Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Titel

Artikelaktionen

Prüfungsregelungen

Liebe Studierende des Studiengangs Medizin! 

Da es häufig zu Nachfragen zur Studienordnung kommt, möchten wir Ihnen hier einige Regeln kurz zusammenfassen: 

 

    1. Achten Sie bitte darauf, ob Sie sich mit der Veranstaltungsanmeldung gleichzeitig zur Prüfung anmelden!
      Bei manchen Veranstaltungen ist die Teilnahme am Ersttermin verpflichtend! Dies gilt vor allem für einige Veranstaltungen im vorklinischen Abschnitt des Studiums.

    2. Die Zahl der Prüfungsversuche im vorklinischen und im klinischen Studienabschnitt ist auf 4 begrenzt.

    3. Die Studierenden sind verpflichtet, sich zu den Leistungskontrollen verbindlich bis zum 7. Kalendertag vor der Prüfung anzumelden. Diese verbindliche Anmeldung erfolgt durch Eintragung in Anmeldelisten. Ohne fristgerechte Anmeldung ist eine Teilnahme an der Prüfung rechtlich nicht möglich.

    4. Wenn Sie sich einmal für eine Prüfung in einem Fach angemeldet und nicht fristgerecht wieder abgemeldet haben, sind Sie in den Prüfungszyklus eingestiegen!
      Die reguläre An- und Abmeldefrist bei schriftlichen Prüfungen beträgt eine Woche (7 Tage).

       

    5. Mit Eintritt in den Prüfungszyklus gilt: Wie bei der erstmaligen Prüfung können Studierende sich von der Wiederholungsprüfung abmelden; Sie müssen aber mindestens an einer Prüfung zu dieser Lehrveranstaltung pro Semester teilnehmen. 

      Im vorklinischen Abschnitt: Informieren Sie sich bitte über die An- und Abmeldemodalitäten zu Wiederholungsprüfungen bei den Lehrverantwortlichen!

      Im klinischen Abschnitt (schriftliche Klausuren): Melden Sie die Abmeldung von der Wiederholungsprüfung per E-Mail an den jeweiligen Lehrverantwortlichen.


    6. Wenn Sie in einen Prüfungszyklus eingestiegen sind, gilt unentschuldigtes Fehlen als Fehlversuch! Die Institute und Kliniken dokumentieren dies in den Prüfungsprotokollen. Zur Entschuldigung bei Nicht-Teilnahme an einer Prüfung müssen schwerwiegende Gründe nachgewiesen werden; dies können auch andere als eine Erkrankung sein. 

  

Gründe für Nicht-Teilnahme an einer Prüfung


Erkrankungen, aber auch genehmigte Urlaubs- oder Auslandssemester sind die häufigsten Gründe. Weitere Gründe können sein: Krankheit eines zu versorgenden Kindes, wenn keine Betreuung gefunden wurde (ärztlicher Nachweis erforderlich), Tod eines nahen Angehörigen (Details siehe Studienordnung). 
Nicht akzeptiert werden z.B. „Rufbereitschaft“ oder Hochzeit, Geburtstag (Jubiläum) eines Verwandten/Bekannten.

Wenn Sie zu einer Prüfung angemeldet sind, aber nicht teilnehmen können, muss unverzüglich, spätestens 3 Tage nach der Prüfung, ein Beleg, z.B. ein ärztliches Attest (ausgestellt spätestens am Prüfungstag), bei dem Lehrverantwortlichen  - nicht im Dekanat! - vorliegen, damit Sie keinen Fehlversuch angerechnet bekommen. 

Erkrankung während der Prüfung:
Wenn Sie eine Prüfung abbrechen oder während der Prüfung bemerken, dass Sie nicht mehr prüfungstauglich sind, müssen Sie das 
a) der/dem Lehrverantwortlichen sofort mitteilen, 
b) sich dies unmittelbar nach der Prüfung ärztlich bescheinigen lassen und 
c) diese Bescheinigung umgehend der/dem Lehrverantwortlichen vorlegen bzw. zukommen lassen. 

Ihre Prüfung wird nicht gewertet, wenn die Punkte a - c erfüllt wurden: 
Für a) und b) gilt das sogenannte Unmittelbarkeitsprinzip! Bescheinigungen müssen unmittelbar nach der Erkrankung ausgestellt sein. Insbesondere im Fall b) sind später, etwa einen Tag nach der Prüfung ausgestellte Bescheinigungen, untauglich! 


Urlaubs- oder Auslandssemester 

Bitte melden Sie diese im Studiendekanat (oder auch per Email ) wegen evtl. Kurseinteilungen, aber AUCH UNBEDINGT bei allen Lehrverantwortlichen für Prüfungen, deren Zyklus Sie begonnen haben! Sie persönlich sind die Einzigen, die wissen, in welchen Prüfungszyklen Sie sich aktuell befinden! Niemand sonst hat darüber die komplette Übersicht! Auch das Studiendekanat erfährt von solchen erlaubten Fehlzeiten u.U. erst, wenn ihm die Erschöpfung Ihrer Prüfungsversuche gemeldet wird. 

 

Probleme mit Prüfungen 

Sollten Sie Prüfungsprobleme haben, melden Sie sich bitte frühzeitig - z.B. beim Aufbrauchen der Hälfte der Prüfungsversuche - bei dem/der Lehrverantwortlichen und/oder bei einem Studienberater (Vorklinik: Prof. Kummer; Klinik: Studiendekanat; psychologische Studienberatung: Dr. Deubner). Die Beteiligten werden versuchen Ihnen strukturiert zu helfen, um das vollständige Aufbrauchen aller Prüfungsversuche und ein endgültiges Nichtbestehen der Prüfung zu vermeiden. 

 

Internationale Studierende 

Bei Problemen mit Prüfungen wenden Sie sich bitte frühzeitig nicht nur an die o.g. Berater, sondern auch an das Akademische Auslandsamt der JLU in der Goethestraße 58. Informationen finden Sie im Internet: 

https://www.uni-giessen.de/internationales/kontakt/kontaktAAA

 

Studienordnung schon gelesen? 

Falls nicht, sollten Sie das schnell nachholen



Mit den besten Wünschen für Ihre kommenden Prüfungen!

AOR Dr. med. Holger Repp
(Leitung des Studiendekanats)