Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Lehreinstieg

Das Teaching Centre unterstützt Sie bei Ihren ersten Lehrerfahrungen durch das Co-Teaching- und STIBET-Programm oder in der Organisation einer Ringvorlesung oder Workshop-Reihe. Die Reflexion Ihrer Erfahrungen und Herangehensweisen wird durch individuelle Portfolio-Arbeit gefördert.

Co-Teaching

Co-Teaching

Bitte beachten: Wir möchten die Vermittlungen des Co-Teachings auch in digitalen Zeiten fortführen - allerdings natürlich in Abhängigkeit von den Möglichkeiten der Lehrenden. Bitte wenden Sie sich bei Interesse bis zum 15. September unter

 

Es wird zwei Grundlagenworkshops am GCSC geben, die begleitend zum Co-Teaching stattfinden und deren Teilnahme empfehlenswert ist:

  • 09.11.2021, 9-13 Michael Basseler: Designing a Course Syllabus
  • 18.11.2021, 9-13 Katharina Stornig: Designing a Course Session

Für eine Einführung in digitale Lehre und die zur Verfügung stehenden Tools an der JLU empfehlen wir diese Workshops des HDM und Lehre 4.0:

  • 08.09.-08.10.2021, Grundlagen digital gestützten Lehrens und Lernens: Digitale Werkzeuge und Methoden für Ihre Lehre Link

 

Flyer Co-Teaching (de)

STIBET

Lehrassistenzen (STIBET)

stibet

In Zusammenarbeit mit dem Akademischen Auslandsamt der JLU bietet das GCSC bezahlte Lehrassistenzen im Rahmen des STIBET Programms des DAAD an. Das Programm richtet sich an unsere internationalen GGK-Mitglieder und soll dabei helfen, Lehrerfahrungen im deutschen Uni-System zu sammeln. Lehrfähigkeiten sind unerlässlich für den akademischen Lebenslauf und die Gelegenheiten, die nötigen Erfahrungen zu sammeln sind besonders für nicht-deutsche Forscher_innen rar gesät. STIBET Lehrassistent_innen planen und gestalten ihre eigenen Lehrprojekte, sammeln wichtige Lehrerfahrungen und erhalten ein Honorar für ihre Tätigkeit.

Bitte beachten Sie, dass das STIBET Lehrassistenzprogramm sich ausschließlich an unsere internationalen Mitglieder richtet, die ihre Hochschulzugangsberechtigung außerhalb Deutschlands erworben haben. Wir freuen uns auf Bewerbungen sowohl von Promovierenden als auch von Postdocs!

 

Genauere Informationen finden Sie auf unseren englischen Seiten.

IPP Workshop-Reihe

IPP-Workshop Series

Die IPP Workshop Series bietet IPP- und GCSC-Mitgliedern die Möglichkeit, einen Workshop über aktuelle Konzepte und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaft zu leiten.

Ziel der Workshop-Reihe ist die Schaffung einer interaktiven Diskussionsgruppe für Doktorand_innen und Studierende. Die Themen können von allgemeinen Einführungen in verschiedene "Schulen" der Literatur- und Kulturtheorie bis hin zu Konzepten, Methoden und Themen der Literatur- und Kulturtheorie reichen.

Die Workshops finden immer im Wintersemester statt. Die Koordination erfolgt über das IPP, über dessen Verteiler auch die Ausschreibung erfolgt.


Weitere Informationen und die aktuellen Termine

 

Für weitere Fragen schreiben Sie bitte eine E-Mail an

 

 

 


Teaching Portfolio

Teaching Portfolio

Teaching Portfolios

In Ihrem GCSC Teaching Portfolio versammeln Sie alle Nachweise über erbrachte Lehrleistungen, Zeugnisse und Zertifikate über hochschuldidaktische Aus- und Fortbildungsmaßahmen sowie die Reflexion Ihrer eigenen Lehrideale und Grundsätze. In künftigen Bewerbungen innerhalb und außerhalb der Hochschule und in Berufungsverfahren dient es als Nachweis zusätzlicher Qualifikationen für alle Bereiche des Lehrens, des Unterrichtens und der Wissensvermittlung.

Zunächst im angloamerikanischen Raum verankert und weit verbreitet, werden zunehmend auch in Deutschland Wissenschaftler_innen gebeten, bei Bewerbungen ihre pädagogischen Qualifikationen durch geeignete Unterlagen nachzuweisen. Die Qualität Ihres Teaching Portfolios wird gewährleistet mit seiner Zertifizierung durch das Teaching Centre.

Sie haben Fragen zu den GCSC Teaching Portfolios? Kontaktieren Sie uns einfach unter: Teaching.Centre@gcsc.uni-giessen.de! Ausgewählte Fachliteratur zur Erstellung von Lehrportfolios finden Sie auch in der Rubrik „Dokumentation didaktischer Kompetenzen: Teaching Portfolios“ in unserer hochschuldidaktischen Bibliographie.

