Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Titel

Artikelaktionen

Was bietet diese Fortbildung?

Verknüpfung von Theorie und Praxis

 

Im Rahmen dieser L:IST Fortbildung erweitern Sie das eigene Wissens- und Methodenrepertoire für den Unterricht zur Arzt-Patient-Kommunikation und stärken zugleich Ihre allgemeine hochschuldidaktische Kompetenz.

Erfahrene Dozentinnen und Dozenten aus der Medizinischen Psychologie und der Erwachsenenbildung haben dieses Curriculum entwickelt und dabei besonderen
Wert auf eine enge Verschränkung von Theorie und Praxis gelegt.

 

 

Strukturieren – Reflektieren – Transportieren

 

Durch die Fortbildung erweitern Sie Ihre Kompetenz, eigene Kommunikationsveranstaltungen evidenzbasiert und auf einem hohen methodischen Niveau zu planen und umzusetzen sowie die eigene Unterrichtspraxis kontinuierlich zu reflektieren.

Die verschiedenen Unterrichtsmethoden erfahren und erproben Sie jeweils sowohl in der Rolle der Lernenden als auch in der Rolle der Lehrenden. Dabei wenden Sie ein breites Spektrum hochschuldidaktischer Methoden an und trainieren Ihre Kompetenz, diese bedarfs- und fallbezogen einzusetzen.

Die Fortbildung erfolgt durchgehend im Teamteaching durch mindestens zwei Dozentinnen oder Dozenten. Dadurch erleichtern wir Ihnen die Strukturierung und Reflektion der verschiedenen Inhalte und Methoden.

 

 

Lernen als Prozess

 

Die Fortbildung beginnt damit, dass Sie von uns Lehrmaterialien erhalten, mit denen Sie das Basisseminar vorbereiten. So sind alle zu Beginn des Basisseminars auf demselben Stand.

Im fünftägigen Basisseminar (2+3 Tage) erwerben Sie dann breite hochschuldidaktische Kompetenzen und erweitern und vertiefen zugleich Ihre inhaltlichen Kompetenzen hinsichtlich der Theorie und Praxis der ärztlichen Gesprächsführung.

Diese Kenntnisse wenden Sie im folgenden Praxissemester auf ein eigenes Lehrprojekt an. Hier werden Sie in kollegialer Supervision von einer Kollegin oder einem Kollegen aus der Fortbildung begleitet. Auch Sie selbst werden die Supervision eines anderen Praxisprojekts übernehmen.

Im eintägigen Resonanz-Workshop, der im Folgesemester stattfindet, präsentieren, diskutieren und reflektieren Sie Ihre neu gestalteten Unterrichtsprojekte und bereiten den schriftlichen Bericht zu Ihrem Unterrichtsprojekt vor, mit dem Sie die Fortbildung abschließen.

 

 

Qualifikation mit Zertifikat

 

Diese Fortbildung trägt das L:IST –Zertifikat der DGMP. Das MedizinDidaktikNetz Deutschland (MDN) erkennt außerdem methodisch-didaktische Anteile im Umfang von 72 Unterrichtseinheiten für die Medizindidaktische Qualifikation I (MQ I) an.

 


⬅ Zurück zur Übersicht