Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

2012

Berichte aus dem Jahr 2012

Schwimmer/innen erfolgreich auf den DHM

Schwimmer/innen erfolgreich auf den DHM

 

Schwimmdhm121

Die diesjährigen Titelkämpfe um die neuen deutschen Hochschulmeister/ -innen im Schwimmen wurden vom 22.06 - 24.06.2012 in Wiesbaden ausgefochten.
In einem hochklassigen Starterfeld von insegsamt 87 Hochschulen und 484 Startern konnte sich unsere Uni (die zusammen mit der THM eine Wettkampfgemeinschaft bildete) einen ausgezeichneten 16. Platz in der Mannschaftswertung erkämpfen. Dabei konnten wir namhafte "Schwimm- und Sportunis" wie die Uni Heidelberg, Uni Magdeburg und auch die DSHS Köln im Gesamtklassement hinter uns lassen!
Selbst Profisportler, wie Jenny Mensing oder Johannes Neumann, die sich in der Vergangenheit bereits bei Welt- und Europameisterschaften beweisen konnten, gaben sich am vergangenen Wochenende dabei die Ehre.
Besonderen Anteil am guten Abschneiden unserer Mannschaft hatte wieder einmal Ann Kristin Stein. Zwar konnte sie dieses Jahr nicht ihre Medaille von der letztjährigen Meisterschaft verteidigen. Dennoch schaffte sie es, sich zweimal auf ihren Paradestrecken, den 50 und 100m Schmetterling, ins Finale zu schwimmen und dort je einen hervorragenden 5. Platz zu belegen. Einen weiteren 5. Rang erzielte sie über die 200m Schmetterling.
Nicht minder erfolgreich präsentierte sich die Rückenspezialistin Karoline Fry. Sie belegte im 100m Finale den 6. Platz und krönte ihre Leistung mit einem 5. Platz über die doppelte Rückendistanz.
Auch Mona Bohner steuerte einige Punkte in die Mannschaftskasse. Mit Platz 7 und 8 über die 400m Lagen und 200m Schmetterling brachte sie wichtige Punkte in die Gesamtwertung ein und bestach einmal mehr durch ihre Vielseitigkeit.
Des weiteren schnitten dieses Mal besonders gut unsere Staffeln ab. Unser bestes Ergebnis erzielte die Frauenstaffel über 4 x 100m Lagen in der Besetzung Karoline Fry, Mona Bohner, Ann Kristin Stein und Isabel Marzi mit einem ausgezeichnten 4. Platz. Zudem gelang es auch der prestigeträchtigen 8 x 50m Lagen-Mixstaffel mit Platz 7 in die Punkte zu schwimmen.
Alles in allem verlief der Wettkampf für die Gießener Schwimmer äußerst erfolgreich. Es wurden zahlreiche neue persönliche Bestzeiten geschwommen und alle Schwimmer platzierten sich meist - bei bis zu über 80 Teilnehmern pro Schwimmstrecke - im vorderen Drittel. Zudem zeichnete sich unser Team durch einen geschlossenen Mannschaftsgeist und eine außerordentlich gute Stimmung aus.
Wir möchten uns auf diesem Weg auch noch einmal bei der Hochschulsportleitung für das reibungslose Ermöglichen dieses Wettkampfs bedanken.

 

schwimmdhm122

Für die Wettkampfgemeinschaft Gießen starteten:
Mona Bohner, Ann Kristin Stein, Karoline Fry, Isabel Marzi, Nadine Rackl, Tobias Luh, Lukas Stein, Frederic Faust, Marc Birkhölzer und Norbert Teubener

Schwimmer überzeugen bei Karlsruher Sprintnacht

Schwimmer überzeugen bei Karlsruher Sprintnacht

 
Auch außerhalb der Hochschulmeisterschaften verzeichnen die Gießener Schwimmer Erfolge.