Zum Download:


Beispiel: Teaching Portfolio von René Dietrich

 

Doktorand_innenvorlesung

Doktorand_innenvorlesung

Seit dem Sommersemester 2008 organisiert und unterstützt das Teaching Centre ein besonders innovatives Veranstaltungsformat: In einer wöchentlich stattfindenden Ringvorlesung stellen Doktorand_innen zentrale Themen ihres Faches aus der Perspektive aktueller Forschungsansätze für Studierende vor.

In den Vorträgen der jungen, enthusiastischen Wissenschaftler_innen erhalten Studierende kompaktes, praxis- und prüfungsrelevantes Überblickswissen zu Hauptgebieten ihres Faches und profitieren so von der intensiven Forschungstätigkeit am GCSC. Zugleich leistet die Vorlesung einen wichtigen Beitrag zur hochschuldidaktischen Weiterqualifizierung der Doktorand_innen, die erste Erfahrungen in der Vorbereitung und Durchführung von Vorlesungen sammeln. Wissenschaftlich betreut von Hochschullehrer_innen der jeweiligen Fächer erhalten die Doktorand_innen im Rahmen des GCSC Teaching Centre intensives Coaching zu Präsentations- und Vortragskompetenzen und werden bei der erfolgreichen Gestaltung des Formats „Vorlesung“ unterstützt.

Mit dieser Veranstaltungsform möchten wir zeigen, dass innovative Forschung einen wichtigen Beitrag zur Lehre leisten und die kulturwissenschaftlichen Fächer bereichern kann. Die von Professor Peter Strohschneider, dem Vorsitzenden des Wissenschaftsrates Anfang Juli 2008 geforderte Einheit von Lehre und Forschung ist damit am International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) der Justus-Liebig-Universität schon Wirklichkeit.

 

 

(Post-)Doktorand_innenvorlesung im SoSe 2018

Anglistik: "How to do Literary and Cultural Studies: Methods of Analysis", Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Hallet und Prof. Dr. Ansgar Nünning

>> Hier kommen Sie zu weiteren Informationen.

Ringvorlesung im SoSe 2016

Germanistik: "Komparatistik und Kulturwissenschaften", Leitung: Prof. Dr. Kirsten von Hagen und Prof. Dr. Annette Simonis

>> Hier kommen Sie zu weiteren Informationen.

(Post-)Doktorand_innenvorlesung im SoSe 2016

Anglistik: "How to do Literary and Cultural Studies: Methods of Analysis", Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Hallet und Prof. Dr. Ansgar Nünning

>> Hier kommen Sie zu weiteren Informationen.

Doktorand_innenvorlesung im WiSe 2015

Geschichte: "Weg von der Meistererzählung: Neue Perspektiven der Kulturgeschichte", Leitung: Prof. Dr. Stefan Rohdewald

>> Hier kommen Sie zu weiteren Informationen.

Doktorand_innenvorlesung im SoSe 2013

Anglistik: „Schlüsselthemen der Anglistik und Amerikanistik / Key Topics in English Studies and American Studies“, Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Hallet und Prof. Dr. Ansgar Nünning

>> Download des Semesterprogramms

Doktorand_innenvorlesung im SoSe 2012

Anglistik: „Schlüsselthemen der Anglistik und Amerikanistik / Key Topics in English Studies and American Studies“, Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Hallet und Prof. Dr. Ansgar Nünning

>> Download des Semesterprogramms

Doktorand_innenringvorlesung im SoSe 11

Anglistik: „Schlüsselthemen der Anglistik und Amerikanistik / Key Topics in English Studies and American Studies“, Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Hallet und Prof. Dr. Ansgar Nünning

>> Download des Semesterprogramms

Doktorand_innenvorlesungen im SoSe 10 

Anglistik: „Schlüsselthemen der Anglistik und Amerikanistik / Key Topics in English and American Studies“, Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Hallet und Prof. Dr. Ansgar Nünning

>> Download des Semesterprogramms

Germanistik: "Vom Pergament zum Internet: 
Medien und Schriftkultur", Leitung: Prof. Dr. Annette Simonis

>> Download des Semesterprogramms

Doktorand_innenvorlesung im SoSe 09

Anglistik: „Schlüsselthemen der Anglistik und Amerikanistik / Key Topics in English and American Studies“, Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Hallet und Prof. Dr. Ansgar Nünning

>> Download des Semesterprogramms

Doktorand_innenvorlesung im WS 08/09

Germanistik: „Intertextualität und Intermedialität“, Leitung: Prof. Dr. Cora Dietl

>> Download des Semesterprogramms

Geschichte / Kunstgeschichte: „Neuere Konzepte und Fragestellungen in den Geschichts- und Kulturwissenschaften“, Leitung: Prof. Dr. Horst Carl und Prof. Dr. Silke Tammen

>> Download des Semesterprogramms

Doktorand_innenvorlesung im SoSe 08

Anglistik: „Schlüsselthemen der Anglistik und Amerikanistik / Key Topics in English and American Studies“, Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Hallet und Prof. Dr. Ansgar Nünning

>> Download des Semesterprogramms