Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Supervision und Mentoring

Das Supervisionskonzept des PhDnet umfasst sowohl die individuelle Betreuung der Promotionsprojekte durch zwei Professor_innen als auch Peer-Group-Coaching.

Zusätzlich werden die PhDnet-Doktorand_innen auch von unseren Postdocs mentoriert.

Zusammen ergibt dies ein engmaschiges Betreuungsnetz:

  • Erst- und Zweitbetreuer_innen an der JLU und einer PhDnet-Partnerinstitution stellen sicher, dass unseren Promovierenden jederzeit individuelle und professionelle Unterstützung zuteil wird – während aller Phasen ihres Dissertationsprojekts.
  • Neben den regulären Dozent_innen übernehmen auch erfahrene Postdocs von GGK und GCSC Betreuungs- und Mentoratsverantwortung.
  • Das PhDnet-Koordinationsteam ist ebenfalls in die Betreuung der Doktorand_innen eingebunden, vor allem, was praktische und organisatorische Aspekte ihres Promotionsstudiums betrifft. Außerdem bietet das Koordinationsteam maßgeschneiderte und individualisierte Unterstützung bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten. Ergänzt wird dieses Angebot durch halbjährliche Feedback-Sessions, während derer die Promovierenden aufgefordert sind, ihre eigenen Fortschritte zu reflektieren und kritisches Feedback zu den Seminaren und Supervisionsangeboten zu geben, die durch das PhDnet angeboten werden. Das Koordinationsteam fungiert so als vermittelnde Instanz zwischen den Promovierenden und deren deutschen wie internationalen Betreuer_innen.
  • Um Unterstützung auch außerhalb des PhDnet-Curriculums zu gewährleisten und die Integration in das deutsche Universitätssystem zu erleichtern, wird jedem/jeder internationalen Promovierenden ein/e Gießener Doktorand_in an die Seite gestellt. Die gegenseitige Hilfe unter den Promovierenden wird zudem durch Peer-Group-Coaching gefördert, das in Kolloquien und Arbeitsgruppen Raum findet.
  • Unsere Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben und Präsentationskompetenzen sind passgenau auf die Bedürfnisse der (internationalen) Promovierenden zugeschnitten. Zusammen mit den Grund- und Aufbaukursen bieten sie den Doktorand_innen methodologische und organisatorische Unterstützung und erleichtern ihnen die Integration in die Forschungs- und Arbeitswelt der deutschen Universitätslandschaft.
  • Zusätzlich bieten alle beteiligten Dozent_innen den Promovierenden bei Bedarf methodologische und wissenschaftsbezogene Unterstützung.