Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Eva Zimmermann (M.A. Kulturvermittlung für Theater)

Promotionsprojekt

Dramaturg*innen als Gestalter*innen transkultureller (Diskurs-)räume. Kulturelle Übersetzung als dramaturgische Praxis.

Erstbetreuung: Prof. Dr. Gerald Siegmund, Angewandte Theaterwissenschaft, JLU


Akademische Ausbildung

 

2015-2018 Master of Arts in Kulturvermittlung mit künstlerischem Schwerpunkt Theater, Universität Hildesheim

2011-2015 Bachelor of Arts in Theaterwissenschaft und Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

2014 Auslandsstudium in Literatura General y Comparada, Universidad Complutense Madrid

Kontakt
Publikationen
  • Eva Zimmermann, Europa als Heterotopie. Inszenierung von Identitätskonzepten während des Kulturhauptstadtjahres Donostia-San Sebastián 2016, Hildesheim: Universitätsverlag 2020.
  • Eva Zimmermann, Von Untoten - Die aristotelische Poetik auf theatertheoretischem Prüfstand [Review of: Dupont, Florence: Aristoteles oder der Vampir des westlichen Theaters. Aus dem Französischen von Kerstin Beyerlein. Berlin: Alexander 2018.], in: KULT_online 59 (2019).
  • Eva Zimmermann, Kulturelle Übersetzung - ein Theorie-Konzept zur Neuperspektivierung transkultureller Kulturpraxis? [Review of: Dätsch, Christiane (Hrsg.): Kulturelle Übersetzer. Kunst und Kulturmanagement im transkulturellen Kontext. Bielefeld: transcript 2018], in: KULT_online 62 (2020).

 

  • Sanches Neto, Miguel: Erlöser. Aus dem brasilianischen Portugiesisch übersetzt von Eva Zimmermann. S. 108 -116 in: Bosshard, Marco u. Marco Machado Nunes (Hrsg.): RIO de Janeiro. Eine literarische Einladung. Berlin: Wagenbach (2013).
Vorträge
  • Corona-bedingt verschoben: The Influence of Affect on the Positioning of Dramaturgical Work within Discursive Spaces. vsl. 06/2021, Hermes Summer School, Universidad Santiago de Compostela, Spanien.


  • European Heterotopia. Curators facilitating the impossible dialogue. 01/2020, Arts and Cultural Management Conference "Curating Europe", Universität Groningen, Niederlande.
Mitgliedschaften
  • Editorial Board On_Culture, kulturwiss. Open Access Journal, peer-reviewed
  • Research Area 8: Cultures of Knowledge, Research and Education
  • Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • International Graduate Centre for the Study of Culture
  • Dramaturgische Gesellschaft
Forschungsinteressen
  • Internationale Dramaturgieforschung
  • Anthropologische Methoden in der Theaterwissenschaft und künstlerischen Forschung
  • Heterotopien als Diskursräume
  • Übersetzung und Transkulturalität als kulturtheoretische Konzepte
Lehre
  • SoSe 2021 Methoden der Ethnographie, i. R. d. Propädeutikumsringvorlesung, Angewandte Theaterwissenschaft, JLU
  • SoSe 2021 Subjectivity and Multiperspectivity: Interviews in Performance and Artistic Research, Angewandte Theaterwissenschaft, JLU
  • SoSe 2019 Der beobachtende Blick: Ethnographie als theaterwissenschaftliche Methode und künstlerische Strategie in Probe und Performance, Angewandte Theaterwissenschaft, JLU
    (ausgezeichnet mit dem 1. Preis für hervorragende Lehre 2019 von der Dr. Herbert-Stolzenberg-Stiftung)
Forschungsprojekte
  • aktuell: Begleitung von Dramaturg*innen in internationalen Kooperationen (Teilnehmende Beobachtung und Expert*inneninterviews)
  • 2016-2018: Masterforschungsprojekt Europa als Heterotopie. Inszenierung von Identitätskategorien während des Kulturhauptstadtjahres Donostia-San Sebastián 2016. - Teilnehmende Beobachtung von Aufführungen des Kulturhauptstadtjahres Donostia-San Sebastián 2016 und Durchführung von Interviews mit beteiligten Künstler*innen auf Spanisch und Englisch
  • 2015: Bachelorarbeit Creative Activism als gewaltlose Protestform. Funktion und Wirkung.
  • 2012-2014: Mitarbeit am Forschungsprojekt Kulturpolitische Strategien und ökonomische Aspekte der Inszenierung von Nationalkultur auf Buchmessen in Rio de Janeiro + Frankfurt a. M., intensive track Romanistik, Ruhr-Universität Bochum