Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Ruth Manstetten

Über mich

 

 

Forschungsinteressen:

  • Soziale Ungleichheit und Intersektionalität
  • Soziologie der Moral
  • Kritische Soziologie und Soziologie der Kritik
  • Qualitative Methoden empirischer Sozialforschung
  • Gesellschaftsttheorie
  • Politische Bildung und Jugendpartizipation

 

Vita

Beruflicher Werdegang:

  • Seit Oktober 2019: Stipendiatin am International Graduate Centre for the Study of Culture, Justus-Liebig Universität Gießen
  • 06/2019-12/2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (Frankfurt/M.) im Bereich „Demokratieförderung und Radikalisierungsprävention“
  • Seit 2017: Leitung und Konzeption von Workshops und Bildungsurlauben zu den Themen politische Partizipation, soziale Ungleichheit, globale Solidarität, Rechtsextremismus und Diskriminierung (bei Arbeit und Leben Hessen und dem Netzwerk für Demokratie und Courage)
  • 04/2015-12/2018: Studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Ungleichheitsdeutungen und Gerechtigkeitsorientierungen in Deutschland“ (Leitung: Patrick Sachweh), Institut für Soziologie der Goethe-Universität, Frankfurt
  • 06/2014- 01/2015: Mitarbeit im Projekt: “Market formation and social movements: The case of ethical fashion clothing” am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln
Ausbildung:

  • 10/2018-07/2019:  Weiterbildungsstudiengang „Buch- und Medienpraxis“ an der Goethe Universität Frankfurt
  • 10/2014-11/2018: M.A.-Studium der Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt (mit Auszeichnung abgeschlossen)
  • 09/2016-04/2017: Auslandsstudium an der Central-European-University (CEU) in Budapest (Department of Sociology and Social Anthropology)
  • 10/2010-07/2014: B.A.-Studium der Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Publikationen
  • Ruth Manstetten, Das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten in der Soziologie, in: Joas, Hans/Mau, Steffen (Hg.): Lehrbuch der Soziologie, Frankfurt/M.: Campus 2020, 928-945.
  • Ruth Manstetten, The Moralization of the Undeserving Poor in Times of Crisis, in: KULT_online 61 (2020)

  • Ruth Manstetten & Irina Bohn, Wir leben Demokratie. Die Jugendforen der Partnerschaften für Demokratie als Orte gelebter Partizipation, in: Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit Heft 1/2020.

  • Ruth Manstetten, Jugendpartizipation in den Partnerschaften für Demokratie, in: ISS/Camino: Abschlussbericht zum Berichtszeitraum 01.01.2015-31.12.2019 der wissenschaftlichen Begleitung des Programmbereichs „Partnerschaften für Demokratie“ im Programm „Demokratie leben!“, Frankfurt/M., Berlin 2019.

Vorträge
  • 'Umkämpfte Kategorien? Erwerbslose zwischen staatlichen Klassifikationen und moralischen Zuschreibungen'. 03.03.2021, Arbeitskreis Feldforschung, Institut für Sozialforschung, Frankfurt/M.
  • 'Gesellschaft als Risiko. Situationsanalysen zur Corona-Pandemie'. 18.09.2020, 40. Kongress der deutschen Gesellschaft für Soziologie: „Gesellschaft unter Spannungen“ (mit Sarah Lenz und Martina Hasenfratz)

  • 'Zur Ungleichheitskritik unterer Sozialschichten'. 24.06.2019, Forschungskolloquium SOCIUM, Universität Bremen (mit Patrick Sachweh)

  • 'The Symbolic Order of Inequalities: Strategies of Justification in the German Upper Middle Classes'. 17.07.2018, XIX ISA World Congress of Sociology „Power, Violence and Justice: Reflections, Responses and Responsibilities“, Toronto (mit Patrick Sachweh und Sarah Lenz).

  • 'Waiting [2] Move. An ethnographic film about the rhythms of movement and stability in urban city life'. Filmvorführung und Diskussion, 23.05.2017, Central European University, Budapest (mit Karl Rivera).

Lehre
  • SoSe 2020: Theorien und Konzepte rassismus- und antisemitismuskritischer Bildungsarbeit (als digitales Webinar). Studiengang: Pädagogische Kompetenz in der Migrationsgesellschaft, Universität Oldenburg.
  • SoSe 2019: Intersektionalität und Diskriminierung in Bildungsinstitutionen, Fakultät für Erziehungswissenschaften, Universität Bielefeld (mit Niklaas Bause)
  • WiSe 2018/19: Theorien und Konzepte rassismuskritischer Bildungsarbeit. Studiengang: Pädagogische Kompetenz in der Migrationsgesellschaft, Universität Oldenburg.
  • WiSe 2013/14: Tutorat Globalisierung und sozialer Wandel, Institut für Soziologie, Uni Freiburg, Prof. Dr. Stefan Kaufmann
Projekte
  • Aktuell: Gesellschaft als Risiko. Soziologische Situationsanalysen zur Corona-Pandemie. Gemeinsam mit dem Forschungskollektiv λοιμός.
Mitgliedschaften
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • Am GCSC: Research Area 2: Cultural Narratologies; Research Area 8: Cultures of Knowledge, Research, and Education (Speaker)
  • Arbeitskreis Feldforschung am Institut für Sozialforschung (Frankfurt/M.)