Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Die Organisationsstruktur des GCSC

 

Das GCSC ist nach Organisationsprinzipien aufgebaut, die sein effektives inneres Funktionieren sicherstellen. Diese Leitungsstrukturen werden von einer Reihe klar umrissener Verfahren ergänzt, durch die eine leistungsbezogene Mittelvergabe nach dem Prinzip eines inneren Wettbewerbs auf Exzellenzbasis erfolgt. Zu den Gliedern des GCSC zählen neben Gremien mit geschäftsführender oder beratender Funktion (Vorstand, Direktorium, Geschäftsführer, Internationaler Beirat, Promovierendenvertretung, Auswahlkomitee, Chancengleichheitskomitee) auch die wissenschaftlichen Mitarbeiter und Verwaltungsangestellten (Juniorprofessor, Postdocs, Promovierende, Sekretärin). Bei einer jährlich mindestens einmal einberufenen Vollversammlung diskutieren alle Mitglieder des GCSC die Angelegenheiten des Graduiertenzentrums, wählen die Mitglieder des Direktoriums, des Auswahlkomitees, der Promovierendenvertretung und des Chancengleichheitskomitees und stimmen über etwaige Änderungen der Zentrumsstatuten ab.

Direktorium (Board of Directors) und Internationaler Beirat (International Advisory Board)

Dem GCSC als ganzem steht ein Direktorium vor, das sich aus VertreterInnen sämtlicher akademischen Qualifikationsstufen zusammensetzt (ProfessorInnen, Postdocs, Promovierende und MitarbeiterInnen) und von der Vollversammlung gewählt wird. Das Direktorium dient als Lenkungsausschuss, der über das Forschungsprogramm sowie die generelle Ausrichtung und Finanzierung des GCSC entscheidet, das Kursprogramm verabschiedet, neue Dozenten zur Aufnahme vorschlägt und die Mitglieder des Vorstandes ernennt. Das Direktorium wird in seinen Aufgaben von einem Internationalen Beirat unterstützt, der bei Entscheidungen über die thematische Ausrichtung von Curriculum und Forschungsprogramm sowie anderen strategischen Entscheidungen gehört wird und das GCSC regelmäßig evaluiert.

Vorstand (Executive Board)

Der Vorstand ist für die Koordinierung des GCSC-Tagesgeschäfts sowie für die interne Mittelzuteilung verantwortlich. Er setzt sich aus den beiden Verantwortlichen für das Promotionsprogramm (Programmdirektor und -manager), dem Leiter des Teaching Centre, der Forschungskoordinatorin und dem Geschäftsführer des GCSC zusammen. Der Programmdirektor Postgraduiertenstudien (Director of Graduate Studies) ist der zentrale Ansprechpartner für die Fachbereiche, Institute und Promotionsprogramme der JLU. Bei ihm liegt die grundlegende Verantwortung für das Kursprogramm, die Nachwuchsforschergruppen, Career Service und Teaching Centre sowie die internationalen Kooperationen. Der Programmmanager Postgraduiertenstudien (Graduate Studies Executive) verantwortet sämtliche formalen Aspekte des Promotionsstudiums, so den Zulassungsprozess, Werbung und Akquise, Fragen der universitären Verwaltung bezüglich der Promotionsverfahren in den teilnehmenden Fachbereichen sowie die Stipendienberatung. Unterstützt wird der Programmanager von einem/einer Postdoc-Assistenten/-in, welche/r die Research Areas und die Stipendienberatung koordiniert. Der Leiter des Teaching Centre ist für das Kurs- und Workshopangebot im Bereich Hochschuldidaktik verantwortlich und steht allen Lehrenden darüber hinaus bei Fragen und Problemen unterstützend zur Seite. Mit Unterstützung der administrativen MitarbeiterInnen verwaltet und organisiert der Geschäftsführer (Manager) des GCSC das Kursprogramm, die Nachwuchsforschungsgruppen, das Angebot des Career Service, die Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing des Graduiertenzentrums und betreut außerdem die Newsletter und das Zeitschriftenportal KULT_online.

Weitere Glieder und Gremien des GCSC

Zu den weiteren Gliedern und Gremien des GCSC zählen Juniorprofessur für Kulturgeschichte, die Promovierendenvertretung, das Auswahlkomitee, das Chancengleichheitskomitee sowie ein unabhängiger Ombudsmann zur Konfliktlösung.

  • Die Juniorprofessur trägt zu Forschungsprojekten bei und erweitert das interdisziplinäre Spektrum des GCSC-Curriculums.
  • Die Selbstverwaltung des GCSC gründet auf dem Prinzip einer Einbeziehung seiner DoktorandInnen auf allen Ebenen des Entscheidungsprozesses. Im Direktorium, dem höchsten Entscheidungsgremium des GCSC, sind die Promovierenden mit vier RepräsentantInnen vertreten, die bei der alljährlichen Vollversammlung gewählt werden. Außerdem wird das Direktorium von einer vierköpfigen Promovierendenvertretung beraten. Aufgabe dieser Promovierendenvertretung ist es, die Zusammenarbeit unter den DoktorandInnen des GCSC zu befördern sowie den Kommunikationsfluss zwischen jenen und dem GCSC als ganzem zu verbessern. Die Promovierendenvertretung repräsentiert die Interessen der DoktorandInnen sowohl bei individuellen Problemfällen als auch hinsichtlich der Auswahl des Lehrpersonals. Insgesamt setzt sie sich, namens aller DoktoradInnen, stets für die bestmöglichen Forschungs-, Arbeits- und Promotionsbedingungen am GCSC ein.
  • Das Auswahlkomitee ist verantwortlich für die Aufnahme neuer GCSC-Mitglieder und -Stipendiaten im Rahmen des alljährlichen Bewerbungsverfahrens. Es besteht aus den Mitgliedern des Vorstands, drei Principal Investigators sowie einem/einer JuniorprofessorIn oder Postdoc.
  • Das Chancengleichheitskomitee, bestehend aus zwei Principal Investigators, einem/einer JuniorprofessorIn oder Postdoc und einem/einer DoktorandIn, überwacht die Umsetzung der Gleichstellungsrichtlinien des GCSC und schlägt gegebenenfalls Verbesserungen vor.
  • Ein Ombudsmann (m/w) hilft bei der Konfliktlösung innerhalb des Graduiertenzentrums.