Zum nun mehr 11. Mal jährte sich am vergangenen Freitag die Sprintnacht der Uni Karlsruhe. Die mittlerweile mit internationalen Schwimmern top besetzte Veranstaltung avanciert nach und nach zu einem traditionsreichen Wettkampf im deutschen Hochschulsport. Mehr als 400 Sportler traten gegeneinander an und auch die Uni Gießen stellte zusammen mit der TH Mittelhessen eine Wettkampfgemeinschaft.
Die kleine Gießener Gruppe schlug sich äußerst achtbar und konnte durch den Gewinn der Bronzemedaille von Ann Kristin Stein über 50m Schmetterling ihren größten Erfolg verbuchen. Ebenso stark präsentierte sich die neu zum Team gestoßene Corinna Wahl. Neben ihrem 4. Platz über 50m Schmetterling, erreichte sie über 50m Rücken das Viertelfinale der besten 8 Schwimmerinnen und zeigte über 50m Freistil ihre stärkste Leistung. Hier kämpfte sie sich in einem Starterfeld von 86 Frauen bis ins Halbfinale der besten 4 Schwimmerinnen vor und musste sich dort im direkten Duell der späteren Siegerin nur knapp geschlagen geben.
Eine ebenso überzeugende Leistung bot weiterhin die 6 x 50m Freistilstaffel. In der Besetzung Ann Kristin Stein, Marc Birkhölzer, Corinna Wahl, Norbert Teubener, Isabel Marzi und Sebastian Kolbe kämpfte die Gießener Delegation bis zuletzt verbissen um die Medaillen mit, musste sich aber trotz eines überragenden Schlussspurts von Sebastian nur knapp geschlagen geben. Die Staffel wurde in einem Abstand von 0,5 sec. undankbarer Vierter (von 27 Mannschaften).
Desweitern konnten auch die beiden 4 x 50m Lagenstaffeln ein Ausrufezeichen setzen. Hierbei belegte Gießen 1 den sechsten und Gießen 2 den 16. Platz (von 38 Mannschaften).
Alles in allem verlief der Wettkampf also aus Gießener Sicht recht erfolgreich. Der Trainingsfleiß der letzten Wochen wurde belohnt und neben den sehr guten Platzierungen überzeugten die Studenten auch mit neuen Bestzeiten und ansehnlichen Leistungen.
Großer Dank gilt dabei natürlich dem AHS der Uni Gießen und der THM für die Unterstützung sowie dem Veranstalter der Uni Karlsruhe für einen reibungslosen Ablauf und schönen Wettkampf.

 

(Bericht Norbert Teubener)

Vizemeistertitel im Herrensäbel für Marlon Hirzmann bei der DHM Fechten

Vizemeistertitel im Herrensäbel für Marlon Hirzmann bei der DHM Fechten am 15. und 16. Dezember 2012 in Heidelberg

fecht1 fecht2


Bei dem mit 310 Starterinnen und Startern größten deutschen Fechtturnier trafen auch wieder 2012 Spitzenathletinnen und -athleten auf Hobbysportlerinnen und –sportler und trugen spannende Gefechte aus. Die JLU war mit insgesamt 12 studentischen Athletinnen und Athleten unter der Leitung von ahs-Fecht-Obfrau Larissa Novikov am Start. Letztlich konnte sich unter dem starken Bewerberfeld nur Marlon Hirzmann den 2. Platz im Herrensäbel sichern und wurde somit Vizehochschulmeister 2012.

Sportlerehrung am 01.02.2013

 Gruppenfoto Sportlerehrung 2013
Foto: ahs-Bildarchiv/ Franz Möller

Der Allgemeine Hochschulsport (ahs) der Justus-Liebig-Universität Gießen ehrte am 1. Februar 2013 gemeinsam mit dem Hochschulsport der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler auf den deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) der vergangenen Monate (Juni 2012 bis Januar 2013). Die SportlerInnen-Ehrung fand erstmals in einem neuen festlichen Rahmen, dem Neujahrsempfang des Hochschulsports, in Räumlichkeiten der THM statt. Zukünftig wird die Sportlerehrung losgelöst vom Sport Dies der JLU im Wintersemester abwechselnd an der THM und an der JLU stattfinden.

Neben der Ehrung der erfolgreichen SportlerInnen durch die Vizepräsidenten Prof. Dr. Peter Winker (JLU) und Prof. Dr. Klaus Behler (THM) konnten die Gäste vorab ihre sportlichen Fähigkeiten bei Jonglage und Hula Hoop Dance ausprobieren. Durch das Programm führten Dagmar Hofmann, Leiterin des Hochschulsports der THM, und Lena Schalski, Leiterin des Allgemeinen Hochschulsports der JLU. Aus den Händen von Prof. Dr. Behler und Prof. Dr. Winker erhielten die erfolgreichen Athletinnen und Athleten Präsente für ihre außerordentlichen Leistungen bei den deutschen und internationalen Hochschulmeisterschaften:

Ferner berichteten einige ahs-ÜbungsleiterInnen beider Hochschulsporteinrichtungen in Form einer „Talkrunde“ von ihrer Arbeit beim ahs. Die LeistungsportlerInnen Jan Urke (Karate), Student der JLU, und Carolin Stahl (Taekwondo), Studentin der THM, berichteten zudem von ihren internationalen sportlichen Einsätzen und dem Spagat zwischen Leistungssport und Studium. Musikalisch wurde die Ehrung durch das arando-Quartett, das Streichquartett des JLU-Uniorchesters, begleitet.

