Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Schwimmer/innen erfolgreich auf den DHM

 

Schwimmdhm121

Die diesjährigen Titelkämpfe um die neuen deutschen Hochschulmeister/ -innen im Schwimmen wurden vom 22.06 - 24.06.2012 in Wiesbaden ausgefochten.
In einem hochklassigen Starterfeld von insegsamt 87 Hochschulen und 484 Startern konnte sich unsere Uni (die zusammen mit der THM eine Wettkampfgemeinschaft bildete) einen ausgezeichneten 16. Platz in der Mannschaftswertung erkämpfen. Dabei konnten wir namhafte "Schwimm- und Sportunis" wie die Uni Heidelberg, Uni Magdeburg und auch die DSHS Köln im Gesamtklassement hinter uns lassen!
Selbst Profisportler, wie Jenny Mensing oder Johannes Neumann, die sich in der Vergangenheit bereits bei Welt- und Europameisterschaften beweisen konnten, gaben sich am vergangenen Wochenende dabei die Ehre.
Besonderen Anteil am guten Abschneiden unserer Mannschaft hatte wieder einmal Ann Kristin Stein. Zwar konnte sie dieses Jahr nicht ihre Medaille von der letztjährigen Meisterschaft verteidigen. Dennoch schaffte sie es, sich zweimal auf ihren Paradestrecken, den 50 und 100m Schmetterling, ins Finale zu schwimmen und dort je einen hervorragenden 5. Platz zu belegen. Einen weiteren 5. Rang erzielte sie über die 200m Schmetterling.
Nicht minder erfolgreich präsentierte sich die Rückenspezialistin Karoline Fry. Sie belegte im 100m Finale den 6. Platz und krönte ihre Leistung mit einem 5. Platz über die doppelte Rückendistanz.
Auch Mona Bohner steuerte einige Punkte in die Mannschaftskasse. Mit Platz 7 und 8 über die 400m Lagen und 200m Schmetterling brachte sie wichtige Punkte in die Gesamtwertung ein und bestach einmal mehr durch ihre Vielseitigkeit.
Des weiteren schnitten dieses Mal besonders gut unsere Staffeln ab. Unser bestes Ergebnis erzielte die Frauenstaffel über 4 x 100m Lagen in der Besetzung Karoline Fry, Mona Bohner, Ann Kristin Stein und Isabel Marzi mit einem ausgezeichnten 4. Platz. Zudem gelang es auch der prestigeträchtigen 8 x 50m Lagen-Mixstaffel mit Platz 7 in die Punkte zu schwimmen.
Alles in allem verlief der Wettkampf für die Gießener Schwimmer äußerst erfolgreich. Es wurden zahlreiche neue persönliche Bestzeiten geschwommen und alle Schwimmer platzierten sich meist - bei bis zu über 80 Teilnehmern pro Schwimmstrecke - im vorderen Drittel. Zudem zeichnete sich unser Team durch einen geschlossenen Mannschaftsgeist und eine außerordentlich gute Stimmung aus.
Wir möchten uns auf diesem Weg auch noch einmal bei der Hochschulsportleitung für das reibungslose Ermöglichen dieses Wettkampfs bedanken.

 

schwimmdhm122

Für die Wettkampfgemeinschaft Gießen starteten:
Mona Bohner, Ann Kristin Stein, Karoline Fry, Isabel Marzi, Nadine Rackl, Tobias Luh, Lukas Stein, Frederic Faust, Marc Birkhölzer und Norbert Teubener