Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Das PhDnet

Das PhDnet „Literary and Cultural Studies“ bietet ein klar strukturiertes, dreijähriges Promotionsprogramm, das den höchsten akademischen Standards entspricht und durch seine ausgesprochene internationale Orientierung überzeugt.

PhDnet PartnerkartePhDnet: Wegweisende Forschung im internationalen Kontext

Das am GCSC basierte europäische PhDnet „Literary and Cultural Studies” an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) stellt ein internationales Kooperationsnetz zwischen der JLU und den jeweiligen Promotionsprogrammen in den Literatur- und Kulturwissenschaften an der Universität Helsinki, an der Universität Bergamo, der Katholischen Universität Lissabon, der Universität Stockholm, der Universität Graz und der Universität Warwick dar.

Die Mitglieder des PhDnet bearbeiten ihre Dissertationsprojekte an der JLU und an einer der fünf Partnerinstitutionen. Die Projekte werden an beiden Hochschulen betreut und nach Abschluss des Promotionsverfahrens wird ein binationaler Doktorgrad vergeben.

Gemeinsam mit den Partnerinstitutionen veranstaltete Events (Symposien, Konferenzen und Masterclasses) sorgen für eine starke Vernetzung unter den internationalen Kooperationsteilnehmer_innen. So hält das PhDnet-Curriculum eine große Zahl von Kursangeboten bereit, die speziell auf die Bedürfnisse internationaler Promovierender zugeschnitten sind. Dieses Kurs- und Studienprogramm unterstützt und sichert die akademische Qualität der Promotionsprojekte und ermöglicht zugleich deren Abschluss in nur drei Jahren.

Auf diese Weise kann das PhDnet

  • die gemeinsame Promotionsbetreuung an zwei internationalen Partnerinstitutionen anbieten und binationale Abschlüsse nach Cotutelle-Vereinbarung verleihen;
  • ein hochstrukturiertes und international ausgerichtetes Curriculum anbieten, das von den teilnehmenden Partnerinstitutionen gemeinsam organisiert wird und auf die spezifischen Bedürfnisse (internationaler) Doktorand_innen zugeschnitten ist;
  • seine Promovierenden in nationale und internationale Forschungszusammenhänge einführen und internationalen Doktorand_innen die Ankunft in der deutschen Forschungslandschaft erleichtern;
  • Doktorand_innen mit den aktuellsten Theorien, Methoden, Zugängen und Konzepten im Bereich der Literatur- und Kulturwissenschaften vertraut machen;
  • eine hohe akademische Qualität der entstehenden Dissertationen gewährleisten und zugleich die zum erfolgreichen Abschluss benötigte Zeitdauer reduzieren;
  • selbständige Forschung von Anfang an unterstützen: durch die Förderung von Publikations- und Konferenzerfahrung im In- und auch im Ausland;
  • reichhaltige Gelegenheiten zur Aneignung von akademischen und praxisorientierten Qualifikationen anbieten. Dies geschieht in Kooperation mit dem GCSC Teaching Centre und dem GGK/GCSC Career Service, die etwa hochschuldidaktische Schulungen und andere praxis- und berufsorientierte Workshops anbieten.