Nach dem offiziellen Teil konnten alle Gäste bei einem Imbiss und Umtrunk die Erfolge der Sportlerinnen und Sportler feiern. Der THM Hochschulsport und der ahs der JLU Gießen bedanken sich bei allen Gästen für einen gelungenen Abend und freuen sich auf die nächste Sportlerehrung, die dann in den Räumlichkeiten der JLU stattfinden wird.

 

Übersicht der Erfolge bei DHMs 2012-2013

Weitere Fotos von der Sportlerehrung finden Sie hier

 

Erfolgreich bei Hochschulmeisterschaften

Erfolgreich bei Hochschmeisterschaften

Sportlerehrung 1112

Hier findet ihr die Platzierungen von Starterinnen und Startern der Wettkampfgemeinschaft (WG) Gießen mit Sportlerinnen und Sportlern von der JLU und der Technischen Hochschule Mittelhessen bei Hochschulmeisterschaften im Zeitraum von Juni 2011 bis Juni 2012.

Europäische Hochschulmeisterschaften in Sarajevo:

Karate: 2. Platz: Jan Urke (Kata Einzel), 3. Platz: Jan Urke, Jonas Glaser und André Stang (Kata Team)

Deutsche Hochschulmeisterschaften:

Badminton: 5. Platz: Juliane Peters und Lena Riepl (Doppel).

Basketball Frauen: 4. Platz: Elke Henning, Nadine Hutterer, Hicran Özen, Marlena Schön, Inken Scholl, Sara Simon, Laura Steuber, Juliane Strack, Stefanie Vopel, Trainer Stefan Altemüller.

Boxen: 1. Platz B-Turnier: Zanjesh Kapoor (Halbschwergewicht).

Fechten: 1. Platz: Marlon Hirzmann (Säbel).

Judo: 3. Platz: Nicole Ratkay (78 kg plus).

Leichtathletik: 1. Platz: Beatrice Marscheck (Weitsprung), 2. Platz: Daniel Rabstein (400 m Halle), 3. Platz: Patrick Wagner (100 m), Daniel Rabstein (400 m Hürden), Marcel Breitkopf (Stabhochsprung), 3. Platz B-Finale: Alina Schneider (100 m), 4. Platz: Sven Medenbach (60 m Hürden Halle), 5. Platz: Daniel Rabstein, Yannick Hoos, Sven Medenbach, Niklas Wagner (Hallen-Staffel), Nico Althenn (Speer), Jonas Klinger (Weitsprung), 6. Platz: Niklas Wagner (400 m Hürden).

Lacrosse Frauen: 5. Platz: Vanessa Tippmann, Levke Harenberg, Stefanie Franek, Sarah Tarner, Jana Rinkewitz, Annesuse Schmidt, Maren Seyfried, Nele Raasch, Monika Franzen (Uni Ulm), Trainer Vincent Umathum.

Rugby Frauen: 4. Platz: Anneke Wiek, Sarah Sonnenschein, Cilia Kronenberg, Anne Hoffmann, Anna Kullanek, Johanna Nürk, Ann-Kathrin Rudolph, Trainer Dominik Stauber.

Volleyball Frauen: 4. Platz: Mirja Hänisch, Ann-Katrin Dell, Eva-Maria Friedrich, Tina Gerhardt, Franziska Klein, Kristin Prittig, Frauke Teßmer, Doro Wagner, Judith Gronbach, Trainer- und Physio-Team Marian Schürmann, Roland Metsch, Timo Otto.

Archiv 2012

Erfolgreich bei Hochschulmeisterschaften
Platzierungen Gießener Studenten bei den Hochschulmeisterschaften von Juni 2011- Juni 2012
Mehr...
Schwimmer überzeugen bei Karlsruher Sprintnacht
Auch außerhalb der Hochschulmeisterschaften verzeichnen die Gießener Schwimmer Erfolge.
Mehr...

Erfolgreiche Sportler/innen von Juni 2011 - Juni 2012