchen Kriterien suche ich ein Promotionsthema aus und wie gehe ich dann bei der Planung und Durchführung der Arbeit vor?

 Das Lehrziel dieser Veranstaltung ist die Beantwortung dieser Fragen und die Entwicklung eines methodenkritischen Verständnisses medizinischen empirisch-wissenschaftlichen Arbeitens. Das Wahlfach ist damit auch eine Vorbereitung auf die eigene Promotion.

 Studierende, die sich für dieses Wahlfach anmelden, sollten wissen, dass es in mehrerlei Hinsicht aus dem Rahmen fällt:

·         Dieses Wahlfach kann zusätzlich zu anderen Wahlfächern besucht werden.

·         Es findet als Blockveranstaltung an zwei Wochenenden (jeweils Freitagnachmittag, Samstag) statt.

·         Für die Teilnahme an diesem Fach sind auch Studierende aller anderen Semester zugelassen.

·         Der Umfang des Lehrstoffes macht eine Anhebung der Stundenzahl auf 2 SWS (statt 1,5 SWS) notwendig.

·         Der erfolgreiche Besuch der Veranstaltung ist eine Voraussetzung für die Teilnahme am JLU TRAINEE-Programm des Fachbereichs
          Medizin, das Ihnen u.a. den Einstieg in eine wissenschaftliche Laufbahn erleichtern soll.

·         Wissenschaftssprache ist englisch – wir lesen daher im Verlauf der Veranstaltung wissenschaftliche Originalarbeiten in englischer
          Sprache. Schulenglisch reicht dafür aus, ist aber auch Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme.

·         Die erfolgreiche Teilnahme wird im WS 20/21 durch das Bestehen einer zeitlimitierten Individualarbeit am Ende der Veranstaltung
          nachgewiesen.

 

Die Veranstaltung findet digital synchron mit zusätzlichen asynchronen Elementen als Blockveran­staltung statt am Freitag, den 20.11.2020, 16:30-18 Uhr, Samstag, 21.11.2020, 9 – 17 Uhr, Freitag, 4.12.2020, 16:30-18 Uhr, Samstag, 5.12.2020, 9 – 17  Uhr; zeitlimitierte Individualarbeit: Samstag, 12.12. 2020, 9-13 Uhr.  

 

Weitere und ständig aktualisierte Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf der Homepage des Instituts www.uni-giessen.de/mp. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt per Telefon an das Institut (Tel: 99-45681). Nähere Informationen zum JLU TRAINEE-Programm finden Sie auf der Homepage des Fachbereichs (http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb11/forschung/graduierte/jlutr).

 

 

Wahlfach „Psychologische Aspekte chronischer Erkrankungen" (Kupfer)

 Einführung: Dienstag 3.11.2020, 18:15-19:00 Uhr, digital

 Weitere Termine: Freitag 20.11.2020, 13:00-18:00 Uhr, Samstag 21.11.2020, 9.00-14.00 Uhr, (bei Bedarf: Sonntag 9.00-14.00 Uhr), digital

Zielgruppe: ausschließlich Studierende im Hauptfach Humanmedizin im 3. Fachsemester oder höher.

 

Die Prävalenz vieler chronischer Erkrankungen scheint in den letzten Jahren zu steigen. Für die Versorgung dieser Patienten werden große finanzielle und personelle Ressourcen benötigt. Da bei den meisten chronischen Erkrankungen zumindest psychische Auswirkungen auf das Befinden der Patienten zu erwarten sind, hat die psychologische Mitbetreuung dieser Patientengruppe schon eine lange Tradition. In den letzten Jahren wurden vermehrt Patientenschulungen für diese Patientengruppen entwickelt. Mit interdisziplinären Teams aus Ärzten, Psychologen, Pädagogen, Ernährungswissenschaftlern u. a. wird versucht das Wissen über und die Fertigkeiten zur Behandlung der Erkrankung bei den Patienten zu verbessern, um deren Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu stärken.

