Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Ausbildung beim ahs – Spagat zwischen Schule, Abrechnungen und Pausenexpress


Am 01. August 2018 hat Davina Bohn ihre Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau beim ahs begonnen. Seitdem hat sie viel über die Aufgaben und Abläufe des ahs gelernt, hilft Übungsleitenden bei Abrechnungsfragen, bewegt die JLU-Mitarbeitenden in ihrer Pause und ist das Gesicht des ahs bei Instagram und Co. Im Juli 2021 ist ihre Ausbildungszeit zu Ende und wir blicken gemeinsam auf drei Jahre Hochschulsport zurück.

 

ahs: Warum hast du dich damals für eine Ausbildung beim ahs entschieden?

Davina: Ich habe mich für eine Ausbildung beim ahs entschieden, weil ich dort meine Leidenschaft Sport zum Beruf machen wollte und es mir gut vorstellen konnte Sportangebote für Studenten sowie Mitarbeiter einer Universität zu organisieren.

 

ahs: Wie sieht eine gewöhnliche Woche deiner Ausbildung aus?

Davina: Eine typische Woche in der ahs-Ausbildung gibt es eigentlich gar nicht. Wenn nicht gerade Corona ist, liegt ein Hauptaufgabenbereich aber auf alle Fälle in der Sekretariatsarbeit in Form von Telefondienst, Sprechstundenbetreuung sowie Postverwaltung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Übungskonzeption und -durchführung von Pausenexpress-Bewegungspausen. Ansonsten fallen im laufenden Geschäft aber auch verschiedene Einzel-Aufgaben, wie z.B. die Vorstellung beim Markt der Möglichkeiten oder ein Podcast-Dreh an.

 

ahs: Neben der Schule, Büroaufgaben und deiner Übungsleitertätigkeit bist du mittlerweile auch ein bekanntes Gesicht in den Social-Media-Kanälen des ahs! Welche Aufgaben haben dir in den letzten Jahren am meisten Spaß gemacht?

Davina: Das ist richtig und hätte ich anfangs so auch nicht erwartet. Aber im digitalen Zeitalter kann man über das Internet, insbesondere die sozialen Medien mittlerweile einfach die meisten Menschen erreichen. Als Bewegungs-Unterstützerin gebe ich daher sehr gerne mit Hilfe von Kurz-Videos Anregungen und Ideen für JLUler*innen für mehr Bewegung im Uni-Alltag.

 

ahs: Als Teilnehmerin hast auch du Einblicke in verschiedene Kurse des ahs-Sportprogramms erhalten können. Gibt es einen Kurs, der dir besonders gefallen hat?

Davina: In der Tat nutze ich das Angebot in verschiedene ahs-Kurse reinzuschnuppern, um damit andere Sportangebote sowie Lehrmethoden kennenzulernen. Hätte ich mehr Zeit und würde ich nicht noch eigenen Vereinssport betreiben, hätte ich am liebsten sogar gerne einmal jedes Sportangebot im Sportprogramm getestet.

Was ich nämlich über alle Kurse sagen kann ist, das jeder seine eigenen Besonderheiten hat und es daher in meinen Augen nicht den einen besten Kurs gibt. Mein persönliches Highlight war im Nachhinein aber der Bootcamp-Kurs, bei dem es mit militärischem Flair immer an die körperliche Höchstgrenze ging.

 

ahs: Haben sich, rückblickend betrachtet, deine Erwartungen an die Ausbildung erfüllt?

Davina: Meine Erwartungen an die Ausbildung, den Sport mit der Verwaltung zu verbinden, haben sich rückwirkend definitiv erfüllt und ich habe auch zu keinem Zeitpunkt bereut mich im ahs Gießen ausbilden zu lassen.

 

ahs: Was hättest Du vorher nicht erwartet? Was hat Dich bei der Ausbildung überrascht?

Davina: Überrascht hat mich an der Ausbildung, dass ich trotz Ausbildungsstatus schon sehr viele Aufgaben im Betrieb durchführen konnte und ich mich besser als erwartet auf die verschiedensten Arbeitssituationen, wie die pandemiebedingte Home-Office-Arbeit einstellen konnte.

 

Wir danken Davina herzlichst für ihr Engagement, ihre Zuverlässigkeit sowie ihren Einsatz in den vergangenen drei Ausbildungsjahren und wünschen ihr für die anstehenden Prüfungen viel Erfolg!