Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

DHM Beachvolleyball auf neuer Anlage in München

Zwei Damen- und zwei Herrenteams bei der DHM Beachvolleyball

Bei den diesjährigen deutschen Hochschulmeisterschaften im Beachvolleyball war die JLU Gießen mit zwei Teams im Damenbereich und zwei Teams im Herrenbereich vertreten.

Für die Damenteams Smekal/Stark und Kapitel/Teßmer begann der Wettkampf mit der direkten Teilnahme am Hauptfeld. Kapitel/Teßmer trafen im ersten Spiel auf Apel/Kerger, die das Spiel mit 2:0 für sich entscheiden konnten und sich am Ende Platz 5 des Turniers sicherten. Smekal/Stark verloren ihr erstes Spiel knapp gegen Bauer/Kuhrig. Auf Grund der Auslosung trafen nun beide gießener Teams in der Verliererrunde aufeinander, wobei sich Smekal/Stark durchsetzen konnten. In der folgenden Begegnung mussten sie sich Hippeli/Urbaniec geschlagen geben, die sich letztendlich Platz 7 bei der DHM erspielten.

Das Herrenteam Schulz/Willems startete am Montag in der Qualifikation, konnte sich aber nach zwei Niederlagen leider keinen Startplatz im Hauptfeld erspielen.

Krippes/Schumann, das zweite gießener Herrenteam, konnte die Qualifikation überspringen und ebenso wie die Damen direkt im Hauptfeld starten. Nach zwei Siegen trafen sie dort auf die späteren Turniersieger Wolf/Wolf und mussten sich im zweiten Satz denkbar knapp geschlagen geben. In der Verliererrunde warteten nun die auf Platz 1 gesetzten Doranth/Höfer. Der Sieg ging auch hier an das gegnerische Team, sodass Krippes/Schumann das Turnier auf dem neunten Platz beendeten.