 Das Seminar wird sich mit folgenden Themen beschäftigen:

    Chronische Erkrankungen (Epidemiologie, Versorgungsbedarf, psychische Komorbidität, Krankheitsverarbeitung, psychologische Therapieansätze, Wirksamkeit psychosozialer Interventionen)

    Psychologische (Krankheitsverarbeitung, Compliance, Stress) und psychophysiologische (Schmerz, Juckreiz) Aspekte chronischer Erkrankungen

    Patientenschulung, Patientenberatung für Patienten mit chronischen Erkrankungen (Bedeutung des Stresskonzepts für Patientenschulung und –beratung; Asthma, Diabetes, Rückenschmerz als Modelle chronischer Erkrankungen mit etablierten Schulungskonzepten)

    Chronische dermatologische Erkrankungen als Modelle psychiatrischer, psychosomatischer oder somatopsychischer Erkrankungen (Körperdysmorphe Störungen, Neurodermitis)

    Spezifische Probleme bei chronischen dermatologischen Erkrankungen (der chronisch rezidivierende Verlauf, Stressabhängigkeit, Stigmatisierung, Compliance, Einschränkung der Lebensqualität)

    Schulungsprogramme für Eltern von Kindern mit Neurodermitis, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Neurodermitis

 

Leistungsnachweis:

    Referat (Handout, Präsentation, Diskussionsleitung) und mündliche Mitarbeit

 

 

4. Semester und Blockkurse im Winter für aktuelle 3. Semester sowie höhere Semester


Vorlesung Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie III

 

Für die Vorlesung können Sie sich ab ca. Mitte Oktober bei StudIP eintragen.

Die Veranstaltung dient der Wiederholung des Stoffes und der strukturierten Vorbereitung auf die M1-Prüfung. Sie besteht aus einem synchronen und einem asynchronen Teil.

Im asynchronen Teil bereiten Sie mit Hilfe von Vorlesungsaufzeichnungen und Materialen, die Sie über StudIp erhalten, die Vorlesungsthemen vor.  In den synchronen Veranstaltungen werden dann zu den Themen passende Fragen aus vergangenen M1-Prüfungen bearbeitet (Lösung mit Abstimmungstool und Besprechen der Lösungen). Am Ende der Vorlesung wurden alle in den vergangenen Jahren geprüften Inhalte besprochen. Der synchrone Teil findet  zu 8 Terminen (beginnend mit dem 3.11.), jeweils dienstags von 10:15 bis 11:45 statt. Es ist wichtig, dass Sie diese Termine vorbereiten!

Weitere Informationen erhalten Sie via StudIp, wenn Sie sich in die Veranstaltung eingetragen haben.

 

 

Kursus der Medizinischen Psychologie und Medizinischen Soziologie

 

a)       Kursteil Experimentalpraktikum

Der Kursteil Experimentalpraktikum wird in diesem Semester digital synchron und asynchron stattfinden. Für synchrone Anteile werden wir das von der Universität empfohlene Programm Webex verwenden. Eine Kurzanleitung für Teilnehmende finden sie unter folgendem link:

https://www.uni-giessen.de/fbz/svc/hrz/svc/medien/el/werkzeuge/webex-meeting-tln

Für asynchrone Anteile verwenden wir StudIP (Literatur, Erfolgskontrollen, Hausaufgaben)
Weitere Informationen erhalten Sie vor Semesterbeginn per Email !


b)      Kursteil Gesprächsführung - Blockkurse im Februar und März

Information zum Kursteil Gesprächsführung für das Sommersemester 2021: Die Kurse finden im Zeitraum 29.02. – 26.03.2021 als ganztägige einwöchige Blockkurse oder semesterbegleitend im Sommersemester 2021 statt. Eine Kursteilnahme erfordert eine Anmeldung, welche über StudIP erfolgt (Anmeldefrist: 15.01.2021 bis 24.01.2021). Weitere Informationen zum Kurs erhalten Sie ebenfalls über StudIP.

 
⬅ Zurück zur Startseite